strom-flatrate-sonnencommunity

Kostenlose Strom-Flatrate für die sonnenCommunity

Die sonnen GmbH (vorm. Sonnenbatterie GmbH) hat die sonnenFlatrate vorgestellt. Die Mitglieder der sonnenCommunity nutzen bislang einen großen Teil des selbsterzeugten Stroms selber. Der...
my-pv-gmbh-photovoltaik-ueberschuss-management

my-PV GmbH: Photovoltaik-Überschuss-Management

Die my-PV GmbH aus Österreich hat einen kostengünstigen Photovoltaik-Überschuss-Manger vorgestellt, welcher einfach in bestehende Photovoltaik-Anlagen integriert werden kann. Hierbei wird der überschüssige Solarstrom in...
northvolt-batterien

Northvolt will Europas Batterieproblem lösen

Das schwedische Start-up Northvolt will Europas größte Zellfabrik bauen. Zwei ehemalige Tesla-Manager wollen so das größte Problem der europäischen Autoindustrie lösen: Die sichere Versorgung...
climeworks-co2-zu-benzin

Climeworks – CO2 zu Benzin

Die Gründer des Unternehmens Climeworks, Jan Wurzbacher und Christoph Gebald, haben eine Vision. Sie setzen auf ein Verfahren, mit dem Diesel, Benzin und Kerosin...
superkondensatoren-maxwell-tesla

Superkondensatoren: Scheitert der Verkauf von Maxwell an Tesla?

Tesla will den Superkondensator-Spezialisten Maxwell kaufen, doch dessen Aktionäre wollen das verhindern. Sie haben eine Sammelklage eingereicht und sprechen von unfairen Methoden. Scheitert der...
eisspeicher

Baustart für Eisspeicher im Hansapark Nürnberg

Im Nürnberger Wohnquartier „Hansapark Nürnberg“ sorgt bald ein Eisspeicher für Wärme und Kühlung. Die noch junge Technologie ist das Herzstück der Energieversorgung des Quartiers...
neuer-guenstiger-redox-flow-akku

Redox-Flow-Batterien: Günstiger dank neuem Sanduhr-Design

Redox-Flow-Batterien speichern Energie im Gegensatz zu Blei- oder Lithium-Ionen-Akkus in flüssigen Elektrolyten, die in zwei getrennten Tanks in voneinander unabhängigen Kreisläufen zirkulieren. Der Austausch...
solarbatterie-solaranlagen

Solarstromspeicher: Strom aus PV-Anlagen speichern

Das Speichern von Solarenergie aus der eigenen Photovoltaik-Anlage - kurz PV - kann sich nicht nur in Bezug auf ideologische Aspekte lohnen, sondern auch...
graphen-akku

Graphenbatterien: Technologie mit Zukunftspotential

Graphenbatterien: Technologie mit Zukunftspotential Härter als Stahl, leichter als Luft und fast unbeschränkt leitfähig: Seit seiner Entdeckung im Jahr 2004 hat das „Wundermaterial“ Graphen immer...
kooperation-smarte-batterie-neovotaic

Kooperation: „Die smarte Batterie“ und neovotaic AG

Die smarte Batterie hat Europas beste Energielösung gefunden – Spezialblog und erster all-in-one Anbieter starten Kooperation: „Wir bieten unseren KundInnen über unsere Geschäftsstellen kompetente Fachberatung...
solarspeicher-knubix-knut

Energiemanagement und Solarspeicher der KNUBIX GmbH

Mit dem Energiemanagement- und Speichersystem KNUT können auf einfache Weise regenerative Energieformen sinnvoll und effizient genutzt werden. Besonders vorteilhaft ist, dass die Lösungen der...
byd stromspeicher

Hochvolt-Batterie: Skalierbarer Stromspeicher von BYD

Der chinesische Hersteller BYD hat einen Hochvolt-Energiespeicher für die private und gewerbliche Nutzung vorgestellt. Die modulare Produktlinie „B-Box HV“ für den europäischen Markt wurde...
daimler-li-tec-batteriezellenwerk-vor-dem-aus

Daimlers Li-Tec-Batteriezellenwerk vor dem Aus

Daimler hat mit seiner einzigartigen Batteriezellenfabrik für Elektrofahrzeuge (Lithium-Ionen-Zellen) mit Sitz in Deutschland nicht nachhaltig punkten können. Diese steht nun vor dem Aus. Andere...
oesterreich-stromgewinnung-pipeline

Weltpremiere in Österreich: emissionsfreie Stromgewinnung durch Erdöl-Pipeline

Aus Österreich erreicht uns eine innovative Neuigkeit aus dem Bereich der Erneuerbaren Energiegewinnung. Bemerkenswert ist die neueste Bekanntgabe einer Weltpremiere, zumal diese sich auch...

Stromspeicher

Mit der Hilfe eines Stromspeicher wird erzeugte Energie für die spätere Nutzung gespeichert. Auf Grund technischer Schwierigkeiten, ungenügender Kapazität oder Stillstandsverlusten kann die Speicherung einer Energieform ungünstig sein und es sich anbieten, die Energie in eine andere Form umzuwandeln und so zu speichern. Im Bedarfsfall wird die Energie zurückgewandelt.

Die klassischen speicherfähigen Energieträger sind Kohle, Gas, Erdöl und Uran, da sie sich auch über weite Entfernungen zwischen Lagerstelle und Kraftwerk transportieren lassen. Die Nutzung regenerativer Energien nimmt auch aus dem Grund zu, weil es beim Transport durch die Fernleitungen generell zu Verlusten kommt. Durch die Möglichkeit der Speicherung von Energie können daher Maßnahmen getroffen werden, die für eine Stromversorgung mit konstanter Leistung sorgen.

Die verschiedenen Arten von Stromspeichern werden in der Regel in folgende Kategorien unterteilt:

Mechanische Energiespeicher

Zu den mechanischen Energiespeichern gehören etwa Druckluft- und Pumpspeicherkraftwerke sowie Federn, die potentielle Energien bzw. Lageenergien nutzen. Auch Schwungräder, die kinetische bzw. Bewegungsenergien speichern, gehören in diese Kategorie.

Chemische Stromspeicher

Chemische Energie wird in anorganischer Form z.B. durch Batterien, wiederaufladbare Akkus, Wasserstoff oder Redox-Flow-Zellen gespeichert. Hier wird thermische oder elektrische Energie, die sich in der Regel schlecht speichern lässt, mittels chemischer Reaktionen indirekt gespeichert. In diese Kategorie fällt etwa der Bleiakkumulator, der als Starterbatterie in Fahrzeugen verwendet wird. Er arbeitet auf Grundlage von „Redox-Reaktionen“, einer Kombination von Reduktion und Oxidation.

Auch eine andere Form der galvanischen Zelle, die „Redox-Flow-Zelle“, funktioniert nach diesem Prinzip. Sie besteht aus zwei Halbzellen, die eine Membran verbindet, und nutzt eine Lösung von Salzen in einem Lösungsmittel aus anorganischen oder organischen Säuren als Elektrolyt.

Elektrische Stromspeicher

Elektrische Energiespeicher werden unterteilt in Kurzzeitspeicher, Langzeitspeicher und Elektro-Chemische Speicher. Immanente Kurzzeitspeicher sind Kondensatoren, die auch als „Super Caps“ bezeichnet werden, Schwungmassen und supraleitende magnetische Energiespeicher, kurz SMES. Vor allem für den kontinuierlichen Netzempfang sind Kurzzeitspeicher von hoher Bedeutung. Für eine längerfristige Energienutzung und für die Spitzenbedarfsdeckung kommen Pumpspeicherkraftwerke, Akkumulatoren und Druckluftspeicherwerke zum Einsatz. Als Elektro-Chemische Speicher kommen vor allem Akkus und Batterien zum Einsatz, etwa als Antrieb in Elektrofahrzeugen oder zum kurzfristigen Ausgleichs eines hohen Strombedarfs. Eine weitere erfolgversprechende Methode dieser Kategorie könnte Wasserstoff als elektrischer Energiespeicher sein. In der Praxis wird dieses Verfahren jedoch noch nicht angewandt.

Thermische Energiespeicher

Thermische Energiespeicher sind Wärme- bzw. Fernwärmespeicher, die sich wiederum in Hoch- und Niedertemperatur und Kurz- und Langzeitspeicher unterteilen lassen. Die Wirtschaftlichkeit einer Speicherung von Nachtstrom ist mittlerweile fraglich, weitaus mehr Interesse gilt Solarkollektoren zur Nutzung von Strahlenenergie der Sonne.

Wirtschaftlichkeit von Stromspeichern

In der Regel steht die Wirtschaftlichkeit des Verfahrens bei der Energiespeicherung im Vordergrund, der Fokus liegt auf Investitions- und Betriebskosten der Anlage und Gesamtwirkungsgrad. Vor allem bei großen Anlagen geht es nicht um eine kurzfristige Erhöhung der Leistung. Bei kleinen Anlagen kann dies manchmal der Fall sein, wenn die Leistungsabgabe der ursprünglichen Energiequelle nicht ausreicht.

Bedarf an Stromspeichern

Im Zuge der Energiewende wird sich langfristig ein zusätzlicher Bedarf an Stromspeichern ergeben. Auf wirtschaftlicher Ebene konkurrieren die Speichermethoden dabei mit Alternativen wie Demand Side Management, Demand Response, der Nutzung von zusätzlichen Stromleitungen oder Synergieeffekten. Ab der zweiten Phase der Energiewende, in der wir uns in Deutschland mittlerweile befinden, müssen zusätzliche Maßnahmen erfolgen. Hier wird auch der Einsatz von Kurzfristspeichern sinnvoll. Langzeitspeicher werden erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, wenn es im Stromnetz längere Stromüberschüsse gibt.