Tesla Powerwall 2.0: Preis, Technik und Verkaufsstart

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

tesla-solarbatterieDie Tesla Powerwall 2.0 ist da! Die neue Version von Teslas Solarspeicher verfügt über eine doppelt so hohe Kapazität wie die erste Generation. Großer Vorteil: Der Wechselrichter ist jetzt bereits integriert – made by Tesla. Das Ganze gibt es zu einem erstaunlich günstigen Preis.

Technische Daten Tesla Powerwall 2.0 und Tesla Powerpack

Die Kapazität der Powerwall 2.0 steigt von 6,4 auf 13,5 Kilowattstunden bei 100 Prozent Entladetiefe. Elon Musk zufolge beträgt die Lade- und Entladeleistung jetzt 5 kW kontinuierlich und 7 kW in der Spitze und liegt damit deutlich höher als bei der ersten Powerwall. Ihre Energieeffizienz liegt bei 90 Prozent. Das Design ist schlanker und rechteckiger geworden, so dass der Speicher jetzt auf dem Boden stehen kann und nicht mehr an der Wand montiert werden muss. Seine Dimensionen sind 1.150 mm x 755 mm x 155 mm, das Gewicht beträgt 122 kg.

tesla-solarbatterieDie Powerwall soll Teslas neues Solardach ergänzen und den nachhaltig erzeugten Strom zwischenspeichern. Auch günstiger Netzstrom kann damit zwischengespeichert werden, um ihn zu Tageszeiten zu verbrauchen, zu denen die Preise höher sind. Über eine App lässt sich der Stromspeicherstand und –verbrauch überwachen. Im Falle eines Stromausfalls kann die Tesla Powerwall als Backup dienen. Mit 14 Kilowattstunden kann ein Durchschnittshaushalt bereits einen guten Teil des zu Stoßzeiten oder nachts benötigten Stroms über die Powerwall decken, vor dem Update war ein normaler Haushalt besser mit 2 miteinander verschalteten Powerwalls bedient. Auch die neue Version ist skalierbar und funktioniert drinnen und draußen bei Umgebungstemperaturen von -20 bis 50°Celsius.

Das neue, flache Design erlaubt eine platzsparendere Unterbringung gerade bei mehreren Einheiten. Auch der Powerpack-Speicher, der für gewerbliche Anwender gedacht ist, bekommt ein Update. Eine Einheit kann jetzt 210 kWh speichern und damit mehr als doppelt so viel wie vorher.

Schlechte Nachrichten für Tesla-Zulieferer

Wie angekündigt hat Tesla in der neuen Powerwall einen eigenen Wechselrichter verbaut, so dass keine zusätzliche Hardware mehr benötigt wird. Damit wird auch die Installation der Powerwall einfacher, das Fehlerrisiko sinkt, genauso wie der Preis für die Batterie. Tesla hat zwar langjährige Erfahrung mit Wechselrichtern im Automobilbau, hatte seine Solarwechselrichter bisher jedoch von den externen Zulieferern SolarEdge, Fronius und SMA bezogen. Tesla ist damit jetzt der einzige Batteriehersteller, der eigene Wechselrichter verwendet – ein Novum mit nicht absehbaren Folgen für den Markt. Jede verkaufte Powerwall 2 bedeutet für spezialisierte Zulieferer nun einen Verkauf weniger. Für Solarinstallationen werden Wechselrichter zwingend benötigt, da diese die Gleichspannung aus der Solaranlage in Wechselspannung umwandeln, so dass der Strom ins Stromnetz eingespeist werden kann. Damit ist die Tesla Powerwall 2 mit jedem Solarsystem kompatibel, unabhängig von dessen Größe und den verwendeten Komponenten. Die Powerwall 2 wird jedoch wie ihre Vorgängerin auch als DC-gekoppeltes System ohne Wechselrichter erhältlich sein. Kompatibel sind der Hybridwechselrichter von SolarEdge sowie der Batteriewechselrichter von SMA.

„Die günstigste Lithium-Ionen-Batterie, die jemals hergestellt wurde“

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

tesla-stromspeicherElon Musk erwartet, mehr Stromspeicher als Elektroautos zu verkaufen – angesichts der verdoppelten Kapazität und dem auf der Tesla-Website angegebenen Preis von 7.150 Euro inklusive Installation ist das nicht unrealistisch. Der Preis pro Kilowattstunde für den Speicher hat sich fast halbiert, womit Heimspeicher einen weiteren großen Schritt in Richtung Massenprodukt machen. Bloomberg New Energy Finance zufolge könnte die Powerwall 2 “die günstigste Lithium-Ionen-Batterie für zuhause sein, die jemals hergestellt wurde“. BNEF erwartet auch, dass die neue Powerwall einen ähnlichen Effekt hat wie ihre Vorgängerversion. Die Preise für Heimspeicher gingen nach ihrer Markteinführung insgesamt nach unten. Die Auslieferung der Powerwall 2 soll in Deutschland im Februar 2017 beginnen.

Update: Die Auslieferung der Powerwall 2 in Deutschland beginnt im Mai. Sie kann bereits jetzt über die Website von Tesla vorbestellt werden.

Quellen / Weiterlesen:
Here’s Everything New About Tesla’s Updated Powerwall 2.0 | gtm
Tesla Powerwall 2 Price Disrupting The Market For Real! | Clean Tchnica
Tesla Powerwall 2 is a game changer in home energy storage: 14 kWh w/ inverter for $5,500 | electrek
Bilderquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal