Kaufempfehlung von Goldman Sachs: First Solar hat die besten Bilanzzahlen der Solarbranche

1

kaufempfehlung-first-solar-solarbrancheDie Aktie von First Solar ist am Dienstag auf den höchsten Wert seit 15 Monaten gestiegen, nachdem Analysten von Goldman Sachs ihr Rating von „neutral“ auf „buy“ hochstuften und damit eine klare Kaufempfehlung aussprachen. Der amerikanische Hersteller von Solarmodulen habe die besten Bilanzzahlen der Branche.

Der Preis der Aktie stieg zum Börsenschluss in New York um 8 Prozent auf 72,03 US-Dollar und war damit so hoch wie seit September 2014 nicht mehr. Der Marktwert von First Solar ist im letzten Jahr um 48 Prozent angestiegen und schnitt damit von den von Goldman Sachs beobachteten Solarunternehmen am besten ab.

First Solar sei zum Ende des dritten Quartals gut aufgestellt und verfüge über insgesamt 1,8 Milliarden US-Dollar an flüssigen Mitteln, hieß es in der Analyse von Goldman Sachs. Die Gesamtverschuldung liege unter 300 Millionen US-Dollar. Dies verschaffe dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu einer Zeit, in der der amerikanische Markt von verschiedenen Fördermaßnahmen beflügelt wird.

„Unserer Ansicht nach kann First Solar damit kurzfristige Finanzengpässe besser überbrücken als seine Wettbewerber und die Kapitalkosten vergleichsweise niedrig halten“, so die Investmentbank. Niemand habe im Hinblick auf die nächsten Jahre mehr Schlagkraft.

SolarEdge Technologies, ein Hersteller von Wechselrichtern für Dachsolaranlagen, wird sich nach Einschätzung der Analysten in diesem Jahr ebenfalls gut entwickeln. SolarEdge hat die erwarteten Umsatzzahlen seit seinem Börsengang letztes Jahr in jedem Quartal übertroffen und ist auch mit seinen Produkten gut aufgestellt, um die wachsende Nachfrage nach Energiespeichersystemen zu bedienen. Diese wird gemäß einer Studie von GTM Research steigen, da die Kosten bis 2020 um 41 Prozent sinken werden. Der Aktienkurs von SolarEdge ging um 5,3 Prozent nach oben und lag bei 29,49 US-Dollar. Seit dem Börsengang ist die Aktie um 64 Prozent gestiegen. Der Einführungspreis lag im letzten März bei 18 US-Dollar.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Quelle: First Solar Rises on Goldman Upgrade of Strong Balance Sheet – Bloomberg Business
Bildquelle: © Wilhelmine Wulff / pixelio – www.pixelio.de

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelNissan Leaf: Schwächelnder Absatz in Deutschland
Nächster ArtikelElektro-Volkswagen: Frankreich will Elektroauto für nur 6.500 Euro bauen lassen
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here