Tesla Aktie verliert 10% – Schlechter Testbericht sorgt für Verluste

0

tesla-aktie-verliert-10-schlechter-testbericht-sorgt-fuer-verlusteDas einflussreiche US-Verbrauchermagazin „Consumer Reports“ bewertete in seinem neusten Bericht die Verlässlichkeit des Tesla Model S als „schlechter als der Durchschnitt“ und verursachte damit einen rabenschwarzen Tag für Tesla-Aktionäre. Die Tesla Aktie gab zeitweise mehr als 10% nach. Der Bericht basiert auf einer Berfragung von 1.400 Besitzern des Model S. Diese berichten von vielfältigen Problemen, unter anderem mit dem Antriebssystem, der Batterie, dem Auflade-Zubehör und dem Bordcomputer. Außerdem berichteten die Nutzer von quietschenden und rasselnden Teilen im Wagen und Probleme mit Lecks. Beim 2015er Model treten den Befragten nach zusätzlich Probleme bei der Klimaanlage, der Lenkung und der Federung auf, die es beim 2014er Model nicht gegeben hat.

Nennenswert ist, dass „Consumer Report“ in einem früherem Testbericht, dem Tesla Model S die höchste jemals vergebene Punktzahl gegeben hat.Tesla machte erst in der letzten Woche mit der Markteinführung der ersten Autopilot-Funktionen für das Model S per Update Schlagzeilen.

Tesla Aktie 10% Verlust nach Consumer Report Bericht
Tesla Aktie am 20.10.2015 – Zeitweise über 10% Verlust – Quelle: Finanzen.net

Tesla Motors’ all-electric Model S sedan got high marks in Consumer Reports’ 50-plus tests involving driving dynamics and livability, but its predicted reliability is another matter.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quelle: Tesla Reliability Doesn’t Match Its High Performance
Bildquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelWasserbasierte Solarbatterien – neue Entwicklung aus den USA
Nächster ArtikelMuss Tesla Motors sich wegen Kopien aus China sorgen?
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here