Bringt Mercedes eine ganze Elektro-Flotte auf den Markt?

0

mercedes-elektroflotteMercedes-Benz plant eine ganze Reihe neuer elektrischer Modelle, um sich gegen BMW und Marktführer Tesla besser zu positionieren. Der Autohersteller will zwei SUVs und zwei Limousinen mit Elektroantrieb auf den Markt bringen und dafür eine eigene Submarke schaffen. Das berichtet Bloomberg mit Verweis auf informierte Personen. Im Juni hatte Daimler-Chef Dieter Zetsche angekündigt, Mercedes werde auf der Paris Motor Show im September mindestens ein neues Elektroauto mit hoher Reichweite vorstellen.

Mit den neuen Modellen kommt Mercedes BMW zuvor

Obwohl Tesla Probleme mit Lieferterminen hat und zum wiederholten Male die selbstgesteckten Ziele verfehlt hat, erhöht der Erfolg des Tesla Model S den Druck auf andere Oberklassehersteller, mit eigenen Innovationen nachzuziehen. Bisher setzte Mercedes in der Elektrosparte auf schon vorhandene Modelle wie den Smart oder die B-Klasse und stattete diese mit einem elektrischen Antrieb aus. Rivale BMW dagegen hat mit der i-Serie bereits eine eigene Elektromarke aufgebaut. Ein neues i-Modell wird in den nächsten 5 Jahren jedoch nicht erwartet.

Mercedes will nun noch vor 2020 mit dem Verkauf der neuen elektrischen Flotte beginnen, berichtet Bloomberg. Offiziell bestätigt hat Mutterkonzern Daimler die Berichte zu den neuen geplanten Fahrzeugen nicht. Sprecher Christoph Sedlmayr bestätigte lediglich, dass es mehr als ein neues Auto geben werde.

Daimler will auch elektrische Schwerlastfahrzeuge herstellen

Zusätzlich plant Daimler, zu Beginn des nächsten Jahrzehnts den ersten vollelektrischen LKW auf den Markt zu bringen. Die Zeit sei nun reif, mit der Elektromobilität Geld zu verdienen, sagte Wolfgang Bernhard, Chef von Daimlers LKW-Sparte bei der Vorstellung des 26-Tonners. Vor vielen Jahren, als Tesla angefangen habe, sei die Technologie noch nicht soweit gewesen. Auch Tesla hatte vor kurzem angekündigt, auch Elektro-Busse und Elektro-LKWs herstellen zu wollen.

Produktion in Bremen geplant

Den ersten der vier neuen elektrischen PKW will Mercedes in Bremen herstellen, berichtet Bloomberg weiter. Dort soll ab dem nächsten Jahr auch eine brennstoffzellenbetriebene elektrische Version des GLC gefertigt werden, die mit Wasserstoff und an der Steckdose geladen werden kann. Der Mercedes F-Cell, eine Variante der B-Klasse mit Brennstoffzellenantrieb, wird derzeit nur in Kleinserie gefertigt. Die Serienfertigung wurde wegen der hohen Kosten immer wieder verschoben und ist derzeit für 2017 geplant.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Der für den Pariser Autosalon angekündigte Daimler-Elektro-SUV soll eine Reichweite von 500 Kilometern haben und das neue Design vorstellen, das die elektrischen Modelle von Mercedes künftig unverwechselbar machen soll.

Quellen / Weiterlesen:
Mercedes Is About to Unveil an Entire Fleet of Electric Vehicles – Bloomberg
Daimler baut eigene Marke für Elektromobilität auf – Energyload
Bildquelle © Daimler AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelBilanz nach einem Monat: Das Interesse an der Kaufprämie ist gering
Nächster ArtikelBMW verhöhnt Tesla in neuem Werbespot für BMW 3er Hybrid
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here