BYD: Absatz von Elektroautos schrumpft um 15 Prozent

0

byd-e6-ladenDer chinesische Autohersteller und Speicherspezialist BYD bekommt den neuen Kurs der chinesischen Regierung zu spüren. Gekürzte Subventionen für Elektroautos lassen auch den Gewinn des Marktführers einbrechen. Dieser ging im ersten Halbjahr um 24 Prozent zurück. Dafür ist hauptsächlich die Elektrosparte, aber auch die Situation auf dem Photovoltaik-und Speichermarkt verantwortlich.

In den ersten sechs Monaten stieg der Umsatz von BYD minimal auf 6,6 Milliarden US-Dollar, das entspricht einer Steigerung von 0,16 Prozent. Beim Gewinn hingegen musste der Konzern einen Rückgang um fast ein Viertel auf 260 Millionen Dollar hinnehmen. Es seien etwa 184.000 Fahrzeuge ausgeliefert worden, teilte der Konzern mit, 14,8 Prozent weniger als im Vorjahreszentrum.

Elektroauto-Subventionen um 20 Prozent gekürzt

Um die Branche nach und nach auf eigenen Füßen stehen zu lassen, hat Peking die großzügigen Elektroauto-Subventionen zu Jahresbeginn zunächst um 20 Prozent zurückgefahren. Auch die Anforderungen an die Hersteller sind gestiegen, um dem verbreiteten Subventionsbetrug entgegenzuwirken. Auch namhafte Hersteller wie Nissan oder Hyundai sollen betrogen haben.

Das Geschäft mit Stromspeichern wird schwieriger

Auch beim Geschäft mit Photovoltaikmodulen und Batteriespeichern musste BYD zurückstecken. Auch hier sind die Umsätze um 15 Prozent zurückgegangen, was mit dem intensiven Wettbewerb insbesondere bei Speichern zusammenhängt. Der große technische Fortschritt führe zu mehr Konkurrenz und damit mehr Wettbewerb, heißt es. BYD will das Speichergeschäft jedoch dennoch weiterentwickeln, sowohl in China als auch im Ausland.

Auch in der Solarsparte kämpft BYD mit sinkenden Umsätzen. Wie schon im letzten Jahr drohen der chinesischen Solarindustrie wieder Überkapazitäten im zweiten Halbjahr. Die daraus resultierenden niedrigen Preise bringen Solarfirmen weltweit in Bedrängnis. Der Anteil des Modul- und Speichergeschäfts am Gesamtumsatz von BYD beträgt allerdings nur 7,8 Prozent.

BYD bleibt bei Elektroautos Marktführer in China

Bei den Elektroautos hingegen sieht es anders aus, sie sind für 51 Prozent des Gesamtumsatzes verantwortlich. BYD bleibt jedoch auch angesichts der gesunkenen Gewinne optimistisch. Das Unternehmen will neue elektrische Modelle auf den Markt bringen, um die Verkäufe anzukurbeln. BYD-Vorstand Wang Chuanfu sagte, die Verkaufszahlen bei Elektroautos seien zwar im ersten Quartal zurückgegangen. Im zweiten Quartal habe sich die Situation jedoch verbessert, weil sich die Kunden an die neuen Preise gewöhnten. BYD hat im ersten Halbjahr zwar Marktanteile verloren, der Anteil ging von 23 auf 19,5 Prozent zurück. Dennoch bleibt BYD die Nummer Eins bei den „New Energy Vehicles“, wie Fahrzeuge mit alternativen Antrieben in China genannt werden.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
BYD sales drop by a fifth on cuts to electric car subsidies | Financial Times
Nach Kürzung der E-Auto-Subventionen: BYD macht deutlich weniger Gewinn | Automobilwoche
BYD: Wegfallende Subventionen in China treffen Ergebnis hart; Marktanteil bei Elektroautos fällt | IT Times
Elektroauto-Subventionen werden in China gekürzt | elektroauto-news

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelRevolutionieren Zink-Luft Batterien die Speicherung von Strom?
Nächster ArtikelPreissenkungen beim Tesla Model S und Model X
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here