linkedin

Erst letztes Jahr ist Shell bei sonnen als Investor eingestiegen, jetzt übernimmt der Mineralölkonzern den bayrischen Stromspeicherspezialisten komplett. sonnen (vorm. Sonnenbatterie GmbH) wird damit eine hundertprozentige Tochter von Shell. Der Kaufpreis ist unbekannt.

sonnen will schneller wachsen

Im Mai 2018 hatte Shell bereits 60 Millionen Euro in das schnell wachsende Energie-Startup investiert. Nun übernimmt der niederländische Ölriese sonnen für eine nicht genannte Kaufsumme, die Zustimmung der Regulierungsbehörden vorausgesetzt. Laut sonnen-Chef Christoph Ostermann hat man mit Shell „den perfekten strategischen Partner“ gefunden, um das eigene Wachstum zu beschleunigen: „Wir stehen kurz vor dem Eintritt in den Massenmarkt. Dank dieser Investition können wir es nun noch mehr Haushalten ermöglichen, energieunabhängig zu werden und von völlig neuen Möglichkeiten des Energiemarktes zu profitieren. Dies wird nicht nur das Wachstum von sonnen weiter beschleunigen, sondern auch die notwendige Transformation des Energiesystems”, so Ostermann.

sonnen wurde 2010 gegründet, vertreibt intelligente Heimspeicher und bietet digitale Energiedienstleistungen über seine Plattform sonnenCommunity an. Die sonnenBatterien optimieren den Stromverbrauch im Haushalt und dienen als Zwischenspeicher für Solarstrom. Vernetzt bilden solche Speicher außerdem die Basis für ein dezentrales Energiesystem mit ganz neuen Geschäftsmodellen. sonnen ist schon lange nicht mehr nur in Deutschland aktiv, sondern hat Standorte in Italien, Großbritannien, Australien und den USA. Mittlerweile ist sonnen auch zu einem Konkurrenten für Tesla und dessen Heimspeicher Powerwall geworden. Nach der Übernahme durch Shell werden auch weiter Ladelösungen für Elektroautos angeboten.

Shell ist bereits in der Elektromobilität aktiv

Auch wenn die Übernahme des bayrischen Startups auf den ersten Blick ungewöhnlich scheint für einen Konzern wie Shell: Es ist nicht das einzige Engagement dieser Art für den Ölriesen. Shell ist mit seinem 2016 gegründeten Geschäftsbereich „New Energies“ bereits an dem Startup Ample beteiligt, das Ladelösungen für Elektroautos anbietet, und ist gemeinsam mit dem Ladenetzbetreiber Ionity dabei, Schnell-Ladestationen an seinen Tankstellen zu installieren. Shell hat außerdem mit NewMotion einen großen europäischen Anbieter für Ladelösungen in Europa übernommen.

Mit der Übernahme erweitert Shell dieses Portfolio, denn nach eigener Aussage möchte der Konzern das Stromgeschäft zu einem signifikanten Geschäftsfeld ausbauen. In den nächsten beiden Jahren will man jährlich 1 bis 2 Milliarden Dollar in solche Projekte investieren. “sonnen ist einer der weltweit führenden Anbieter von intelligenten, dezentralen Stromspeichern, dessen Erfolg auf sehr kundenorientierten Innovationen basiert. Die Übernahme wird es uns fortan ermöglichen, unseren Kunden, die sich für zuverlässige, bezahlbare und saubere Energie entscheiden möchten, eine noch größere Produktauswahl anzubieten”, teilte Shell mit.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen


Shell übernimmt sonnen und erweitert damit sein Angebot an Speicherlösungen und Energieservices für Privathaushalte | Shell
Shell übernimmt sonnen und erweitert damit sein Angebot an Speicherlösungen und Energieservices für Privathaushalte | sonnen
Ölmulti Shell übernimmt deutsche Ökostrom-Firma Sonnen | ecomento.de
Shell kauft Tesla-Konkurrenten Sonnen aus dem Allgäu | t3n
Mineralölkonzern Shell übernimmt das Energieunternehmen Sonnen aus Wildpoldsried | all-in.de
Shell schluckt sonnen | Solarify
Bildquelle: Wikipedia – Catherine Hammond [CC BY-SA 3.0]

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here