Tesla produziert jetzt auch herkömmliche Solarmodule!

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

tesla-panasonic-solarmoduleTeslas neue Solarziegel haben seit ihrer Vorstellung viel Aufmerksamkeit bekommen. Doch sie kommen nur für Hausbesitzer in Frage, die neu bauen oder zumindest ein neues Dach benötigen. Deshalb wird Tesla zusätzlich zum Solardach auch herkömmliche Solarmodule anbieten, die mit wesentlich weniger Aufwand zu installieren sind.

Die neuen Tesla-Solarmodule werden exklusiv von Panasonic hergestellt

Die neuen Module werden ab Sommer von Panasonic in der Gigafactory 2 in Buffalo produziert. Sie werden exklusiv für Tesla hergestellt und nicht an andere Solarinstallateure verkauft. Dank ihrer besonders flachen Konstruktion ohne Halterung sollen sie sich besonders gut in die Dachkonstruktion integrieren lassen. Zu den technischen Daten der Module ist noch nicht viel bekannt, außer dass sie eine Leistung von 325 Watt haben und in punkto Lebensdauer und Haltbarkeit bestehende Industriestandards übertreffen sollen. Aktuelle Solarmodule mit gleicher Leistung von Panasonic, die das Unternehmen nicht exklusiv produziert und an andere Lieferanten verkauft, haben einen Wirkungsgrad von 21,76 Prozent und kommen mit einer Leistungsgarantie von 25 Jahren. Dem Branchenmagazin Electrek teilte Tesla mit, dass neben den Paneelen von Panasonic auch weniger leistungsfähige 250-260 Watt-Module anderer Hersteller angeboten werden sollen.

Ästhetik spielt eine große Rolle

Wie das Solardach sind auch die neuen Solarmodule Teil von Elon Musk Plan, ein möglichst ästhetisches Produkt zu schaffen, das sich klar vom Angebot der Konkurrenz abhebt. Dafür hat Zep Solar, ein Unternehmen, das zu SolarCity gehört und Halterungen für Solaranlagen herstellt, ein neues System entwickelt. Die neuen, flachen Paneele können ohne sichtbare Halterungen angebracht werden. Bei Zep Solar arbeitet man seit Jahren an einem System, mit dem Solaranlagen schneller und kostengünstiger installiert werden können und das die Anlagen eleganter aussehen lässt. Die Ingenieure von Zep Solar entwickeln nun für Tesla Halterungen für die Solarziegel und andere Module.

Die Paneele sind derzeit nur über die US-Website von Tesla aufrufbar. Interessierte Kunden können bereits Kostenvoranschläge anfordern. Wann die Auslieferung beginnt und wann die Module nach Deutschland kommen, ist noch nicht bekannt.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Quellen / Weiterlesen:
Tesla: Neues Solardach vorgestellt | Computer Bild
Tesla hat jetzt auch handelsüblich Solarpanele im Angebot | Engadget Deutschland
Tesla unveils its new ‘sleek and low-profile’ exclusive solar panel made by Panasonic | Electrek
Bildquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal