VW eGolf soll auch in China gebaut werden

2

elektrogolf-chinaAuch VW will künftig Elektroautos in China bauen. Medienberichten zufolge will der Wolfsburger Konzern in Zusammenarbeit mit seinem lokalen Partner FAW in Foshan den elektrischen Golf herstellen. In Foshan wird bereits der Golf mit Verbrennungsmotor gebaut, der e-Golf bisher ausschließlich in Wolfsburg. Bei den Batteriezellen will VW erstmals auf einen chinesischen Hersteller zurückgreifen.

Bisher fertigt VW in China nur Plug-in-Hybride

Die Zellen für den e-Golf könnten dann von Contemporary Amperex Technology Ltd. (CATL) kommen. Bisher bezieht VW seine Batterien von LG Chem und Panasonic. Der VW-Konzern stellt im Reich der Mitte zwar schon konventionelle Fahrzeuge her, in punkto Elektromobilität ist man jedoch bisher nur mit dem Plug-in-Hybrid Audi A6 aktiv. Im nächsten Jahr soll eine Plug-in-Version des VW Phideon hinzukommen. Reine Batterieautos fertigt VW in China hingegen noch nicht. Ab kommendem Jahr ist jedoch geplant, zusammen mit dem zweiten VW-Kooperationspartner JAC in Forschung, Entwicklung, Produktion und Vertrieb von batteriebetriebenen Fahrzeugen sowie in Mobilitätsdienstleistungen zu investieren.

Sorge vor der Elektroauto-Quote

vw-egolf-chinaDie Verlagerung der Produktion nach China hat für deutsche Hersteller den Vorteil, dass sie dann von Subventionen profitieren können, die nur für inländische Hersteller gelten. Der größte Teil der in China verkauften Elektroautos stammt von lokalen Herstellern. Doch ausländische Autobauer sind dringend darauf angewiesen, Produktion und Absatz von E-Autos in China zu erhöhen. Es droht die Elektroauto-Quote, mit der die chinesische Regierung ab 2018 sämtliche Hersteller zu bestimmten Absatzzahlen zwingen will. Werden die Zielvorgaben für E-Autos nicht erreicht, die bei 8 Prozent der Gesamtverkäufe starten und bis 2020 auf 12 Prozent steigen sollen, drohen den Herstellern Strafzahlungen. Auf das Bemühen der Bundesregierung hin hatte die Regierung in Peking zwar eine Abmilderung der Quote für ausländische Hersteller in Aussicht gestellt. Doch den Gesetzesentwurf hat man bisher nicht geändert. Große Automobilverbände laufen Sturm gegen die Pläne und haben zuletzt einen gemeinsamen Brief aufgesetzt, in dem sie China zur Änderung des Gesetzes auffordern.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
Volkswagen will eGolf auch in China herstellen | emobilitaet.online
VW will e-Golf auch in China fertigen | Automobil Produktion
VW taps electric Golf to help meet China’s EV quota | Automotive News Europe
Bilderquelle: © Volkswagen AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelChinesische Hacker haben das komplette Tesla Model X gehackt (Video)
Nächster ArtikelHyundai stellt SUV mit Brennstoffzelle vor – 800 km Reichweite!
Stephan Hiller

Stephan Hiller ist erfahrener Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

2 KOMMENTARE

  1. Vielen Dank für Ihre Hinweise. Wir werden das nochmal genau recherchieren und entsprechend korrigieren.
    Viele Grüße aus Berlin

  2. Da sind aber viele Fehler im Artikel.
    Die dicksten Dinger:

    „In Foshan wird bereits der Golf mit Verbrennungsmotor gebaut, der e-Golf bisher ausschließlich in Wolfsburg.“
    FALSCH. Der e-Golf wird auch in Dresden gebaut.

    „Bisher bezieht VW seine Batterien von LG Chem und Panasonic.“
    FALSCH. Die meisten e-VW-Modelle, vor allem der e-Golf, besitzt Batterien von Samsung-SDI

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here