Tesla erreicht über eine Milliarde gefahrene Meilen mit dem Model S

0

tesla-eine-milliarde-meilen-model-sDer kalifornische Elektroautohersteller Tesla hat bekannt gegeben, dass alle seine Fahrzeuge zusammen bereits über eine Milliarde Meilen (1,6 Milliarden km) gefahren sind. Dies entspräche laut Tesla dem Äquivalent von 4.186 Flügen zum Mond oder knapp 40.000 Erdumrundungen. Seit der ersten Auslieferung des Tesla Model S vor drei Jahren wurden bereits 75.000 weitere Modelle vertrieben. Diese haben zusammen mehr als eine halbe Million Tonnen C02 und Benzin im Wert von über 175 Millionen Dollar eingespart.

Tesla feiert die Wegmarke als Beleg für die Langlebigkeit und Sicherheit sowie Funktionalität und Alltagstauglichkeit seiner Kraftfahrzeuge. Das Model S sei im Alltagsgebrauch ebenso verlässlich wie auf Langstreckenreisen, was in erster Linie durch das Tesla Supercharger Netzwerk gewährleistet wird.

Das Tesla Supercharger Netzwerk

Das Supercharger Netzwerk erstreckt sich über Nordamerika, Europa und Asien und umfasst auf den drei Kontinenten heute insgesamt über 445 Ladestationen. An diesen können die Kunden von Tesla die Batterien ihrer Autos einfach, schnell und kostenlos aufladen. In Deutschland sind derzeit 38 solcher Supercharger in Betrieb, weitere sieben befinden sich in der Schweiz und fünf in Österreich.

Supercharger laden das Model S innerhalb Minuten statt Stunden und wurden strategisch so platziert, dass sie Stopps auf Langstreckenreisen minimieren. Sie befinden sich entlang der meistfrequentierten Autobahnen an strategischen Stellen, aber auch in verstopften Stadtzentren. In der Nähe von Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und WiFi Hotspots verfügen sie über mehrere Ladeplätze, damit die Fahrt möglichst schnell fortgesetzt werden kann.

Die Standorte der Supercharger werden über Google Maps am Touchscreen des Fahrzeugs angezeigt, der Ladevorgang wird über die Model S-App angezeigt.

Werbekampagnen auf US-Art

Um seinen Bekanntheits- und Erfolgsgrad in Europa noch weiter zu stärken, wird im Juli und August eine große Test Drive Tour – „The Next Billion Tour“ gestartet. In insgesamt 80 Städten, unter anderem in Freiburg, Kempten, Kassel, Innsbruck, Klagenfurt, Ascona, Yverdon, St Gallen und Liechtenstein kann das Model S dann im Zuge der Veranstaltung Probe gefahren werden.

Anfang Juli wird es außerdem zur Feier der eine Milliarde gefahrener Meilen eine „Supercharger Rally“ in Amsterdam geben, zu der 200 Tesla-Kunden aus verschiedenen Ländern anreisen.

Das Model S auf der Pole Position

Das Model S hat eine Pionierstellung auf dem Markt, da es als weltweit erste Limousine der Premium-Klasse seit Beginn seiner Entwicklung als Elektroauto konzipiert wurde. Als die am schnellsten beschleunigende viertürige Limousine bricht es einen weiteren Rekord und kann Reaktionsgeschwindigkeiten und Beweglichkeit hochwertiger Sportwagen vorweisen. Ermöglicht wird dies auf Grund der geschickten Gewichtsverteilung, des niedrigen Schwerpunktes und der starren Karosseriestruktur.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Das Model S erhielt außerdem fünf Sterne beim Euro-NCAP Sicherheitstest. Sein niedriger Schwerpunkt, sechs Airbags und diverse Autopilot-Funktionen machen es zu einem der zurzeit sichersten Autos überhaupt.

Bildquelle: © energyload.eu – aufgenommen am 23.06.2015 in 10627 Berlin-Charlottenburg (Windscheidstraße Ecke Stuttgarter Platz)

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelErdgaskraftwerke sollen zu gigantischen Stromspeichern umfunktioniert werden
Nächster ArtikelSiemens – neuer Elektromotor für Flugzeuge
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here