Das Start-up Green Aerolease kauft 50 Elektroflugzeuge vom slowenischen Hersteller Pipistrel. Gleichzeitig kündigen Pipistrel und Green Aerolease eine Partnerschaft zur Förderung der elektrischen Luftfahrt an. Sie wollen Elektroflugzeuge für das Pilotentraining bereitstellen.

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Vermietung an Flugschulen

Green Aerolease ist eine Tochtergesellschaft der W3-Gruppe, die von Charles Cabillic gegründet wurde. Die Gruppe ist hauptsächlich im digitalen Bereich tätig und konzentriert sich dabei auf Investitionsmanagement und Mobilität in der Luftfahrt. Green Aerolease hat seinen Fokus auf der Vermietung von emissionsfreien leichten Flugzeugen an Flugschulen und Airlines. Pipistrel ist der erste Flugzeughersteller, der ein EASA-zertifiziertes Elektroflugzeug auf den Markt gebracht hat.

Die Velis Electro ist ein zweisitziges Trainingsflugzeug für die Pilotenausbildung. Die 50 bestellten Flugzeuge sind für Pilotenschulen und -vereine gedacht und werden diesen über den französischen Luftfahrtverband zur Miete angeboten. Damit wollen Pipistrel und Green Aerolease die Pilotenausbildung und damit die Elektrifizierung der Leichtfliegerei in Frankreich und anderen europäischen Ländern voranbringen.

Leise E-Flugzeuge können Flugbeschränkungen umgehen

Die beiden Partner teilten mit, dass 84 Prozent der Vereine der Meinung sind, elektrisches Fliegen könne helfen, die Umweltauflagen zu erfüllen. Denn viele kleine Flugplätze in Europa haben strenge Beschränkungen, oft sind Trainingsflüge auch wegen der Lärmbelastung nicht möglich. Deshalb können sich rund 70 Prozent der Flugschulen und Vereine vorstellen, leise Elektroflugzeuge in ihre Flotte aufzunehmen. Losgehen soll es Mitte 2021 in Frankreich.

Die Zukunft der Luftfahrt mit Leichtflugzeugen

Charles Cabillic, Gründer von W3 und Green Aerolease, sagte zu den Plänen: „Wir sind besonders stolz darauf, diese Partnerschaft mit Pipistrel Aircraft einzugehen, dem Pionier für bahnbrechende Innovationen im Bereich der Leichtflugzeuge. Ich bin überzeugt, dass der Luftfahrtsektor eine große Zukunft hat, wenn innerhalb von zwei bis drei Jahren leichte Elektro- oder Hybridflugzeuge auf den Markt kommen, die für Geschäftsreisen oder für Freizeitflüge konzipiert sind. Denn sie können die französische Luftfahrt wiederbeleben.

Diese künftigen Flugzeuge sind eine Antwort auf die wachsenden Anforderungen an die regionale Mobilität, um die regionale wirtschaftliche Kontinuität und die Anbindung von mittelgroßen Städten zu gewährleisten. Daher ist es wichtig, dass wir von nun an die Möglichkeit bekommen, unseren künftigen Piloten eine professionelle Ausbildung zukommen zu lassen.“

Tauschen Sie sich aus und diskutieren Sie mit uns zu den neusten Entwicklungen zu Elektroflugzeugen und Flugtaxis auf Facebook. Hierzu haben wir auf Facebook die Gruppe Elektroflugzeug eingerichtet.

Ivo Boscarol, Gründer und CEO von Pipistrel Aircraft, sagte, er freue über das Vertrauen, das Green Aerolease seinem Unternehmen entgegenbringe. Die Partnerschaft werde es Vereinen und Schulen, die sich keine eigene Flugzeugflotte leisten könnten, die aber angemessene monatliche Mietgebühren zahlen könnten, die Nutzung von emissionsfreien Flugzeugen ermöglichen. „Mit diesem Konzept wird Green Aerolease die Energiewende in der Luftfahrt hin zur Klimaneutralität und Emissionsfreiheit gemäß den Richtlinien des europäischen Green Deals beschleunigen und Pipistrel helfen, sein Ziel zu erreichen, bis Ende 2021 200 Velis Electro zu verkaufen.“

Quellen / Weiterlesen

Green Aerolease and Pipistrel Aircraft announce a partnership to accelerate the deployment of electric aviation in France and in Europe | Pipstrel
PIPISTREL UND GREEN AEROLEASE: Grüne Kooperation | aerokurier
Green Aerolease bestellt 50 Pipistrel Velis Electro | electrive.net
Bildquelle: © PIPISTREL

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here