Vision in Melbourne: Jedes Haus mit eigener Tesla Powerwall

1

tesla-town-autralienWenige Kilometer von Melbourne entfernt entsteht in Australien ein komplett energieautarkes Wohngebiet. Das Immobilienunternehmen Glennvill plant, dort 2.500 neue Häuser zu errichten, die bis unters Dach mit nachhaltiger und energiesparender Technologie ausgestattet sind. Kernelement ist Teslas Heimspeicher Powerwall. Daher ist die wegen der Nähe zum Yarra River „YarraBend“ getaufte Wohnsiedlung auch bereits als „Tesla Town“ bekannt. Ende 2017 können die ersten Bewohner in ihre vom Stromnetz unabhängigen Häuser einziehen – dafür müssen sie jedoch tief in die Tasche greifen.

Tesla hat nunmehr die Tesla Powerwall 2.0 vorgestellt, welche einen deutlich reduzierten Preis und eine verbesserte Leistung hat und einen eigens entwickelten Tesla Wechselrichter beinhaltet.

Das ganze Wohnviertel ist komplett auf Nachhaltigkeit ausgerichtet

Zur Ausstattung der Häuser gehören standardmäßig eine Solaranlage auf dem Dach und die Tesla Powerwall. Diese speichert überschüssigen Strom tagsüber zwischen, damit dieser nach Sonnenuntergang zur Verfügung steht. Hinzu kommen ein Ladepunkt für Elektroautos und ein energieeffizientes Beleuchtungssystem. Glennvill zufolge soll in YarraBend so viel Strom produziert werden, dass neben der Deckung des täglichen Bedarfs auch Elektroautos kostenlos geladen werden können. Zum Konzept für das 165.000 Quadratmeter große Areal gehören auch privilegierte Rad- und Fußwege, viel Grün, Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und eine Sportanlage inklusive Golfplatz. Auch Highspeed-Internet steht zur Verfügung. Eine YarraBend-App vernetzt die Bewohner des Viertels miteinander, informiert über soziale Events oder hilft beispielsweise bei der Bildung von Fahrgemeinschaften. Der nächste Bahnhof befindet sich in unmittelbarer Nähe.

melbourne-tesla-powerwallTeslas Powerwall ist das zentrale Element

Das Urban Development Institute of Australia (UDIA, Institut für Stadtentwicklung) im australischen Bundesstaat Victoria prognostiziert, dass in dem neuen Wohnviertel 80 Prozent weniger Müll produziert werden wird. Auch der Wasserverbrauch soll geschätzte 43 Prozent unter dem anderer Städte liegen. Der Gesamtenergieverbrauch in YarraBend könnte insgesamt bis zu 34 Prozent niedriger sein. Besonders profitieren sollen die Bewohner dabei von Teslas Powerwall. In Verbindung mit der Solaranlage biete der Speicher zukünftigen Bewohnern eine ganze Reihe von Vorteilen, darunter erheblich niedrigere Stromrechnungen und das Wissen, dass der Großteil der verbrauchten Energie aus einer sauberen und erneuerbaren Quelle stamme, so Danni Addison, Leiterin des UDIA.

Die günstigsten Häuser in YarraBend sind ab 1,35 Millionen Euro zu haben

Die ersten 60 Immobilien stehen bereits zum Verkauf. Es handelt sich dabei um Eigenheime verschiedener Größen, Reihenhäuser und Apartments. Wer sich in YarraBend ansiedeln möchte, muss allerdings entsprechend viel Geld mitbringen. Die günstigsten Häuser kosten 1,35 Millionen Euro, die luxuriösesten Eigenheime sind für knapp 2 Millionen Euro zu erwerben. Komplette Energieautarkie und Nachhaltigkeit bleibt also zumindest momentan noch den Wohlhabenden vorbehalten.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Tesla Town: Energieautark in Australien – Wired
„Tesla Town“: 2500 Häuser mit Ökostrom & Heimspeicher – ecomento.tv
Vision in Melbourne: Jedes Haus mit eigener Tesla-Batterie – Ingenieur.de
This Australian Village Will Be Powered Entirely by Tesla – Forbes
Bilderquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here