Stromspeicher

Vehicle to Grid – Elektroautos als Stromspeicher (Video)

{1 Comment}

vehicle-to-grid-elektroauto-stromspeicher

Vehicle to Grid (V2G) ist ein Konzept zur Stromspeicherung in Elektroautos. Deren Anzahl soll Prognosen zufolge in den nächsten Jahrzehnten rasant steigen. Wenn es erst einmal genügend Batteriefahrzeuge gibt, könnten diese immer dann, wenn sie nicht benutzt werden, ans Netz angeschlossen werden. Dann könnten sie bei Bedarf kurzfristig Strom abgeben oder aufnehmen, wodurch Netzschwankungen flexibel […]

Weiterlesen...

16.000 kWh Stromspeicher in Chemnitz geht in Betrieb

{1 Comment}

belectric-regelenergie

In Sachsen ist ein Batterie-Großspeicher ans Netz gegangen. Der Speicher mit einer Kapazität von 16 Megawattstunden ist der größte der Region und soll Regelleistung für den Strommarkt bereitstellen. Diese sorgt ständig für den Ausgleich von Angebot und Nachfrage im Stromnetz und hält so die Stromversorgung stabil. Der Lithium-Ionen-Großspeicher wurde von dem Energieversorger Eins Energie und […]

Weiterlesen...

Kreisel Electric startet Produktion des Mavero Heimspeichers

{1 Comment}

kreisel-electric-elektroauto-solarbatterie

Der österreichische Speicherhersteller Kreisel Electric startet mit der Serienproduktion seines Heimspeichers Mavero. Das Startup baut zur Zeit eine eigene Batteriefabrik in Österreich, die im September offiziell ihren Betrieb aufnimmt. Dort will Kreisel neben Heimspeichern auch Elektromobilitäts-Lösungen herstellen. Die Nachfrage nach den Produkten soll riesig sein.

Weiterlesen...

Revolutionieren Zink-Luft Batterien die Speicherung von Strom?

{0 Comments}

zink-luft-batterien-stromspeicher

Die Reichweite von Elektroautos steigt dank immer besserer Batterietechnik. Bei den Akkus setzen Hersteller auf Lithium-Ionen-Systeme, doch es wird schon lange nach umweltfreundlicheren und günstigen Alternativen gesucht. Ein vielversprechender Weg sind Zink-Luft-Akkus, die günstig herstellbar sind und eine hohe Energiedichte besitzen. Auf dem Weg dahin haben Forscher aus Sydney jetzt eine entscheidende Hürde genommen: Sie […]

Weiterlesen...

Solar-Brille mit organischen Solarzellen erzeugt Sonnenstrom

{1 Comment}

solarbrille-organische-solarzellen

Karlsruher Forscher haben eine Sonnenbrille mit Solarzellen in den Gläsern hergestellt. Sie wollen anhand einer Produktstudie zeigen, was mit organischen Solarzellen alles möglich ist – doch die Brille hat auch einen praktischen Nutzen: Sie könnte kleinere elektrische Geräte mit Strom versorgen. Die Einsatzmöglichkeiten von organischen Solarzellen sind endlos.

Weiterlesen...

Skeleton Technologies: Graphen Stromspeicher

{0 Comments}

stromspeicher-energiedichte-leistungsdichte

Das estnische Startup Skeleton Technologies stellt Ultrakondensatoren her, also Stromspeicher, die sich besonders gut zur Abfederung von Lastspitzen eignen. Die Skeleton Ultrakondensatoren haben eine Besonderheit: Sie basieren auf dem Wundermaterial Graphen und sollen daher viermal so leistungsfähig sein wie herkömmliche Ultrakondensatoren. Gerade entsteht in Deutschland eine Fertigungsstätte für die Hochleistungs-Energiespeicher.

Weiterlesen...

BMW und Viessmann: Gemeinsame Vermarktung von Second Life Batterien

{1 Comment}

viessmann-stromspeicher

Wenn Lithium-Ionen-Akkus nicht mehr genug Power für den Einsatz im Elektroauto haben, haben sie noch lange nicht ausgedient. Sie können immer noch für sogenannte Second-Life-Anwendungen eingesetzt werden. BMW setzt auf stationäre Stromspeicher aus diesen Altbatterien. Sie können als Großspeicher über Regelenergie das Stromnetz stabilisieren oder im kleineren Rahmen Unternehmen beim Ausgleich von Lastspitzen helfen oder. […]

Weiterlesen...

neovoltaic Sanierung gescheitert – nun folgt die Abwicklung

{4 Comments}

neovoltaic-sanierung-abwicklung

Nachdem die neovoltaic AG überraschend Insolvenz anmelden musste, kommt nun der nächste Schlag für die Investoren: Es wird keine Sanierung geben. Vor wenigen Wochen musste die neovoltaic AG Insolvenz anmelden. Nun gibt es schlechte Nachrichten für die knapp 500 Gläubiger des österreichischen Stromspeicher-Startups: Eine Sanierung ist nicht möglich, das Unternehmen wird nun abgewickelt.

Weiterlesen...

Stromspeicher

stromspeicherMit der Hilfe eines Stromspeicher wird erzeugte Energie für die spätere Nutzung gespeichert. Auf Grund technischer Schwierigkeiten, ungenügender Kapazität oder Stillstandsverlusten kann die Speicherung einer Energieform ungünstig sein und es sich anbieten, die Energie in eine andere Form umzuwandeln und so zu speichern. Im Bedarfsfall wird die Energie zurückgewandelt.

Die klassischen speicherfähigen Energieträger sind Kohle, Gas, Erdöl und Uran, da sie sich auch über weite Entfernungen zwischen Lagerstelle und Kraftwerk transportieren lassen. Die Nutzung regenerativer Energien nimmt auch aus dem Grund zu, weil es beim Transport durch die Fernleitungen generell zu Verlusten kommt. Durch die Möglichkeit der Speicherung von Energie können daher Maßnahmen getroffen werden, die für eine Stromversorgung mit konstanter Leistung sorgen.

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern werden in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

Zu den mechanischen Energiespeichern gehören etwa Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke sowie Federn, die potentielle Energien bzw. Lageenergien nutzen. Auch Schwungräder, die kinetische bzw. Bewegungsenergien speichern, gehören in diese Kategorie.

Chemische Energie wird in anorganischer Form z.B. durch Batterien, wiederaufladbare Akkus, Wasserstoff oder Redox-Flow-Zellen gespeichert. Hier wird thermische oder elektrische Energie, die sich in der Regel schlecht speichern lässt, mittels chemischer Reaktionen indirekt gespeichert. In diese Kategorie fällt etwa der Bleiakkumulator, der als Starterbatterie in Fahrzeugen verwendet wird. Er arbeitet auf Grundlage von „Redox-Reaktionen“, einer Kombination von Reduktion und Oxidation.

Auch eine andere Form der galvanischen Zelle, die „Redox-Flow-Zelle“, funktioniert nach diesem Prinzip. Sie besteht aus zwei Halbzellen, die eine Membran verbindet, und nutzt eine Lösung von Salzen in einem Lösungsmittel aus anorganischen oder organischen Säuren als Elektrolyt.

Elektrische Energiespeicher werden unterteilt in Kurzzeitspeicher, Langzeitspeicher und Elektro-Chemische Speicher. Immanente Kurzzeitspeicher sind Kondensatoren, die auch als „Super Caps“ bezeichnet werden, Schwungmassen und supraleitende magnetische Energiespeicher, kurz SMES. Vor allem für den kontinuierlichen Netzempfang sind Kurzzeitspeicher von hoher Bedeutung. Für eine längerfristige Energienutzung und für die Spitzenbedarfsdeckung kommen Pumpspeicherkraftwerke, Akkumulatoren und Druckluftspeicherwerke zum Einsatz. Als Elektro-Chemische Speicher kommen vor allem Akkus und Batterien zum Einsatz, etwa als Antrieb in Elektrofahrzeugen oder zum kurzfristigen Ausgleichs eines hohen Strombedarfs. Eine weitere erfolgversprechende Methode dieser Kategorie könnte Wasserstoff als elektrischer Energiespeicher sein. In der Praxis wird dieses Verfahren jedoch noch nicht angewandt.

Thermische Energiespeicher sind Wärme- bzw. Fernwärmespeicher, die sich wiederum in Hoch- und Niedertemperatur und Kurz- und Langzeitspeicher unterteilen lassen. Die Wirtschaftlichkeit einer Speicherung von Nachtstrom ist mittlerweile fraglich, weitaus mehr Interesse gilt Solarkollektoren zur Nutzung von Strahlenenergie der Sonne.

In der Regel steht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens bei der Energiespeicherung im Vordergrund, der Fokus liegt auf Investitions- und Betriebskosten der Anlage und Gesamtwirkungsgrad. Vor allem bei großen Anlagen geht es nicht um eine kurzfristige Erhöhung der Leistung. Bei kleinen Anlagen kann dies manchmal der Fall sein, wenn die Leistungsabgabe der ursprünglichen Energiequelle nicht ausreicht.

Im Zuge der Energiewende wird sich langfristig ein zusätzlicher Bedarf an Stromspeichern ergeben. Auf wirtschaftlicher Ebene konkurrieren die Speichermethoden dabei mit Alternativen wie Demand Side Management, Demand Response, der Nutzung von zusätzlichen Stromleitungen oder Synergieeffekten. Ab der zweiten Phase der Energiewende, in der wir uns in Deutschland mittlerweile befinden, müssen zusätzliche Maßnahmen erfolgen. Hier wird auch der Einsatz von Kurzfristspeichern sinnvoll. Langzeitspeicher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, wenn es im Stromnetz längere Stromüberschüsse gibt.

Bildquelle: © BirgitH / pixelio – www.pixelio.de

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal