China: Zotye gründet Elektroauto-Sparte Junma

0

china-zotye-elektroauto-junmaDer chinesische Hersteller Zotye ist vielen wegen seiner dreisten Kopie des Porsche Macan ein Begriff. Wie Automobil Produktion berichtet, hat Zotye jetzt eine eigene Elektroautomarke gegründet und eine Lizenz zum Bau von Elektroautos beantragt.

Wird Zotye sich auch bei den E-Modellen bei deutschen Herstellern bedienen?

Junma heißt demnach die neue Submarke, mit der Zotye vom Elektroauto-Boom in China profitieren will. Der Name der dazu neu gegründeten Firma Chongqing Junma New Energy Vehicle Company weist darauf hin, dass sich die Produktionsstätte in der chinesischen Millionenstadt Chongqing befinden wird. Weitere Details sind bisher nicht bekannt, doch beim ersten Modell soll es sich Spekulationen chinesischer Medien zufolge um ein elektrisches SUV handeln, heißt es.

Auf das Design darf man jedenfalls gespannt sein: Zotye wurde nicht nur durch den SR 8 weltbekannt, eine im letzten Jahr vorgestellte 1:1-Kopie des Porsche Macan für umgerechnet 15.000 Euro. Das Fahrzeug unterschied sich dabei nur durch den Schriftzug vom Original. Der Autobauer hatte sich davor schon ziemlich unverhohlen bei Design-Elementen von VW und Audi bedient. Möglicherweise wird sich Zotye also auch bei seinen elektrischen Modellen von deutschen Automarken inspirieren lassen. Mangels Erfolgsaussichten in China hatten die entsprechenden Firmen in der Vergangenheit auf eine Klage verzichtet. Für Zotye hingegen ging die Rechnung auf: Der Fahrzeugabsatz des Herstellers stieg im Jahr 2016 von 204.855 Einheiten auf 324.000 Einheiten.

China will die Vergabe von Herstellungslizenzen für Elektrofahrzeuge drosseln

Elektroautos boomen in China, dementsprechend sind die Lizenzen für die Herstellung solcher Fahrzeuge begehrt. China ist inzwischen der größte Markt für Elektromobilität, sogenannten New Energy Vehicles (NEV) werden großzügig mit staatlichen Förderungen bedacht. Allerdings soll eine Reihe von Subventionen ab 2018 auslaufen. Unter anderem soll der staatliche Zuschuss von derzeit umgerechnet 9.000 Euro schrittweise sinken. Wegfallen soll auch der Mehrwertsteuernachlass für Fahrzeuge mit geringem Verbrauch, und die Vergabe von Lizenzen für die Herstellung von elektrischen Fahrzeugen soll ebenfalls gedrosselt werden. Die chinesische Regierung will damit dem Wildwuchs auf dem Markt entgegenwirken.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Porsche-Kopist Zotye gründet Elektroauto-Marke | Automobil Produktion
Porsche-Kopist Zotye an Zulieferer Jinma verkauft | Automobil Produktion
China reformiert Fördersystem für Elektroautos | bizz energy
Bildquelle: Zotye International Automobile Trading Co., Ltd


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelDie Pflege und Wartung von Pedelecs und E-Bikes
Nächster ArtikelElektroauto: Solarauto Lightyear One
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here