Honda und Hitachi bauen zusammen Elektrofahrzeuge

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

honda-hitachi-elektroautoHonda Motor und der Elektrokonzern Hitachi wollen gemeinsam Elektroautos bauen. Von Hitachi sollen dabei die Motoren für Elektro- und Hybridautos kommen, wie der japanische Autobauer bekanntgab. Derzeit hat Honda kein reines Elektroauto im Programm, möchte jedoch den Anteil mit alternativen Antrieben bis 2030 auf fast 70% erhöhen. Noch 2017 wird eine Elektroversion sowie eine Plug-In-Hybrid-Variante des Wasserstoffautos Honda Clarity auf den Markt kommen.

Durch die Massenproduktion sollen die Kosten für die Motoren sinken

Motoren herzustellen sei kapitalintensiv, deshalb wolle man sie nicht nur für den eigenen Bedarf, sondern in großen Stückzahlen produzieren und so Kosten sparen. Die Motoren werden bei vorhandener Nachfrage auch an andere Autohersteller verkauft, teilte Honda-CEO Takahiro Hachigo mit. Honda wolle sich Hitachis Expertise beim Thema Massenproduktion zunutze machen, hieß es.

Das Joint Venture wird im Juli gegründet und soll seinen Hauptsitz in Takaba/Japan haben. Der Investitionswert liegt bei 5 Milliarden Yen, etwa 41 Millionen Euro. Hitachi Automotive Systems, die Autoteilsparte von Hitachi, wird 51 Prozent der Anteile halten, Honda die restlichen 49 Prozent. Die produzierten Elektromotoren sollen außer in Japan auch in den USA und in China hergestellt und verkauft werden. Möglicherweise werden dabei Hitachis bereits bestehende Produktionsstätten in diesen Ländern genutzt. Hitachi Automotive Systems mit Sitz in Tokio beliefert Honda bereits seit langem mit Fahrzeugteilen, wozu auch Motor- und Bremsenkomponenten gehören. Neben Honda gehören auch Nissan/Renault, Toyota, Ford und VW zu den Kunden der Hitachi-Tochter.

Honda will den Anteil grüner Fahrzeuge auf zwei Drittel erhöhen

Die geplante Partnerschaft mit Hitachi unterstreicht Hondas Ehrgeiz, den Bereich der Niedrig-Emissionsfahrzeuge auszubauen. Die Japaner wollen ab 2030 den Anteil der Fahrzeuge mit alternativen Antrieben im Sortiment von jetzt 5 Prozent auf zwei Drittel erhöhen. Erst vor kurzem hatte der Konzern bekanntgegeben, ab 2020 zusammen mit GM in den USA Brennstoffzellenantriebe produzieren zu wollen. Noch in diesem Jahr wird eine batterieelektrische Version sowie eine Plug-In-Hybrid-Variante des Wasserstoffautos Honda Clarity auf den Markt kommen. Aktuell haben die Japaner kein reines Elektroauto im Programm, nachdem eine limitierte elektrische Version des Fit mini MPV 2014 ausgelaufen war.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

Quellen / Weiterlesen:
Honda and Hitachi Are Forming an Electric Vehicle Motor Company | Fortune.com
Honda Cites Growing Electric Car Demand for Hitachi Venture | Bloomberg
Bildquelle: flickrAlden Jewell

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal