Opel Ampera-e Elektroauto ab 34.950 Euro in Deutschland verfügbar

0

opel-ampera-ladenDie Einstiegsvariante des Opel Ampera-e wird in Deutschland 34.950 Euro inklusive Förderung kosten. Ab Herbst 2017 wird dieses Elektroauto in Deutschland ausgeliefert. Zunächst wird mit der limitierten „First Edition“ eine vollausgestattete Variante des Opel Ampera-e angeboten. Diese umfasst Metallic-Lackierung und hat mit Premium- und Assistenz-Paket innovative Features an Bord wie Frontkamera mit Abstandsanzeige und Verkehrsschilderkennung, Rückfahrkamera inklusive Spurwechsel-, Rückfahr- und automatischem Park-Assistenten. Mit der Kaufprämie für Elektroautos, dem Umweltbonus, beläuft sich der Bruttopreis für diese Version des Opel Ampera-e auf 39.680 Euro.

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung der Adam Opel AG vom 20.04.2017:

„DAS Elektroauto“: Opel Ampera-e-Einstieg ab 34.950 Euro, inklusive Förderung

Los geht’s mit der „First Edition“: Vollausgestattetes Top-Modell für 39.680 Euro, inklusive Förderung

Überwältigender Erfolg: Nachfrage in Norwegen übertrifft Erwartungen

Kommissions-Agenten: 40 spezialisierte Opel-Partner übernehmen den Vertrieb

Rüsselsheim.  „Was wird der Opel Ampera-e kosten, wenn er in Deutschland an den Start rollt?“ Diese Frage haben sich seit der Weltpremiere des revolutionären Elektroautos auf dem Pariser Automobilsalon viele Interessenten gestellt. Opel gibt jetzt bekannt, dass der Ampera-e hierzulande ab Herbst bereits für 34.950 Euro – inklusive der gesetzlichen Förderung – startet. *

Wer zu den ersten Ampera-e-Kunden gehören möchte, kann zunächst in den Genuss der limitierten „First Edition“ mit exklusiver Vollausstattung kommen. Das Top-Modell sorgt mit Metallic-Lackierung für einen glänzenden Auftritt und hat mit Premium- und Assistenz-Paket innovative Features an Bord wie Frontkamera mit Abstandsanzeige und Verkehrsschilderkennung, Rückfahrkamera inklusive Spurwechsel-, Rückfahr- und automatischem Park-Assistenten. Dazu kommen Komfortmerkmale wie Lederausstattung mit beheizbarem Lederlenkrad, Sitzheizung vorn und hinten sowie 17 Zoll-Leichtmetallräder. Das neue IntelliLink-e-Infotainment sowie Opel OnStar sorgen für beste Vernetzung, das Bose-Sound-System garantiert ein hochwertiges Klangerlebnis.

Der Ampera „First Edition“ geht zum Preis von 44.060 Euro (inkl. MwSt.; 37.025,21 exkl. MwSt.) an den Start – mit der staatlichen (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) und der Hersteller-Förderung von zusammen 4.380 Euro reduziert sich der Bruttopreis dann auf 39.680 Euro.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Mit dem Ampera-e beginnt ein neues Zeitalter für Elektromobile. Bei einer einzigen Aufladung der 60 kWh Lithium-Ionen-Batterie sind bis zu 520 Kilometer Fahrtstrecke, gemessen nach Neuem Europäischen Fahrzyklus (NEFZ), drin – das sind mindestens 30 Prozent mehr als beim nächsten Wettbewerber im Segment. Damit gehört die „Reichweitenangst“ ab sofort der Vergangenheit an. Auch angenähert an das nach dem WLTP-Fahrzyklus (Worldwide Harmonized Light-Duty Vehicles Test Procedure) definierte Geschwindigkeitsprofil (verkürzte Testprozedur) überzeugt „DAS Elektroauto“. Basierend auf diesem Entwicklungstest schätzen die Ingenieure die kombinierte WLTP-Reichweite auf 380 Kilometer. Naturgemäß weicht die Reichweite im Alltagsbetrieb ab, da sie vom persönlichen Fahrstil und externen Faktoren abhängt. Dazu bietet das revolutionäre E Mobil eine klassenführende Performance mit seinem 150 kW/204 PS Leistung entsprechenden Elektromotor und einer sportwagentauglichen Beschleunigung von null auf 50 km/h in nur 3,2 Sekunden. Neben der Antrittsstärke überzeugt der 4,16 Meter lange Ampera e mit viel Platz für bis zu fünf Passagiere und einem Kofferraumvolumen von 381 Litern (bis zu 1.274 Liter mit vorgeklappten Rücksitzen) – mehr als so manch anderer Kompaktklassewagen.

Im vergangenen Dezember in Norwegen eingeführt, hat der Opel Ampera-e dort einen Blitzstart hingelegt. Bis heute haben ihn die norwegischen Kunden bereits mehr als 4.000 Mal bestellt. Damit bestätigen die Käufer vor Ort die technologische Vorreiterrolle von Opel, denn im am schnellsten wachsenden E-Mobilitäts-Markt Europas ist dieses Käufervotum besonders wertvoll.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Produziert wird der Opel Ampera-e im amerikanischen GM-Werk Orion/Michigan. Das Werk steht für höchste Fertigungsqualität vom Start weg, dort läuft auch der Chevrolet Bolt EV für die Märkte USA, Kanada und Korea vom Band. Um dem Erfolg in Norwegen und der anfänglich limitierten Verfügbarkeit des Elektroautos gerecht zu werden, passt Opel die Strategie zur Markteinführung des Ampera-e in Europa an. 2017 liegt der Schwerpunkt des Auslieferungsstarts zunächst auf vier Ländern mit großem E-Mobil-Potenzial: Norwegen, die Niederlande, die Schweiz und Deutschland. Weitere Märkte folgen später.

Den Vertrieb im deutschen Heimatmarkt übernehmen am Anfang rund 40 ausgewählte Opel-Partner. Die so genannten Ampera-e-Kommissions-Agenten wurden speziell für diese Aufgabe geschult und verfügen über die nötigen Ressourcen, um bestmögliche Beratung und Service für das revolutionäre Elektroauto sicherzustellen. Über diese Agenten wird der exklusive Ampera-e „First Edition“ vor allem via Leasing erhältlich sein. Darüber hinaus wird in Deutschland in den nächsten Wochen ein Reservierungssystem eingeführt, so dass sich Kunden mit besonders großem Interesse online für das E Mobil von Opel registrieren lassen können.

Die ersten Fahrzeuge werden ab Ende Juni bei den Ampera-e Kommissions-Agenten für Probefahrten zur Verfügung stehen.


>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

*Der korrespondierende Listenpreis des Ampera-e beträgt 39.330,- Euro. Der genannte Betrag von 34.950,- Euro ergibt sich nach Abzug des Kundenvorteils aus dem Umweltbonus in Höhe von 4.380,- Euro. Der Kundenvorteil aus dem Umweltbonus setzt sich zusammen aus einem vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gewährten Zuschuss von 2.000,- Euro sowie einer von Opel gewährten Prämie in Höhe von 2.000,- Euro als Abzug vom Listenpreis und damit verbundenem 380,- Euro geringeren MwSt.-Betrag. Die Auszahlung des Anteils des BAFA erfolgt erst nach positivem Bescheid des vom Käufer gestellten Antrags. Der Umweltbonus endet mit Erschöpfung der bereitgestellten Fördermittel, spätestens am 30.06.2019. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.bafa.de.

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here