EuPD Research ermittelt Preissenkung für Stromspeicher

0

preissenkung-stromspeicherSolarstromspeicher sind gefragter denn je. Deutschland hat sich in letzter Zeit zu einem weltweit am stärksten wachsenden Markt entwickelt. Private Stromspeicher zeigen laut einer aktuellen Befragung unter Installateuren auch im vierten Quartal 2014 deutlich fallende Preistendenzen. So langsam wird ein hoher Eigenverbrauch durch innovative Speicherlösungen bei vielen Haushalten erkannt.

Meinungsforschungsinstitut EuPD Research hat Installateurbetriebe befragt

Das Ergebnis der aktuellen Preiserhebung in Bezug auf Speicherlösungen hat das Bonner Markt- und Meinungsforschungsinstitut EuPD Research vorgestellt. Hierzu wurden Installateurbetriebe in ganz Deutschland befragt, die Anlagen mit einem jährlichen Photovoltaik-Absatzvolumen von mehr als 150 kWp installierten. Interessant ist hierbei, dass die Netto-Einkaufspreise für Blei- und auch für Lithium-Ionen-Speicher, zu denen die deutschen Installateure diese Systeme kaufen, seit Beginn des Jahres das niedrigste Niveau aufwiesen.

Speicher mit Blei-Säure-Batterien sind um mehr als 50% günstiger geworden

Die sogenannten Blei-basierten Photovoltaik-Speicher sind bereits seit dem dritten Quartal 2014 um bis zu 50% günstiger geworden. Dieser Trend wird auch durch die Entwicklung des entsprechenden Preisindexes verdeutlicht. So liegt der Nettopreis für diese Blei-basierten Photovoltaikspeicher im laufenden Quartal bei 52% des Ausgangsniveaus seit der im dritten Quartal 2013 begonnenen Preiserhebung. Aber auch die Preise für hochwertige Lithium-Speicher sind in diesem Zeitraum deutlich gesunken.

Dynamik am deutschen Markt feststellbar

Dr. Thomas Olbrecht, Leiter der Marktforschungsabteilung der EuPD Research, kommentiert die Ergebnisse dahingehend, dass die von dort festgestellten Preissenkungen im Bereich der Stromspeicher für Wohngebäude weiterhin die Dynamik auf dem deutschen Markt und somit auch ein recht positives Signal für das weitere Marktwachstum für das Jahr 2015 belegen. Immerhin gilt Deutschland momentan als weltweit am stärksten wachsender Markt für private Energiespeicher.

Die perfekte Kombination in Deutschland macht es möglich

Für das große Interesse an Stromspeicherlösungen sorgen natürlich die sinkenden Solarstrom-Einspeisevergütungen und die gestiegenen Haushaltsstrompreise. Von daher bieten auf dem Dach installierte PV-Aufdachanlagensegmente und Stromspeicher eine ideale Voraussetzung für einen möglichst hohen Eigenverbrauch. Dies sind die besten Voraussetzungen für ein weiteres Wachstum.

Der Photovoltaikmarkt im Wandel

Grundlage für die Umfrage war der dramatische Wandel auf dem deutschen Photovoltaik-Markt. Zunächst ging es um den starken Kapazitätsrückgang und den Einbruch der Großanlagen. Anders sieht es jedoch beim Privatkunden aus, der eine eigene PV-Anlage bei sich installiert hat. Noch vor wenigen Jahren galt es als selbstverständlich, möglichst viel selbst produzierten Strom in das Stromnetz einzuspeisen und sich dies gut vergüten zu lassen. Da sich die gesetzlichen Rahmenbedingungen maßgeblich geändert haben und der Netzstrom immer teurer wird, geht es nun in Richtung Maximierung des Eigenverbrauchs.

Früher war der Eigenverbrauch von Solarstrom nur im Rahmen eines Eigenverbrauchs-Bonus für große Anlagenbetreiber wirtschaftlich interessant. Heute kann jeder mit einem eigenen Batteriespeicher nicht nur seine Netzstromkosten senken, sondern wird auch vom örtlichen Anbieter weitgehend unabhängiger. Darüber hinaus wird überschüssiger und nicht mehr selbst gespeicherter Strom trotzdem noch entsprechend vergütet. Die Nachfrage nach Batteriespeichern steigt, die Produktionskosten dank innovativer Techniken sinken, was schließlich zu dem wirtschaftlichen Aufschwung in diesem Sektor führt.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Wer ist die EuPd Research?

Die EuPD Research gehört zur Unternehmensgruppe Hoehner Research & Consulting Group. In den mittlerweile 10 Jahren Unternehmensgeschichte wurden mehr als 2.000 Projekte für internationale Konzerne, Verbände und Regierungsinstitutionen erfolgreich umgesetzt und implementiert. Hierbei hat sich die EuPD Research auf integrierte Lösungskonzepte spezialisiert, die auf sogenannten Primärdaten-basierter Marktforschung basieren. Dabei wird die Expertise der Unternehmensberatung vereint und praktisch umgesetzt. Dank der internationalen Ausrichtung ist es für die EuPD Research möglich, den Kunden vor Ort auf den Heimatmärkten passgenaue Lösungen anbieten zu können. Das Unternehmen hat sich vornehmlich auf den Bereich erneuerbare Energien spezialisiert. Diesbezüglich wurde auch das entsprechende Preistool Batteriespeicher ins Leben gerufen. Mit diesem Storage Price Tool wird eine Preisabfrage von Photovoltaik-Batteriesystemen in Deutschland erst möglich. So können die jeweiligen Preise nicht nur verglichen werden, sondern auch nach unterschiedlichsten Kriterien gefiltert werden.

Bildquelle: © Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here