Solarkraftwerk im Libanon eröffnet

0
linkedin

libanon-schletter-solaranlageIm Libanon wurde die erste Solar-Freilandanlage mit einer Leistung von 1,1 MW in Betrieb genommen. Mit dieser PV-Anlage sollen Netzschwankungen ausgeglichen und das Energiemanagement im lokalen Stromnetz optimiert werden. Dieses Pilotprojekt des staatlichen Öl-Unternehmens Lebanon Oil Installations wurde auf einem Schletter Freiflächen-Montagegestell installiert. Der Solarpark steht in unmittelbarer Nachbarschaft einer Öl-Raffinerie und umfasst ein Areal von 8.000 Quadratmetern

Lesen Sie nachfolgend die Pressemitteilung von Schletter vom 30.11.2016:

Erstes Freiland-PV-Kraftwerk im Libanon mit Schletter

Kirchdorf/Haag, 30. November 2016. Im Libanon ist das erste Freiland-PV-Kraftwerk fertiggestellt worden. Das Pilotprojekt des staatlichen Öl-Unternehmens Lebanon Oil Installations soll dazu dienen, Netzschwankungen auszugleichen und das Energiemanagement im lokalen Stromnetz zu verbessern. Montiert wurde die 1,1 MW große Anlage auf einem Freiflächen-Montagegestell der Schletter-Gruppe.

„Auch wenn die Anlage vergleichsweise klein ist, hat sie als Pilotprojekt für den Libanon eine große Bedeutung“, unterstrich der Geschäftsführer der weltweit tätigen Schletter-Gruppe, Tom Graf. Das Land will in den nächsten Jahren die Stromerzeugung aus Photovoltaik deutlich ausbauen, um die Energie-Infrastruktur zu verbessern. „Wir freuen uns, dass wir mit unseren Montagelösungen diese Entwicklung mit vorantreiben können.“

Das Projekt war von der staatlichen Lebanese Oil Company (LOI) mit Unterstützung und in enger Zusammenarbeit mit dem Lebanese Center for Energy Conservation (LCEC) sowie dem Ministry of Energy and Water (MEW) ausgeschrieben worden. Der Solarpark steht in unmittelbarer Nachbarschaft einer Öl-Raffinerie der LOI und umfasst ein Areal von 8.000 Quadratmetern. Geplant wurde die Anlage von ECOSys, einer Abteilung der Midware Data Systems sal. Der erste Bauabschnitt wurde im Juli fertiggestellt und ist bereits im September dieses Jahres ans Netz gegangen. Auch der zweite Bauabschnitt konnte jetzt abgeschlossen und ans Netz angebunden werden.

Montiert sind die Module auf dem Schletter Solarmontagesystem PvMax100-S 2V, das sich als robuste und kostengünstige Lösung speziell für kleinere Anlagen eignet. Besonderer Fokus lag bei den Planungen auf dem Thema Erdbebensicherheit, da in der Region immer wieder Erdstöße zu verzeichnen sind. In Kies gebettete Beton-Streifenfundamente, auf denen die Montagen fest verankert sind, machen das System besonders unempfindlich für Erschütterungen. Gefertigt und geliefert wurde das System vom Stammsitz der Schletter-Gruppe in Kirchdorf/Haag in Oberbayern und auf dem Seeweg nach Beirut verschifft.

Über die Schletter-Gruppe

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Die Schletter-Gruppe zählt zu den führenden Herstellern für Photovoltaik-Montagesysteme aus Aluminium und Stahl weltweit. Die Gruppe fertigt Montagesysteme für Dächer, Fassaden und Freiflächen (Solarparks) sowie Solar-Carports. Mit fünf Produktionsstandorten in Deutschland, in den USA, Kanada, China und Südafrika sowie einem internationalen Netz von Vertriebs- und Servicegesellschaften ist die Schletter Gruppe in allen wichtigen internationalen Märkten aktiv. Insgesamt beschäftigt die Schletter-Gruppe rund 1.300 Mitarbeiter, davon rund 600 am Stammsitz in Kirchdorf/Haag. Der Umsatz der Gruppe lag 2015 bei rund 300 Mio. Euro.

Bildquelle: © Schletter Gruppe

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here