Porsche Mission E schon ab 90.000 Euro!

1

porsche-mission-e-preisDer Porsche Mission E wird das erste Serien-Elektroauto von Porsche und soll mit über 500 Kilometern Reichweite das Tesla Model S übertrumpfen. Nun hat Porsche auch einen Preis genannt: Die Grundversion des Sportwagens soll so viel kosten wie die Grundversion des Panamera, sagte Firmenchef Oliver Blume dem Car Magazine. Der Porsche Panamera ist in Deutschland aktuell ab 90.655 Euro zu haben.

Die Serienversion des Porsche Mission E, die Ende 2019 auf den Markt kommt, soll sich vom Design her nah an der 2015 präsentierten Studie bewegen. Der Viersitzer bietet außerdem Schnellladefähigkeit der neuesten Generation und Leistung auf Supersportwagen-Niveau. Die Studie beschleunigte von 0 auf 100 km/h in 3,5 Sekunden und ließ sich durch 800 Volt-Technik in 15 Minuten wieder bis auf 80 Prozent aufladen. Die Bedienung erfolgte über eine Blick- und Gestensteuerung, teilweise sogar über Hologramme.

Unterschiedliche Leistungsstufen für den Porsche Mission E geplant

Der Mission E wird ausschließlich als reines Elektroauto angeboten und wird in mehreren Leistungsstufen erhältlich sein. In Zukunft soll es außerdem verschiedene Karosserieversionen geben. „Wir denken uns unterschiedliche Optionen aus. Es wird mehr als eine geben, mit unterschiedlichen Leistungsstufen“, so Oliver Blume. Zum Beispiel könnte es auch möglich sein, sich ohne Werkstattbesuch mehr Leistung hochzuladen, etwa von 406 auf 456 PS aufzurüsten.

Porsche rüstet beim Thema Elektromobilität auf

Der Mission E soll die Lücke zwischen dem ebenfalls viersitzigen Panamera und dem Porsche 911 schließen, wie Porsche angibt. Bis 2023 soll die Hälfte aller Porsche-Modelle einen Elektroantrieb haben. Dafür investiert der Hersteller 700 Millionen Euro in die firmeneigene Forschung. Unter anderem könnte auch der Kompakt-SUV Macan elektrifiziert werden. Darüber hinaus steht eine vollelektrische Version des SUV Cayenne im Raum, heißt es von Porsche-Chef Blume. Beide Modelle sind aktuell nur teilelektrifiziert mit Hybridantrieb erhältlich. Außerdem könnten auch der Porsche 911 und der Boxster künftig elektrisch fahren.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Porsche’s all-electric Tesla rival could cost less than $100,000 | The Verge
Porsche: Elektroauto Mission E wird ab 90.000 Euro kosten | ecomento.de
So viel wird der neue Elektro-Porsche Mission E kosten | t-online
Bildquelle: Wikipedia – By youkeys on Flickr [CC BY 2.0]

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelElektrofahrzeug in 5 Minuten vollständig laden (Video)
Nächster ArtikelTesla-Mitarbeiter macht Panasonic für Verzögerungen verantwortlich!
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Schnellladung mit 800Volt?
    Wo, Wie und wann soll das Netz dafür vorhanden sein?
    Will das Porsche selber installieren oder soll der Steuerzahler wieder bezahlen?
    Unsere Automobilindustrie ist bisher nicht fähig eine Ladestruktur aufzubauen oder E Autos mit Reichweiten über 250km zu bauen mit denen man Langstrecken bewältigen oder auch verreisen könnte !
    Verbrenner mit E Antrieb und Reichweiten sind ein Hohn und viel zu teuer. Besonders auch durch 2 Systeme und deren Wartung.
    Unsere Premiumhersteller haben bisher nur stinkende Diesel produziert und die Käufer von VW bis Porsche betrogen.
    Sie sind auch nicht bereit Schadensersatz für den Betrug am Kunden und Abstellung des zu hohen Co² und Stickoxydausstoßes zu leisten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here