Stromspeicher

Solarstromspeicher – Preisverfall bei Solarspeichern

{0 Comments}

preisverfall-solarspeicher

Die Preise für Solarstromspeicher sinken immer weiter: In den letzten drei Jahren sind die Preise teilweise um die Hälfte zurückgegangen, wie aus Zahlen des Bundesverbandes Solarwirtschaft (BSW-Solar) hervorgeht. Der Branchenverband rechnet damit, dass sich die Zahl der in Deutschland privat installierten Solarspeicher deshalb in den nächsten zwei Jahren verdoppeln wird.

Weiterlesen...

Neuer Speicherratgeber des Deutschen CleanTech Instituts

{0 Comments}

stromspeicher-speicherratgeber-cleantech

Wer sich für eine Photovoltaikanlage mit Solarstromspeicher interessiert, hat bis zur endgültigen Entscheidung für ein System viele Fragen. Das Deutsche CleanTech Institut (DCTI) stellt in seinem aktuellen Green Guide kompakte Informationen zum Thema Solaranlagen und Stromspeicher zur Verfügung. Der „Green Guide Solar.Strom.Speicher 2017“ will Endverbrauchern so den Weg zum passenden PV- und Speichersystem erleichtern.

Weiterlesen...

Pilotprojekt: Aldi Süd nutzt nun auch Solarstromspeicher

{0 Comments}

aldi-strom-elektroautos

Aldi Süd erzeugt und nutzt schon seit Jahren eigenen Solarstrom. Insgesamt 1.200 der rund 1.900 Filialen des Lebensmittelhändlers in Deutschland sind mit Dach-Solaranlagen ausgestattet. Damit ist Aldi in Deutschland einer der größten Betreiber solcher Anlagen. Zusammen mit Energiekonzern EnBW testet der Discounter nun Solarstromspeicher und erprobt ein virtuelles Kraftwerk, um die Eigenverbrauchsquote zu steigern.

Weiterlesen...

Vattenfall leitet Sparkurs für Pumpspeicher ein

{1 Comment}

vattenfall-pumpspeicher

Vattenfall hat einen drastischen Stellenabbau in seiner Wasserkraftsparte angekündigt. Wie der Energiekonzern mitteilte, sollen bis 2019 mindestens 250 Stellen in den Pumpspeicherwerken gestrichen werden. Vattenfall begründet die Maßnahme mit wirtschaftlichem Druck durch sinkende Preise am Strommarkt und anfallende Netzentgelte. Dabei sind Pumpspeicher wichtig für die Energiewende.

Weiterlesen...

Wie verändern Stromspeicher den Stromsektor und Markt?

{0 Comments}

veraenderungen-markt-stromspeicher

Die Energiewende bringt starke Veränderungen im Stromsektor mit sich. Ein Schlüsselelement zur erfolgreichen Integration erneuerbarer Energien sind Stromspeicher. Sie tragen entscheidend zur Optimierung der Sektorenkoppelung bei, also zur Verzahnung der drei energieintensiven Bereiche Elektrizität, Wärmeversorgung und Verkehr durch die Nutzung von Synergieeffekten. Dazu können Stromspeicher auf vielfältige Art einen Beitrag leisten und so helfen, die […]

Weiterlesen...

Dezentrale Stromspeicher und die Blockchain

{0 Comments}

stromspeiche-blockchain

Dezentrale Stromspeicher können künftig einen großen Beitrag zur Netzstabilisierung leisten. Die sonnen GmbH (vorm. Sonnenbatterie GmbH) will die vielen Tausend vernetzten Stromspeicher der sonnenCommunity dafür einsetzen. Zusammen mit dem Übertragungsnetzbetreiber Tennet hat das Allgäuer Unternehmen nun ein Pilotprojekt gestartet, das die Speicher über eine Blockchain-Lösung einbindet und steuert. Teure Redispatch-Maßnahmen sollen reduziert werden Das Projekt […]

Weiterlesen...

SOLARWATT auf der Intersolar: MyReserve Matrix, Indachmodul EasyIn und mehr…

{1 Comment}

solarwatt-myreserve-matrix

Die SOLARWATT GmbH stellt auf der Intersolar 2017 in München den kaskadierbare Stromspeicher MyReserve Matrix vor. Diese Solarbatterie ist vollständig modular aufgebaut und dadurch einfach an viele Nutzungsbedingungen anpassbar. Weiterhin wird dieser Solarstromspeicher zukünftig auch den durch andere Energieträger wie Windkraftanlagen oder Brennstoffzellen erzeugten Strom speichern können.

Weiterlesen...

Solarstromspeicher: Kosten für Solarbatterien fallen weiter

{0 Comments}

stromspeicher-kosten-solarbatterien-fallen

Die Kosten für Solarstromspeicher sind inzwischen so niedrig, dass Solarbatterien teilweise bereits wirtschaftlich betrieben werden können. Bald soll sich die Anschaffung eines Stromspeichers auch ohne Förderung wirtschaftlich lohnen. Die Profitabilitätsgrenze liegt bei Anschaffungskosten von ca. 1.000 Euro pro KWh, welche spätestens 2018 erreicht sein sollen.

Weiterlesen...

Stromspeicher

stromspeicherMit der Hilfe eines Stromspeicher wird erzeugte Energie für die spätere Nutzung gespeichert. Auf Grund technischer Schwierigkeiten, ungenügender Kapazität oder Stillstandsverlusten kann die Speicherung einer Energieform ungünstig sein und es sich anbieten, die Energie in eine andere Form umzuwandeln und so zu speichern. Im Bedarfsfall wird die Energie zurückgewandelt.

Die klassischen speicherfähigen Energieträger sind Kohle, Gas, Erdöl und Uran, da sie sich auch über weite Entfernungen zwischen Lagerstelle und Kraftwerk transportieren lassen. Die Nutzung regenerativer Energien nimmt auch aus dem Grund zu, weil es beim Transport durch die Fernleitungen generell zu Verlusten kommt. Durch die Möglichkeit der Speicherung von Energie können daher Maßnahmen getroffen werden, die für eine Stromversorgung mit konstanter Leistung sorgen.

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern werden in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

Zu den mechanischen Energiespeichern gehören etwa Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke sowie Federn, die potentielle Energien bzw. Lageenergien nutzen. Auch Schwungräder, die kinetische bzw. Bewegungsenergien speichern, gehören in diese Kategorie.

Chemische Energie wird in anorganischer Form z.B. durch Batterien, wiederaufladbare Akkus, Wasserstoff oder Redox-Flow-Zellen gespeichert. Hier wird thermische oder elektrische Energie, die sich in der Regel schlecht speichern lässt, mittels chemischer Reaktionen indirekt gespeichert. In diese Kategorie fällt etwa der Bleiakkumulator, der als Starterbatterie in Fahrzeugen verwendet wird. Er arbeitet auf Grundlage von „Redox-Reaktionen“, einer Kombination von Reduktion und Oxidation.

Auch eine andere Form der galvanischen Zelle, die „Redox-Flow-Zelle“, funktioniert nach diesem Prinzip. Sie besteht aus zwei Halbzellen, die eine Membran verbindet, und nutzt eine Lösung von Salzen in einem Lösungsmittel aus anorganischen oder organischen Säuren als Elektrolyt.

Elektrische Energiespeicher werden unterteilt in Kurzzeitspeicher, Langzeitspeicher und Elektro-Chemische Speicher. Immanente Kurzzeitspeicher sind Kondensatoren, die auch als „Super Caps“ bezeichnet werden, Schwungmassen und supraleitende magnetische Energiespeicher, kurz SMES. Vor allem für den kontinuierlichen Netzempfang sind Kurzzeitspeicher von hoher Bedeutung. Für eine längerfristige Energienutzung und für die Spitzenbedarfsdeckung kommen Pumpspeicherkraftwerke, Akkumulatoren und Druckluftspeicherwerke zum Einsatz. Als Elektro-Chemische Speicher kommen vor allem Akkus und Batterien zum Einsatz, etwa als Antrieb in Elektrofahrzeugen oder zum kurzfristigen Ausgleichs eines hohen Strombedarfs. Eine weitere erfolgversprechende Methode dieser Kategorie könnte Wasserstoff als elektrischer Energiespeicher sein. In der Praxis wird dieses Verfahren jedoch noch nicht angewandt.

Thermische Energiespeicher sind Wärme- bzw. Fernwärmespeicher, die sich wiederum in Hoch- und Niedertemperatur und Kurz- und Langzeitspeicher unterteilen lassen. Die Wirtschaftlichkeit einer Speicherung von Nachtstrom ist mittlerweile fraglich, weitaus mehr Interesse gilt Solarkollektoren zur Nutzung von Strahlenenergie der Sonne.

In der Regel steht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens bei der Energiespeicherung im Vordergrund, der Fokus liegt auf Investitions- und Betriebskosten der Anlage und Gesamtwirkungsgrad. Vor allem bei großen Anlagen geht es nicht um eine kurzfristige Erhöhung der Leistung. Bei kleinen Anlagen kann dies manchmal der Fall sein, wenn die Leistungsabgabe der ursprünglichen Energiequelle nicht ausreicht.

Im Zuge der Energiewende wird sich langfristig ein zusätzlicher Bedarf an Stromspeichern ergeben. Auf wirtschaftlicher Ebene konkurrieren die Speichermethoden dabei mit Alternativen wie Demand Side Management, Demand Response, der Nutzung von zusätzlichen Stromleitungen oder Synergieeffekten. Ab der zweiten Phase der Energiewende, in der wir uns in Deutschland mittlerweile befinden, müssen zusätzliche Maßnahmen erfolgen. Hier wird auch der Einsatz von Kurzfristspeichern sinnvoll. Langzeitspeicher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, wenn es im Stromnetz längere Stromüberschüsse gibt.

Bildquelle: © BirgitH / pixelio – www.pixelio.de

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal