Die chinesischen Elektroauto-Hersteller NIO und Xpeng Motors kooperieren und öffnen ihre Ladenetzwerke für die Kunden des jeweils anderen Herstellers. Das Ziel ist es, den Kunden die Reichweitenangst zu nehmen und den schwächelnden E-Auto-Absatz in China anzukurbeln.

Größeres Ladenetz für Kunden von NIO und Xpeng

Obwohl China nach wie vor der größte Markt für Elektroautos ist, gehen die Verkaufszahlen dort zurück. Ein Grund dafür ist – neben gekürzten Subventionen – auch das unzureichend ausgebaute Netz von Ladestationen. Für die Kunden von NIO und Xpeng wird das Aufladen jetzt einfacher, da sie Zugang zu einem größeren Ladenetz bekommen. Extra Gebühren soll es dafür nicht geben. NIO wird im Rahmen der Zusammenarbeit auch Heim-Ladestationen bei Xpeng-Kunden installieren.

NIO und Xpeng gehören zu den wenigen neuen Elektroauto-Herstellern in China, die bereits Serienfahrzeuge anbieten und in nennenswerten Stückzahlen verkaufen. Beide haben in China bereits mehr als 10.000 Fahrzeuge verkauft. Die Zusammenarbeit wird den beiden Herstellern auch helfen, Kosten zu sparen, wenn sie die Produktion weiter hochfahren.

Xpeng Motors zeigte sich sehr zufrieden über die geplante Zusammenarbeit mit NIO. „Wir sind Vorreiter bei der Herstellung von intelligenten Elektrofahrzeugen und bei den dazugehörigen Dienstleistungen. NIO und Xpeng werden weiter nach noch effizienteren Lösungen suchen, um das Kundenerlebnis zu optimieren“, sagte Xiao Bin, Senior Vice President bei Xpeng Motors.

Xpeng kooperiert auch mit dem Ladestations-Betreiber TELD

Xpeng gab dieses Jahr bereits eine strategische Partnerschaft mit TELD bekannt, dem Betreiber von Chinas größtem Ladenetzwerk. Xpeng-Kunden erhielten dadurch Zugang zu den 50.000 Ladestationen, die TELD in 183 chinesischen Städten betreibt. Zusätzlich können sie über 100.000 Ladestationen von Drittanbietern im ganzen Land nutzen.

NIO kann Verkaufszahlen steigern

NIO wird vom chinesischen Internetkonzern Tencent finanziert und leidet unter der Flaute auf dem E-Auto-Markt in China. Auch eine Rückholaktion für den SUV ES8 wegen Brandgefahr hatte dem Hersteller geschadet. Zuletzt musste NIO die Entlassung von 1.200 Mitarbeitern bekanntgeben. Dennoch geht es bergauf: Im Oktober und November gingen die Absatzzahlen für NIO nach oben.

Quellen / Weiterlesen

Xpeng Motors announces battery charging service cooperation with NIO Power | Xpeng Motors
Xpeng Motors announces battery charging service cooperation with NIO Power | Gasgoo
Nio und Xpeng kooperieren bei Ladenetzen | electrive.net
China Electric-Car Startups NIO, Xpeng Team Up in Charging | Bloomberg
Nio Power And Xpeng Sign Charging Roaming Agreement | Inside EVS
Nio: BYD und Tesla-Herausforderer baut zahlreiche Jobs in den USA ab | IT Times
Bildquelle: © Xpeng Motors
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here