Förderung von Solarspeichern in Österreich

0
linkedin

solarspeicher-foerderung-oesterreichIm Zeitraum 18.02.2014 bis 18.03.2014 war es auch in Österreich möglich, eine Förderung für Solarbatterien zu beantragen, allerdings beschränkt auf das Bundesland Salzburg. Die Förderhöhe beträgt € 800 pro KWh bis zu maximal 5 KWh, also bis zu € 4.000. Weiterhin werden die Anlagenüberwachung mit jeweils € 800 für die Schnittstelle und den Datenlogger gefördert. Somit beträgt die maximale Förderhöhe € 5.600. Insgesamt sollten ca. 40 bis 50 Projekte, welche von einer Jury ausgewählt werden, mit € 200.000 gefördert werden.

Fördervoraussetzungen für Solarbatterien in Österreich

Folgende Bedingungen mussten die Solarbatterien u.a. umfassen, um für eine Förderung in Frage zu kommen:

Solarbatterietypen

  • Lithium-Eisenphosphat oder Lithium-Eisentitanat Zellen mit einer Einzelzellüberwachung
  • serielle statt parallele Schaltung

Zeitwertersatzgarantie / Rücknahmeverpflichtung

Solarbatterien, deren Hersteller eine Zeitwertersatzgarantie für mindestens sieben Jahren gewähren bzw. sich zur Rücknahme verpflichten werden gefördert.

Entkupplungsschutz

  • Die elektrische Anlage muss mit einem definierten Entkupplungsschutz ausgeführt werden, welcher in den Wechselrichter integriert sein kann.
  • Das Speichersystem selbst darf nicht inselbetriebsfähig sein.
  • Es darf kein Bezug aus dem Netz zur Ladung des Speichers erfolgen.

Montageort und Brandschutz

Ein ausreichender Brandschutz benachbarter Gebäudeteile muss durch den Montageort gewährleistet sein.

Hausnetzsysteme und Einbindung in die bestehende elektrische Anlage

  • Phasenrichtige Zuordnung des Solarspeichers zu den Verbrauchern in der bestehenden Anlage. Es ist sicherzustellen, dass der Solarspeicher den Eigenverbrauch in der bestehenden elektrischen Anlage ausgleichen kann.
  • Wechselrichter in Kombination mit einem 3-phasiger Speicher.
  • Die Solarbatterie ist in ihrer Schaltung und Betriebsform jedoch der Solaranlage anzupassen.

Batteriemanagement

Solarbatteriemanagementsystem mit Einzelzellüberwachung (sowohl für den Lade- als auch für den Entladevorgang).

Lastmanagement

Eine elektronische Steuerung zur Lastverschiebung (vorhanden oder geplant) von Verbraucher ist in das Anlagensystem einzubinden.

Schnittstellen

Aus der Forderung nach Verfügbarmachung der Messdaten ergeben sich technische Anforderungen an das Gesamtsystem. Das geplante System hat sowohl die erforderlichen Schnittstellen zu beinhalten als auch eine Datenbereitstellung gemäß den Anforderungen des Fördergebers.

Maximale Einspeiseleistung

Durch die Installation der Speichersysteme müssen Einspeisespitzen vermieden werden und somit eine netzseitige Entlastung garantiert werden. Es ist die maximale Einspeiseleistung mit 60% der Photovoltaiknennleistung durch eine elektronische Regeleinrichtung zu begrenzen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Wechselrichter der PV-Anlage im Falle eines Speicherdefektes/-ausfalls eine automatische Wirkleistungsabregelung auf 60% der Photovoltaik- Nennleistung durchführt. Die Verpflichtung zur Leistungsbegrenzung besteht für die Betriebsdauer der zugehörigen Fotovoltaik-Anlage.

Förderfähige Solarbatterien in Österreich

Folgende Solarbatterien fallen unter diese Förderrichtlinie und sind somit förderfähig:

Marke

Produkt

Hersteller

Bosch BPT-S 5 Hybrid Bosch Power Tec GmbH
neoStore NSC AC Neovoltaic AG
neoStore NSC DC Neovoltaic AG
neoStore NSP AC 10 Neovoltaic AG
neoStore NSP AC 15 Neovoltaic AG
neoStore NSP AC 20 Neovoltaic AG
neoStore NSP AC 5 Neovoltaic AG
neoStore NSP DC 10 Neovoltaic AG
neoStore NSP DC 15 Neovoltaic AG
neoStore NSP DC 20 Neovoltaic AG
neoStore NSP DC 5 Neovoltaic AG
Sonnenbatterie comfort business Basic Sonnenbatterie GmbH
Sonnenbatterie comfort business L Sonnenbatterie GmbH
Sonnenbatterie comfort business M Sonnenbatterie GmbH
Sonnenbatterie comfort business S Sonnenbatterie GmbH
Sonnenbatterie comfort business XL Sonnenbatterie GmbH
Sonnenbatterie comfort business XM Sonnenbatterie GmbH

Weitere Informationen finden Sie in der Richtlinie zur Speicherförderung im Bundesland Salzburg und auf der Webseite www.energieaktiv.at.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Aktueller Status der Solarbatterie-Förderung in Österreich

Derzeit gibt es keine Informationen über die geförderten Projekte im Rahmen der Solarbatterie-Förderung im Bundesland Salzburg. Wir werden dieses aber weiter im Auge behalten und ggf. über aktuelle Entwicklungen auf energyload.eu berichten. Auch sind keine weiteren, insbesondere nationalen, Förderprogramme für Solarspeichersyteme in Österreich bekannt.

Bildquelle: © Tobias Bräuning / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here