Elextra: Neuer Supersportwagen schlägt Tesla Model S

3

elextra-elektro-sportwagen-elektroautoEin neuer Elektro-Sportwagen will es mit Tesla aufnehmen: Der Elextra des Schweizer Unternehmens Classic Factory soll in 2,3 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen. Damit wäre er schneller als die Tesla Model S-Spitzenversion oder der Faraday Future FF91. Viel mehr ist über den neuen Supersportwagen allerdings noch nicht bekannt.

Viertürer mit Allradantrieb

Bisher gibt es nur einige Teaser-Fotos des Elextra auf der Webseite von Classic Factory. Zu sehen ist die Silhouette eines flachen Coupés mit hoch auslaufendem Heck und vier Türen. Die vorderen Türen sind länger als die hinteren, was darauf schließen lässt, dass sie gegenläufig öffnen wie etwa beim BMW i3.

Wie das Tesla Model S verfügt der Wagen über Allrad-Antrieb. Abgesehen von der Beschleunigung verrät der Hersteller keine weiteren technischen Details. Doch mit 2,3 Sekunden würde der Elextra das Tesla Model S P100D knapp schlagen, das nach dem neuen Update Ludicrous+ die Marke 100 in 2,389 Sekunden erreicht.

Vorstellung auf dem Genfer Autosalon

Ob der Elextra auch sonst als Tesla-Konkurrent taugt, wird sich auf dem Genfer Autosalon im nächsten Monat zeigen. Dort will Classic Factory den Supersportwagen erstmalig vorstellen. Alltagstauglich soll er sein, verspricht das Unternehmen. Classic Factory hat den Wagen zwar entworfen, doch gebaut wird er nicht in der Schweiz. Laut Webseite soll er in der Nähe von Stuttgart entstehen, „bei einem der weltweit führenden Firmen, die auf den Bau von Kleinserien in der bestmöglichen Qualität spezialisiert sind.“

Der Elextra soll nur in Kleinstauflage gebaut werden

Laut Webseite sucht Classic Factory momentan noch Investoren für das Projekt. Der Elextra soll auf jeden Fall exklusiv bleiben: Von der ersten Generation sollen maximal 100 Stück gebaut werden. Die Köpfe hinter Classic Factory sind der Schweizer Designer Robert Palm und der dänische Unternehmer Poul Sohl.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
REDEFINING THE SUPERCAR – ELEXTRA
ELEXTRA: Redefining The Supercar – Classic Factory
Elextra, der Elektro-Supersportwagen aus der Schweiz – golem.de
Elextra: Schweizer Elektro-Sportwagen schneller als Tesla S – futurezone.at
Bildquelle: Classic Factory SA

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAgora Energiewende: „Fossiles Stromsystem teurer als Erneuerbare“
Nächster ArtikelTesla-Gigafactory soll Batteriekosten um 35% senken
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

3 KOMMENTARE

  1. Worin schlägt denn dieses nicht erhältliche Auto das Modell s.
    Nachdem der Begriff, Tesla Killer völlig verbraucht is,t wird hier offensichtlich versucht anderweitig versucht Tesla schlecht zu reden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here