E-Flitzer aus Aachen für 12.500 € (Video)

{3 Comments}

Jetzt teilen auf:

guenstiges-elektroauto-aachenAuf dem RWTH Aachen Campus entsteht ein besonders günstiges Elektroauto. Die eigens gegründete e.GO Mobile AG entwickelt einen Stadtflitzer, der in der Basisversion schon ab 12.500 Euro erhältlich sein soll. Nächstes Jahr sollen zunächst 100 Erprobungsfahrzeuge gebaut werden, und wenn sich das Elektrofahrzeug in der Betaphase bewährt, sollen in Aachen pro Jahr bis zu 10.000 Exemplare des „e.GO Life“ hergestellt werden.

Reichweite und Geschwindigkeit sind ideal für den Stadtverkehr

Das Kleinfahrzeug ist in der Basisversion zweisitzig, in einer größeren Variante, die 13.900 Euro kosten soll, kommt eine Rückbank hinzu. Der 48-Volt-Antrieb stammt von Bosch und sorgt mit 15 kW Dauerleistung für eine Beschleunigung auf 50 km/h in 3,9 Sekunden. Die Reichweite der kleineren Version beträgt 80 Kilometer, die der größeren mit zwei zusätzlichen Batterien 120 Kilometer. Der e.GO Life eignet sich den Entwicklern zufolge besonders gut als Zweitfahrzeug für Familien oder als Flottenfahrzeug und eben besonders für die Stadt. Er erfüllt die Kriterien der neuen europäischen Kleinfahrzeug-Richtlinie, die die Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/h begrenzt.

Das Aachener Modell sorgt für ideale Entwicklungsbedingungen

elektroauto-aachen-preisguenstigDie Entwicklungskosten des e.GO Life betragen mit 30 Millionen Euro nur ein Zehntel der üblichen Kosten, da Entwicklung und Produktion auf dem RWTH Aachen Campus Hand in Hand zusammenarbeiten. Bisher hat das 50-köpfige Team um Günther Schuh, Professor für Produktionssystematik, das fahrtüchtige Chassis und eine Design-Studie der Karosserie vorgestellt. Die kunststoffbeplankte Struktur sorgt besonders bei kleineren Stückzahlen für niedrige Produktionskosten im Vergleich zu selbsttragenden Karosserien, hinzu kommt die Modulbauweise. Der erste Prototyp besteht zu einem Drittel aus 3D-gedruckten Teilen. Professor Schuh, der auch der CEO der e.GO Mobile AG ist, kommentiert: „Wir wollen zeigen, dass die Gesamtbetriebskosten eines reinen Elektrofahrzeuges schon heute mit einem traditionellen Verbrennerfahrzeug vergleichbar sind.“ Auch der Fahrspaß kommt nicht zu kurz: „Wir haben damit gerechnet, dass unsere Frugal Engineering-Ansätze aufgehen und ein extrem günstiges Elektrofahrzeug realisieren. Wir sind aber selber überrascht, wie viel Fahrspaß ein solcher kompakter Elektroflitzer darüber hinaus bringt“, so Professor Schuh weiter.

> Energyload Newsletter abonnieren: 50% Rabatt auf das E-Book "Die smarte Batterie" <

Auf dem RWTH Aachen Campus hat man schon Erfahrung mit der Entwicklung von Elektroautos. Das 2010 gegründete Spin-Off StreetScooter GmbH produziert mittlerweile ebenfalls in Aachen ein elektrisches Nutzfahrzeug in Serie, das von der Deutschen Post und DHL als Zustellfahrzeuge genutzt wird. Mittlerweile hat die Deutsche Post DHL Group die StreetScooter GmbH gekauft und setzt die Fahrzeuge täglich ein.

Quellen / Weiterlesen:
Pressmitteilung: Bezahlbares Elektroauto durch Industrie 4.0 | e.GO Mobile AG
Neues Elektro-Auto aus Aachen: Serienproduktion ab 2018 | Aachener Zeitung
Elektro-Prototyp: Aachener Entwickler bauen günstigen E-Flitzer für die Stadt | Wirtschafts Woche
Bilderquelle: © Krentz/e.GO Mobile AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

3 Comments…

 Share your views
  1. Der Preis ist heiss, aber das Preisleistungsverhältnis? In der Form sollte man die 10000- der Marke unterschreiten meine ich

  2. …müssten halt nebenan zur Hochschule für Design gehen…

  3. Super Sache, als Stadt Auto und mal zu einem anständigen Preis. Nur wollen die denn keine E-Autos verkaufen? Oder wieso machen sie denn das Ding so potthässlich?

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal