E-Mobility: Tesla Gebrauchtwagenbörse

3
linkedin

tesla-gebrauchtwagenJetzt gibt es das Luxus-Elektroauto von Tesla auch gebraucht:

Der Luxus-Elektroautomobilhersteller Tesla ist für seine innovativen und leistungsfähigen Elektroautos weltweit bekannt. Mittlerweile vertreibt das amerikanische Unternehmen seine Fahrzeuge auch auf dem Gebrauchtwagenmarkt in den USA. Hierzu werden die Modelle auf der firmeneigenen Webseite angeboten. Für eine drei Jahre alte Limousine des Model S fangen die Preise bei 60.000 US-Dollar an. Dabei haben die Fahrzeuge eine Garantie von bis zu vier Jahren oder bis zu 50.000 Meilen.

Schon mit der Tesla Powerwall Batterie sorgte Tesla vor kurzem für Aufsehen

Erst vor kurzem stellte Tesla CEO Elon Musk auf einer aufregenden Präsentation seine neue Produktlinie Tesla Energy vor. Hierbei handelt es sich um einen Batteriespeicher für private Haushalte. Mit dieser können Hausbesitzer in Kombination mit einer Solaranlage ihren Solarstrom zwischenspeichern und somit vom örtlichen Stromnetzanbieter unabhängig werden. Die größeren Ausführungen können auch in Unternehmen eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang stellte Musk eine weitere Neuigkeit vor. Telsa möchte ab sofort über seine Webseite die eigenen Gebrauchtwagen verkaufen. Diese Neuigkeit wurde von Musk zwar nicht ganz so spektakulär angekündigt, sorgte jedoch ebenfalls für Aufregung. Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder Ärger mit den US-Autohändlern.

Tesla-Modelle werden nicht über selbständige Autohäuser angeboten

Im Gegensatz zu den meisten übrigen Automarken, vertreibt Tesla seine Neufahrzeuge ausschließlich in Eigenregie. Ein Netz von selbständigen Autohändlern gibt es nicht. Diese bleiben außen vor. Wer sich also für einen neuen Tesla S interessiert, kann diesen nur direkt beim Hersteller erwerben.

Die Folge davon waren etliche Klagen von unabhängigen Händlern in den verschiedenen US-Bundesstaaten. Ihr Geschäftsmodell sei hierdurch in Gefahr. Tesla verkaufte im Jahr 2013 zwar nur 22.500 Autos und die Konkurrenz insgesamt etwa 15 Millionen Fahrzeuge, jedoch ist die Panik der Händler nicht unbegründet. So könnten andere Autohersteller ebenfalls auf diese Idee kommen und ihre Fahrzeuge ausschließlich ab Werk anbieten. Die örtlichen Händler gingen dann leer aus. Natürlich sind hierbei auch die Vorteile zu bedenken. Bei einem direkten Verkauf ist die Gewinn-Marge wesentlich höher als über einen Zwischenhändler. Aus diesem Grund hat sich Tesla nun entschieden, seine Gebrauchten nicht in die Fuhrparks der Autohändler zu stellen. Das Tesla Model S wird als Gebrauchter daher nur über die Webseite von Tesla verkauft.

Gebrauchte Tesla S für umgerechnet 53.000 Euro

Man sollte einmal auf die als Preowned verschlagwortete Tesla-Internetseite schauen. Hier sind alle aktuellen Luxus-Limousinen des Model S aus dem Produktionszeitraum seit 2012 als Gebrauchtwagen zu finden. Die Preise fangen bei 60.000 US-Dollar an und kosten umgerechnet also 53.000 Euro. Ein Vergleich hierzu: Das Top-Model S kosten neu wenigstens 75.000 US-Dollar, also 67.000 Euro. In einigen US-Bundesstaaten ist im Preis jedoch noch eine staatliche Umwelt-Prämie von 7.500 US-Dollar, also 6.700 Euro enthalten. Hier in Deutschland wird ein neuer Tesla S für rund 80.000 Euro angeboten.

Ziel ist es, möglichst viele Elektroautos auf die Straßen zu bringen

Die gebrauchten Tesla S können entweder mit einer vierjährigen Garantie oder bis 50.000 Meilen gekauft werden. Dies entspricht einer Laufleistung bis 80.000 km. Die meisten Fahrzeuge sind Leasingrückläufer, so dass Tesla hierdurch keine großen Gewinnspannen erzielt. Das Unternehmen erklärt jedoch, dass es zum jetzigen Zeitpunkt wichtiger sei, möglichst viele Elektroautos auf die Straßen zu bringen. Potenzielle Käuferschichten sollen davon überzeugt werden, dass E-Autos absolut alltagstauglich und zuverlässig sind. Mittlerweile wurde bekannt, dass alle Tesla Model S zusammen mehr als eine Milliarde Meilen zurückgelegt haben, was einen beindruckend Langzeit- und Alttagstauglichkeitstest darstellt.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Große Hoffnung setzt Musk in das Model 3

Für eine massenhafte Verbreitung soll das Tesla Model 3 sorgen. Musk möchte dieses Mittelklasseauto nach vorne bringen. Dieser Wagen soll etwa 32.000 Euro kosten. Die Reichweite wird immerhin mit 320 km angegeben. Wann dieser Wagen jedoch auf den Markt kommen wird, ist noch offen. Wie bei Tesla bekannt, möchte das Unternehmen den Termin selbst bestimmen und wie auch bei seinen anderen Modellen immer wieder korrigieren. Der Start des Model 3 steht noch offen. Man rechnet nicht vor 2018. Laut Insiderkreisen gibt es für das Model 3 noch nicht einmal einen Prototypen.

Bildquelle: © energyload.eu – aufgenommen am 12.03.2015 im Tesla Store Berlin, Kurfürstendamm 26A, 10719 Berlin

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here