linkedin

Die steuerliche Förderung von Elektroautos als Dienstwagen soll ausgeweitet werden. Bundesfinanzminister Olaf Scholz will die aktuellen Steuervorteile nicht wie geplant 2021 enden lassen, sondern fortsetzen, „vielleicht sogar über das ganze nächste Jahrzehnt“.

Der Finanzminister hatte mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAS) unter anderem über die deutschen Steuereinnahmen und die Förderung von Zukunftstechnologien wie der Elektromobilität gesprochen. Dabei ging es auch darum, wie Unternehmen beim Umstieg auf Elektroautos unterstützt werden könnten. “Die Hälfte aller Autos werden in Deutschland als Dienstwagen verkauft”, sagte Scholz. “Ich habe mich deshalb entschlossen, dass wir die steuerliche Förderung von Elektroautos und Plug-in-Hybriden als Dienstwagen nicht 2021 enden lassen, sondern vielleicht über das ganze nächste Jahrzehnt ausdehnen.“

So funktioniert die steuerliche Förderung von Elektro-Dienstwagen

Elektroautos, die seit Anfang 2019 erstmals einem Arbeitnehmer als Dienstwagen zur privaten Nutzung überlassen werden, müssen nur noch mit 0,5 Prozent des Bruttolistenpreises versteuert werden. Das gilt nicht nur für Batteriefahrzeuge, sondern auch für Plug-in-Hybride. Letztere müssen aber mindestens 40 Kilometer rein elektrisch zurücklegen können und dürfen höchstens 50 Gramm CO2 pro Kilometer ausstoßen. Bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor liegt der Satz bei 1,0 Prozent vom Bruttolistenpreis. Scholz brachte gegenüber der FAS auch eine Steuererleichterung für Elektro-Transporter in der Stadt ins Gespräch, um die Luftqualität zu verbessern.

Scholz sagte, er werde sich bei den Ministerien dafür einsetzen, Elektroautos weiter in den Mittelpunkt der Ausgaben für Zukunftsinvestitionen zu stellen. Plug-in-Hybride sollten künftig eine längere Strecke rein elektrisch fahren können – Scholz sprach von 80 Kilometern. Normal sind nach heutigem Stand 30 bis 50 Kilometer.

Bund verlängert wahrscheinlich auch die Kaufprämie

Der Bund wird wohl auch den Kauf von Elektroautos weiterhin fördern. Vor kurzem kamen Berichte in die Presse, wonach die Bundesregierung ernsthaft darüber nachdenkt, die Kaufprämie zu verlängern. Der Zuschuss beim Kauf eines Elektroautos oder Hybriden läuft planmäßig Ende Juni aus. Noch ist aber noch nicht einmal ein Drittel der Fördermittel ausgegeben.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen
Scholz will Förderung von Elektroautos als Dienstwagen erheblich verlängern | ecomento.de
Bundesfinanzminister Olaf Scholz will „steuerliche Förderung von Elektroautos und PHEV als Dienstwagen nicht 2021 enden lassen“ | Elektroauto-News
Scholz will E-Dienstwagen länger fördern | ntv
Scholz will Elektro-Dienstwagen länger fördern | Spiegel Online
Elektroautos: Steuervorteil für Dienstwagen möglicherweise länger als geplant | heise online
E-Dienstwagen steuerlich länger fördern | Autoflotte
Bildquelle: Pixabay
TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here