Der Ökoboom in Texas geht weiter: Strom gibt es umsonst

3

oekoboom-texas-gratisstromEin Stromversorger in Texas verschenkt Strom – und zwar nachts zwischen 21 und 6 Uhr, wenn viele Menschen schlafen und der Verbrauch niedrig ist. Das Unternehmen TXU Energy will seine Kunden dazu animieren, den Strom dann zu verbrauchen, wenn gerade zu viel davon produziert wird. Der Grund: In Texas gibt es nicht nur Ölpumpen, sondern auch riesige Windparks. Diese produzieren inzwischen rund 10 Prozent des gesamten Stroms in dem amerikanischen Bundesstaat. Der Wind ist nachts oft besonders stark.

Sowohl Energieversorger als auch Verbraucher profitieren

Mit dem Angebot, die Waschmaschine oder den Geschirrspüler nachts umsonst betreiben zu können, hofft das Unternehmen auf Kundenbindung und eine Reduzierung der Kosten in Texas, die die Überlastung der Stromnetze mit sich bringt – davon profitieren sowohl das Unternehmen als auch seine Kunden. Auch in anderen Bundesstaaten setzen Energieversorger auf ähnliche Anreize, zum Beispiel in Maryland, wo Stromkunden dafür belohnt werden, wenn sie zu Zeiten mit hohem Verbrauch Strom sparen.

In anderen Ländern gibt es ebenfalls Initiativen wie diese: Der italienische Stromversorger Enel zahlt beispielsweise seinen Kunden eine Prämie, wenn sie Strom dann sparen, wenn der Verbrauch gerade hoch ist. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile Nachttarife – Gratisstrom so wie in Texas gibt es hier allerdings nicht, da zum Beispiel Netzgebühren und EEG-Umlage auf den Strom umgelegt werden.

Konzepte wie diese werden mit dem Umstieg auf erneuerbare Energien weltweit immer wichtiger. Da die Verfügbarkeit von Wind und Sonne schwankt, muss der Verbrauch zunehmend an die Produktion angepasst werden.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quellen / Weiterlesen:
Ökoboom in Texas: Gratisstrom für alle – SPIEGEL ONLINE
A Texas Utility Offers a Nighttime Special: Free Electricity – The New York Times
Bildquelle: © Rödi / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

3 KOMMENTARE

  1. Hört sich erst einmal gut an. Wir sind bei EWS Schönau, den Stromrebellen, die damals das Kernkraftwerk Wyhl verhindert hatten und einer von nur 3 echten Ökostromanbietern in Deitschland sind. Das müsste ich erst einmal erkunden, ob das hier auch der Fall ist oder ob es nur RECS-Scheinzertifikate sind. Die werde ich mal anfragen, ob die auch smarte Zähler haben.

    Auf jeden Fall ist es gut, für energieintensive Aktionen die wirklichen Täler zu nutzen (Wasch-/Spülmaschine, Trockner, eAuto). Schön, dass es langsam vorangeht.

  2. Genau das ist die Lösung: Flexible Tarife für einen flexiblen Verbrauch. Hoffentlich kommen die SmartGrids bald bei uns auch.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here