heli-on-solarladegeraet-ausrollen

HeLi-on: Das Mini-Solar-Ladegerät zum Ausrollen (Video)

Ein Solar-Ladegerät zum Einrollen und Mitnehmen - dafür sammelt das dänische Start-up infinityPV gerade Geld über Kickstarter. Das Unternehmen produziert unter anderem organische Solarzellen und...
nissan-leaf-elektromobilitaet

Können Elektroautos ins Stromnetz eingebunden werden?

Dieser Frage geht ein neues, von Nissan initiiertes Forschungsprojekt nach, das die Einbindung von Elektrofahrzeugen ins Stromnetz testet. Im Projekt "I-rEzEPT" sollen 20 Nissan...
studie-dezentrale-solarstromspeicher-energiewende

Studie: Dezentrale Solarstromspeicher für die Energiewende

Die Solarspeicherstudie für dezentrale Solarspeicher für die Energiewende: Schon jetzt können Photovoltaikanlagen auf dem Dach in Verbindung mit einer Stromspeicheranlage im Haus einen wichtigen Beitrag...
lebensdauer-lithium-batterien

Ultraschall sorgt für höhere Lebensdauer und kürzere Ladezeiten bei Lithium-Batterien

Forscher in den USA haben eine neue Methode erfunden, um Lithium-Metall-Batterien und Lithium-Ionen-Batterien schneller aufzuladen. Sie setzten Ultraschall ein, um die Ladezeit auf 10...
flexcube-phonocube-phonosolar

Die Solarspeicher der Phono Solar Technology Co., Ltd

Nicht nur heimische Anbieter von PV-Anlagen, Solarbatterien und Solar-Akkus bieten auf dem internationalen Markt ihre Produkte an. Einer der weltweit großen Anbieter ist das...
mobile-stromversorgung

Die Möglichkeiten zur mobilen Stromversorgung mit erneuerbaren Energien

Die mobile Stromversorgung ist vor allem auf Baustellen dringend erforderlich, da hier Stromausfälle mit erheblichen Zeitverzögerungen sowie mit hohen Kosten einhergehen. Für die mobile...
grossspeicher-belectric

Belectric liefert Großspeicher für RWE

Das Solar- und Speicherunternehmen Belectric hat für RWE auf dem Gelände des Pumpspeicherkraftwerks in Herdecke einen Batteriespeicher in Betrieb genommen. Er besteht aus 550...
superkondensator-elektroauto

Können Superkondensatoren Elektroauto-Akkus ersetzen?

Die Entwicklungen bei Superkondensatoren werden mit Spannung beobachtet. Die Hoffnung dabei ist, dass sie Batterien irgendwann ablösen können. In manchen Bereichen ist das schon...
eisspeicher

Baustart für Eisspeicher im Hansapark Nürnberg

Im Nürnberger Wohnquartier „Hansapark Nürnberg“ sorgt bald ein Eisspeicher für Wärme und Kühlung. Die noch junge Technologie ist das Herzstück der Energieversorgung des Quartiers...
china-lithium-ionen-batterien-verdreifacht

Lithium-Ionen-Batterien: Produktion in China in einem Jahr auf 15,7 GWh verdreifacht...

China will der größte Markt für Elektromobilität werden: Bis 2025 will die chinesische Regierung drei Millionen elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf die Straßen bringen. Neben...
solarbatterien-victron-energy

Solarbatterien der Victron Energy B.V.

Für die sinnvolle Speicherung regenerativer Energien bieten sich hochwertige Solarbatterien förmlich an. Hier kann beispielsweise die Victron Energy B.V. aus JG Almere Haven in...
tesla-gigafactory-zellproduktion

Neue Details zur Zellproduktion in der Tesla Gigafactory

Anfang Januar gab Tesla den Start der Massen-Batterieproduktion in der Tesla Gigafactory in Nevada bekannt. Zusammen mit Kooperationspartner Panasonic wurden bereits im September die...
byd-batteriezellfertigung-elektroautos-heimspeicher

BYD: Batteriezellfertigung für Elektroautos und Heimspeicher in Europa?

Baut BYD eine Batteriefabrik in Europa? Der chinesische Autoriese prüft eigenen Angaben nach, eine Zellfertigung außerhalb Chinas aufzuziehen. Dabei ist auch Europa in der...
sonnen-elektroauto-abovideo

sonnen bietet jetzt Elektroautos im Abo an!

sonnen steigt in die Elektromobilität ein und bietet ab sofort Elektroautos unkompliziert zum Testen an. Mit seinen Angeboten sonnenDrive und sonnenNow deckt der Batteriehersteller...

Stromspeicher

Mit der Hilfe eines Stromspeicher wird erzeugte Energie für die spätere Nutzung gespeichert. Auf Grund technischer Schwierigkeiten, ungenügender Kapazität oder Stillstandsverlusten kann die Speicherung einer Energieform ungünstig sein und es sich anbieten, die Energie in eine andere Form umzuwandeln und so zu speichern. Im Bedarfsfall wird die Energie zurückgewandelt.

Die klassischen speicherfähigen Energieträger sind Kohle, Gas, Erdöl und Uran, da sie sich auch über weite Entfernungen zwischen Lagerstelle und Kraftwerk transportieren lassen. Die Nutzung regenerativer Energien nimmt auch aus dem Grund zu, weil es beim Transport durch die Fernleitungen generell zu Verlusten kommt. Durch die Möglichkeit der Speicherung von Energie können daher Maßnahmen getroffen werden, die für eine Stromversorgung mit konstanter Leistung sorgen.

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern werden in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

Mechanische Energiespeicher

Zu den mechanischen Energiespeichern gehören etwa Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke sowie Federn, die potentielle Energien bzw. Lageenergien nutzen. Auch Schwungräder, die kinetische bzw. Bewegungsenergien speichern, gehören in diese Kategorie.

Chemische Stromspeicher

Chemische Energie wird in anorganischer Form z.B. durch Batterien, wiederaufladbare Akkus, Wasserstoff oder Redox-Flow-Zellen gespeichert. Hier wird thermische oder elektrische Energie, die sich in der Regel schlecht speichern lässt, mittels chemischer Reaktionen indirekt gespeichert. In diese Kategorie fällt etwa der Bleiakkumulator, der als Starterbatterie in Fahrzeugen verwendet wird. Er arbeitet auf Grundlage von „Redox-Reaktionen“, einer Kombination von Reduktion und Oxidation.

Auch eine andere Form der galvanischen Zelle, die „Redox-Flow-Zelle“, funktioniert nach diesem Prinzip. Sie besteht aus zwei Halbzellen, die eine Membran verbindet, und nutzt eine Lösung von Salzen in einem Lösungsmittel aus anorganischen oder organischen Säuren als Elektrolyt.

Elektrische Stromspeicher

Elektrische Energiespeicher werden unterteilt in Kurzzeitspeicher, Langzeitspeicher und Elektro-Chemische Speicher. Immanente Kurzzeitspeicher sind Kondensatoren, die auch als „Super Caps“ bezeichnet werden, Schwungmassen und supraleitende magnetische Energiespeicher, kurz SMES. Vor allem für den kontinuierlichen Netzempfang sind Kurzzeitspeicher von hoher Bedeutung. Für eine längerfristige Energienutzung und für die Spitzenbedarfsdeckung kommen Pumpspeicherkraftwerke, Akkumulatoren und Druckluftspeicherwerke zum Einsatz. Als Elektro-Chemische Speicher kommen vor allem Akkus und Batterien zum Einsatz, etwa als Antrieb in Elektrofahrzeugen oder zum kurzfristigen Ausgleichs eines hohen Strombedarfs. Eine weitere erfolgversprechende Methode dieser Kategorie könnte Wasserstoff als elektrischer Energiespeicher sein. In der Praxis wird dieses Verfahren jedoch noch nicht angewandt.

Thermische Energiespeicher

Thermische Energiespeicher sind Wärme- bzw. Fernwärmespeicher, die sich wiederum in Hoch- und Niedertemperatur und Kurz- und Langzeitspeicher unterteilen lassen. Die Wirtschaftlichkeit einer Speicherung von Nachtstrom ist mittlerweile fraglich, weitaus mehr Interesse gilt Solarkollektoren zur Nutzung von Strahlenenergie der Sonne.

Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern

In der Regel steht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens bei der Energiespeicherung im Vordergrund, der Fokus liegt auf Investitions- und Betriebskosten der Anlage und Gesamtwirkungsgrad. Vor allem bei großen Anlagen geht es nicht um eine kurzfristige Erhöhung der Leistung. Bei kleinen Anlagen kann dies manchmal der Fall sein, wenn die Leistungsabgabe der ursprünglichen Energiequelle nicht ausreicht.

Bedarf an Stromspeichern

Im Zuge der Energiewende wird sich langfristig ein zusätzlicher Bedarf an Stromspeichern ergeben. Auf wirtschaftlicher Ebene konkurrieren die Speichermethoden dabei mit Alternativen wie Demand Side Management, Demand Response, der Nutzung von zusätzlichen Stromleitungen oder Synergieeffekten. Ab der zweiten Phase der Energiewende, in der wir uns in Deutschland mittlerweile befinden, müssen zusätzliche Maßnahmen erfolgen. Hier wird auch der Einsatz von Kurzfristspeichern sinnvoll. Langzeitspeicher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, wenn es im Stromnetz längere Stromüberschüsse gibt.