Masdar investiert weltweit Milliarden in die Energiewende 

{2 Comments}

Jetzt teilen auf:

masdar-investment-energiewendeMasdar will seine Investitionen in erneuerbare Energien weiter ausbauen. Das gab das Unternehmen aus Abu Dhabi auf dem World Future Energy Summit bekannt. Masdar vereint die Geschäftsfelder Masdar Clean Energy, Masdar City und Masdar Capital und hat weltweit bereits 2,7 Milliarden Dollar in grüne Energien investiert. Dazu gehören Projekte in Großbritannien, Jordanien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, in Spanien und Marokko.

Masdar sucht weitere Investitionsprojekte

Jetzt sucht Masdar nach neuen Investitionsprojekten unter anderem in der Golfregion, in Nordafrika, in den Ländern der Levante sowie in Indien, teilte Masdar-CEO Mohammad Al Ramahi mit. Bei der Standortwahl seien günstige Rahmenbedingungen und gute Rentabilitätsaussichten entscheidend, fügte er hinzu. Das Unternehmen unterzeichnete kürzlich bereits eine Kooperationsvereinbarung mit der Qatar Electricity and Water Company (QEWC) sowie Nebras Power. QEWC ist der führende Produzent von Elektrizität und Wasser im Emirat Katar. Das Ziel der Zusammenarbeit ist die Entwicklung von nachhaltigen Energieprojekten in den Vereinigten Arabischen Emiraten, Katar und weltweit.

Masdar investiert bereits in 1 GW Windkraft in Großbritannien

In Europa ist Masdar unter anderem an mehreren britischen Windprojekten beteiligt. Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, 25 Prozent der Anteile an Hywind Scotland erworben zu haben, einem Offshore-Pilotprojekt mit schwimmenden Windturbinen. Die insgesamt fünf Windkraftanlagen sind auf einer Fläche von etwa vier Quadratkilometer am Meeresgrund verankert. Dadurch können sie auch in tieferem Wasser errichtet werden. Der Park mit 30 Megawatt (MW) Leistung soll gegen Ende des Jahres in Betrieb gehen und der größte schwimmende Offshore-Windpark der Welt werden. Der Wert der Transaktion ist nicht bekannt.

Hywind Scotland ist nach dem Windpark Dudgeon vor der Küste North Norfolks das zweite britische Offshoreprojekt des norwegischen Konzerns Statoil, in das Masdar als Teilhaber einsteigt. Auch dieses Projekt mit einer Gesamtleistung von 402 MW soll in der zweiten Jahreshälfte ans Netz gehen, teilte Masdar mit. Mit den drei Windparks Dudgeon, Hywind Scotland und dem 630 MW-Projekt London Array vor der britischen Ostküste investiert Masdar in Großbritannien insgesamt in über ein Gigawatt Erzeugungskapazität. Damit können 6.600 Haushalte versorgt und 63.000 Tonnen Treibhausgase pro Jahr eingespart werden.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<


Quellen / Weiterlesen:
Masdar looks for opportunities as demand for clean energy goes up | GulfNews.com
Masdar takes 25% stake in North Sea wind farm | TheNational
Bildquelle: Flickr – Norman Foster – Masdar City rendering

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

2 Comments…

 Share your views
  1. Ajaz Shah

    Wir haben das von „1 GB“ in „1 GW“ geändert. Vielen Dank für den Hinweis 🙂

  2. Soll vielleicht „1 GW“ in der zweiten unter-Überschrift heißen?

    Sehr gute Entwicklung. Dadurch wird regenerativer Strom immer billiger und wir kommen weg von Öl und Kohle.

    Da kann der Trumpel noch so viel strampeln… 😆

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal