Elektrofahrzeuge

Daimler sieht Tesla nicht als Bedrohung

{1 Comment}

daimler-tesla-bedrohung

Tesla hat in den letzten Jahren eine sagenhafte Erfolgsgeschichte hingelegt und gleich mehrere Produkte interessant gemacht, die vorher nicht gerade sexy waren: Elektroautos, Heimspeicher oder das im letzten Jahr vorgestellte Solardach. Tesla gehört inzwischen zu den wertvollsten Marken überhaupt und ist an der Börse mehr wert als General Motors (GM). Hersteller wie Daimler, die mit […]

Weiterlesen...

Elektromobilität wird für die Deutsche Post immer wichtiger

{0 Comments}

elektromobilitaet-deutsche-post

Die Deutsche Post setzt auf Elektromobilität: Mit ihrem Tochterunternehmen Streetscooter stellt sie bereits elektrische Transporter in Serie her. Mittelfristig will die Post ihre gesamte Zustellflotte von etwa 50.000 Fahrzeugen durch umweltfreundliche Fahrzeuge ersetzen. Nun will das Unternehmen gemeinsam mit Ford ein neues Modell auf Basis des Ford Transit bauen, das deutlich größer als der aktuell […]

Weiterlesen...

Binz: Tesla Model S als Leichenwagen (Video)

{16 Comments}

binz-tesla-leichenwagen

Der schwäbische Sonderfahrzeughersteller Binz hat einen elektrischen Leichenwagen vorgestellt, der auf dem Tesla Model S basiert. Auf einer Bestattungsfachmesse kam der Umbau mit dem Namen Binz.E so gut an, dass bereits zahlreiche Vorbestellungen beim Hersteller eingingen. Tesla Model S als „Inbegriff des modernen Elektroautomobils“ Mit dem leisen und emissionsfreien Fahrzeug soll „der Fortschritt der Elektrofahrzeuge […]

Weiterlesen...

BYD setzt bei Elektrobussen auf Europa

{0 Comments}

byd-elektrobus

Der chinesische Auto- und Batteriehersteller BYD will Elektrobusse in Europa produzieren. Nachdem das Unternehmen Anfang April die erste eigene europäische Fabrik für E-Busse im ungarischen Komarom  in Betrieb genommen hatte, stehen zwei weitere Fertigungsstätten auf dem Plan. Eine BYD-Fabrik für Elektrobusse entsteht in Frankreich. Der Standort für die nächste Fabrik für Elektrobusse ist noch nicht […]

Weiterlesen...

FEV: Das Smart Vehicle als Gesamtkonzept

{0 Comments}

fev-smart-vehicle

Die FEV Gruppe ist ein international tätiger Dienstleister im Bereich Fahrzeugentwicklung. Das Unternehmen mit Sitz in Aachen ist neben dem Bereich Consulting auch in der Entwicklung und Erprobung innovativer Fahrzeugkonzepte aktiv. Dazu gehören unter anderem auch hybride und elektrische Antriebssysteme sowie das „Smart Vehicle“.

Weiterlesen...

Schweden: Forschungsplattform für breiten Einsatz von Elektro-Autobahnen

{0 Comments}

elektrostrasse

Schweden testet seit letztem Jahr das Konzept der „elektrischen Autobahn“. Auf einer zwei Kilometer langen Teststrecke versorgen Oberleitungen Hybrid-LKWs mit Strom. Das Projekt wird von der schwedischen Transportbehörde und dem Truck-Hersteller Scania durchgeführt, das Oberleitungssystem wurde von Siemens entwickelt. Nun soll im nächsten Schritt untersucht werden, wie das Konzept in großem Maßstab umgesetzt werden kann.

Weiterlesen...

Emoss: Elektro-LKW mit und ohne Range Extender

{0 Comments}

emoss-e-truck

Die niederländische Firma Emoss rüstet LKW und andere Nutzfahrzeuge mit elektrischen Antrieben aus. Elektro-LKW sind noch nicht für den Einsatz auf Langstrecken geeignet, doch Emoss hat dafür eine Lösung: Das Unternehmen hat auf der letzten eCarTec in München eine Hybrid-Sattelzugmaschine vorgestellt, die dank eines Range Extenders auf CNG-Basis 500 Kilometer Reichweite verspricht. Mit größeren Erdgas-Tanks […]

Weiterlesen...

Zero Motorcycle will Elektromotorräder künftig vermieten

{0 Comments}

zero-motorcycle-elektrofahrzeug

Wer sich für ein Elektromotorrad interessiert und es in Ruhe testen möchte, der kann das Mietangebot von Zero Motorcycles nutzen. Der amerikanische Hersteller ist auch in Deutschland aktiv und bietet seine Flitzer seit Herbst auch zur Miete über teilnehmende Vertragshändler an. Es stehen sechs verschiedene Modelle von Zero Motorcycles zu Auswahl, mit bis zu 325 […]

Weiterlesen...

Elektrofahrzeuge

Elektrofahrzeuge werden mit elektrischer Energie angetrieben und beschreiben zunächst jegliche Art von Fortbewegungsmitteln. Dies können Straßenfahrzeuge, Schienfahrzeuge, Wasserfahrzeuge oder Luftfahrzeuge sein. Ein Fahrzeug wird dann als Elektrofahrzeug bezeichnet, wenn es nur mit elektrischer Energie angetrieben wird. Der Antrieb funktioniert über die Speicherung der Energie in einer Traktionsbatterie oder der Zuführung von außen. Letzteres kann zum Beispiel über Schienen, Oberleitungen oder ein Induktionsverfahren geschehen.

Hybridfahrzeuge werden meist im Zusammenhang mit Elektrofahrzeugen genannt, sie bilden jedoch eine eigene Kategorie. Da sie mit einem anderen Antrieb kombiniert werden, gelten sie nicht als reine Elektrofahrzeuge. Hybridautos verfügen über einen Verbrennungsmotor, der den Elektromotor unterstützt. Auch Fahrräder mit einem Elektroantrieb, der zusätzlich durch einen Pedalantrieb vom Fahrer unterstützt wird, gelten als (Human-Elektro-)Hybridfahrzeuge.

Fahrzeugtypen

Die Kategorie- und Typenbezeichnungen von Elektrofahrzeugen variieren mitunter stark und es gibt nicht immer eine eindeutige Definition. Das Kraftfahrzeug-Bundesamt verzeichnet und klassifiziert sie folgendermaßen:

1. Kraftfahrzeuge

  • 1.1. Krafträder
  • 1.1.1. Kleinkraftrad
  • 1.1.2. Leichtkraftfahrzeug
  • 1.1.2.1. Leichtelektromobil
  • 1.1.2.2. Neighborhood Electric Vehicle
  • 1.1.2.3. Low-Speed Electric Vehicle
  • 1.1.3. Kraftrad
  • 1.1.3.1. Elektromotorrad
  • 1.1.3.2. Elektromotorroller
  • 1.1.4. Dreirädrige Kraftfahrzeuge
  • 1.1.4.1. Elektrodreirad
  • 1.1.4.2. Elektrotrike
  • 1.1.5. Leichte vierrädrige Kraftfahrzeuge
  • 1.1.5.1. Leichtelektromobil
  • 1.1.5.2. Neighborhood Electric Vehicle
  • 1.1.5.3. Medium Speed Electric Vehicle
  • 1.2. Personenkraftwagen
  • 1.2.1. Elektroauto
  • 1.2.2. Elektromobil
  • 1.2.3. Hybridelektrokraftfahrzeug
  • 1.3. Kraftomnibusse
  • 1.3.1. Oberleitungsbus
  • 1.3.2. Batteriebus
  • 1.4. Lastkraftwagen
  • 1.4.1. Oberleitungslastkraftwagen
  • 1.4.2. Elektrolastkraftwagen

2. Schienenfahrzeuge

  • 2.1. Elektrische Eisenbahn, Akku-Triebwagen
  • 2.2. S-Bahn
  • 2.3. U-Bahn
  • 2.4. Straßenbahn
  • 2.5. Magnetschwebebahn
  • 2.6. Grubenbahn
  • 2.7. Bergbahn und Seilbahn
  • 2.8. Coaste

3. Wasserfahrzeuge

  • 3.1. Elektroboot
  • 3.2. U-Boot

4. Luftfahrzeuge

  • 4.1. Elektroflugzeug
  • 4.2. Elektroluftschiff
  • 4.3. Solarflugzeug

5. Sonstige Elektrofahrzeuge

Die Elektrofahrzeuge dieser Kategorie lassen sich nicht eindeutig in eine der oben aufgeführten Kategorien einfügen und sind dementsprechend in einer beliebigen Reihenfolge aufgelistet.

  • Elektrofahrrad (ohne Pedalantrieb)
  • Elektrorollstuhl, Segway
  • Elektro-Skateboard
  • E-Kart
  • Elektrokarren, Golfmobil
  • Elektrostapler
  • Solarfahrzeug
  • Ferngesteuerte Spielzeugfahrzeuge
  • Auslieferungswagen im Nahbereich

Steuerbefreiung von Elektrofahrzeugen

Eine genaue Definition darüber, wann ein Fahrzeug als Elektrofahrzeug gilt, kann zum Beispiel für das Kraftfahrzeugsteuergesetz von Bedeutung sein. Elektrofahrzeuge sind nach § 3d KraftStG für einen befristeten Zeitraum von der Kraftfahrzeugsteuer befreit. Für eine Steuerbefreiung klassifiziert sich ein Fahrzeug, wenn es mit einem Elektromotor betrieben wird, der ganz oder überwiegend aus mechanischen oder elektrochemischen Energiespeichern (Batterien) oder aus emissionsfrei betriebenen Energiewandlern (Brennstoffzellen) gespeist wird. Dementsprechend gelten Hybridfahrzeuge nicht als Elektrofahrzeuge im Sinne des Kraftfahrzeugsteuergesetzes und werden nicht von der Steuer befreit. Die Feststellung, ob es sich um ein Elektrofahrzeug im Sinne des Kraftfahrzeugsteuergesetzes handelt, wird von der Zulassungsstelle getroffen.

Bei Erstzulassung zwischen dem 18. Mai 2011 und dem 31. Dezember 2015 beträgt die Steuerbefreiung zehn Jahre. Bei Erstzulassung bis zum 17. Mai 2011 oder ab 1. Januar 2016 bis 31. Dezember 2020 beträgt sie fünf Jahre.

Geschichte von Elektrofahrzeugen

Der Elektromotor wurde bereits vor dem Verbrennungsmotor entwickelt. Bereits in den 1830er Jahren wurde von Robert Anderson ein sogenannter Elektrokarren entwickelt, die ersten Fahrzeuge für den Schienenverkehr folgten 1842, ihr Erfinder war Robert Davidson und die Pionierstrecke lag zwischen Edinburgh und Glasgow. Charles Grafton Page betrieb den Nachfolger 9 Jahre später bei Washington D.C. und Werner Siemens 1879 ein weiteres Modell in Berlin.

1881 kam das erste Elektrofahrzeug auf die Straße. Der Name des Trouvé Tricycle setzte sich aus dem Namen seines Pariser Erfinders Gustave Trouvé und dem Umstand zusammen, dass es über nur drei Räder verfügte. Im Gegensatz zu dem kurze Zeit später entwickelten Ayrton & Perry Electric Tricycle wurde es allerdings noch nicht rein elektrisch betrieben und verfügte zusätzlich noch über einen Pedalantrieb.

1888 kam schließlich das erste vierrädrige Elektrofahrzeug auf die Straßen. Der Flocken Elektrowagen wurde von dem Coburger Andreas Flocken entwickelt und kann als eine Kombination aus Elektroauto und Kutschwagen bezeichnet werden. Etwa zehn Jahre später wurden die Kutschenräder durch die noch heute übliche Gummibereifung ersetzt.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal