Powerwall von Tesla in der Schweiz: Erster Vertriebspartner benannt

3

tesla-powerwall-schweiz-kaufenDie Auslieferung der Powerwall, Teslas Heimspeicher für Strom aus Solaranlagen, hat noch nicht begonnen, soll aber in diesem Jahr starten. Mit einem vergleichsweise günstigen Preis von 3.000 Dollar für das Modell mit 7 kWh (nur für die Batterie, Wechselrichter nicht inbegriffen) will Tesla den Markt erobern. Wie hoch der Endpreis sein wird, ist noch nicht klar, er dürfte jedoch deutlich unter dem Preis für vergleichbare Systeme liegen. Für den Vertrieb in Deutschland ist Tesla Kooperationen mit Lichtblick und Beegy eingegangen. In Österreich konnten als Vertriebspartner für die Tesla Powerwall VERBUND zusammen mit SOLAVATA gewonnen werden.

In der Schweiz ist die Stromerzeugung aus Solarenergie noch ein verhältnismäßig kleiner Markt, obwohl 77 Prozent der Bevölkerung der Energiewende in der Schweiz aufgeschlossen gegenüberstehen. Während im Jahr 2014 der Anteil an Solarstrom in Deutschland 6 Prozent betrug, lag er in der Schweiz bei unter einem Prozent.

Eco Energie A Plus AG erster Tesla Powerwall Vertriebspartner in der Schweiz

Aufgrund des vergleichsweise geringen Marktvolumen gab es zunächst keinen passenden Vertriebspartner für Tesla in der Schweiz. Es war bislang nicht klar, wo und wie die Tesla Powerwall in der Schweiz zu kaufen sei. Doch der erste Vertriebspartner ist jetzt gefunden: Wie Ende Dezember bekanntgegeben wurde, wird Tesla mit der Eco Energie A Plus AG kooperieren. Das Unternehmen, das Komplettlösungen rund um Photovoltaikanlagen anbietet, wurde offiziell als „Autorisierter Vertriebspartner“ zertifiziert. Um diese Zertifizierung zu erlangen, musste die Tesla-Powerwall Produktschulung besucht werden. Eco Energie-Geschäftsführer Urs Lüscher hat an dieser in München teilgenommen. Der zusätzlich zur Batterie benötigte Wechselrichter soll wie in Deutschland von den Herstellern Fronius und Solar Edge kommen.

Die Powerwall wird in Teslas Gigafactory in Nevada hergestellt werden und soll den Energiemarkt revolutionieren. Vielleicht kann sie zumindest dazu beitragen, dass Solarenergie in der Schweiz schnell weiter ausgebaut wird. Ob sich die Anschaffung einer Solaranlage und einer Tesla Powerwall in der Schweiz lohnt, kann allerdings erst bei Markteinführung wirklich beurteilt werden. Mittlerweile wurde, noch vor Auslieferung der Powerwall in der Schweiz, eine verbesserte Version, die Tesla Powerwall 2.0, angekündigt. In Deutschland wurde die Tesla-Powerwall bereits ausgeliefert. Ein erster Auslieferungstermin für die Schweiz wurde bislang noch nicht bekanntgegeben.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quellen / Weiterlesen:
Tesla-Batterie findet keinen Schweizer Partner | Bilanz.ch
HK-Gebäudetechnik: Tesla-Powerwall: erste Schweizer Firmen als autorisierte Vertriebspartner zertifiziert
Bildquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelJaguar will Elektroauto entwickeln und steigt in die Formel E ein! – Videos
Nächster ArtikelSmart-Metering: Sinnvoll, nutzlos, oder noch nicht ausgereift? Ein Interview mit einem Befürworter und einem Skeptiker
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here