Tesla Hauptversammlung 2015: Elon Musk äußert sich zu verbesserter Powerwall, Model 3 und Autopilot!

0
linkedin

tesla-hauptversammlung-2015Auf der jährlichen Hauptversammlung des Elektroautoherstellers Tesla Motors am 9. Juni gab der Vorstandsvorsitzende Elon Musk Neuigkeiten und Entwicklungen aktueller Projekte bekannt. Hierbei handelt es sich insbesondere um das Tesla Model X und das Model 3, das Projekt Tesla-Autopilot und die Tesla Solarbatterie Powerwall.

Musk setzt auf hohe Sicherheit und niedrige Kosten

Dies ist zum einen das neue Elektroautofahrzeug „Model X“, welches nach einigen Verzögerungen in etwa drei bis vier Monaten ausgeliefert werden soll. Das anspruchsvolle Testen der Prototypen soll nach Aussage Musks der Grund für die Verzögerung sein. Hervorzuheben sei am Model X vor allem die erhöhte Sicherheit auf Grund des massigen Batteriepakets im Fahrzeugboden. Durch den niedrigen Schwerpunkt sei es sehr schwer, das Fahrzeug zum Umkippen zu bringen. Dies mache das Tesla Model X zu einem der sichersten SUVs auf dem Markt.

elon-musk-tesla-hauptversammlung-2015Bereits Ende letzten Jahres machte Tesla mit dem „Autopilot“ einen Anfang in Richtung selbstfahrendes Auto. Zunächst ist die neue Funktion auf einen automatisierten Überholvorgang beschränkt. Der Tesla Autopilot soll einigen Testkunden bereits Ende dieses Monats mittels Software-Update zur Verfügung gestellt werden.

Über das für 2017 angekündigte Elektroauto Tesla Model 3 sagte Musk, dass die Anschaffungskosten so niedrig wie möglich gehalten werden sollten. Die Standardversion solle daher lediglich mittels Heckantrieb und einem einzelnen Elektromotor angetrieben werden, die Premiumversion wird allerdings mit Allradantrieb und zwei Motoren angeboten.

Weiterhin wurde bekanntgegeben, dass der Antrag zweier Gesellschafter auf eine vegane Produktionsweise, die etwa auf tierische Materialien wie Leder in den Fahrzeugen verzichtet, vom Management abgewiesen wurde. [Nachtrag 04.02.2016: Inzwischen hat Tesla eine vegane Austattungslinie für das Model X im Angebot]

Neues Management bei Tesla und weitere Kooperationspartner

Der Finanzchef des Unternehmens und einer der dienstältesten Manager, Deepak Ahuja, gab außerdem seinen Abschied bekannt. Nach der Wahl und Einarbeitung eines Nachfolgers werde er in Rente gehen.

Neuigkeiten gibt es zudem im Bereich der geplanten Kooperationen von Tesla mit deutschen Vertriebspartnern. Eine Zusammenarbeit mit dem Ökostrom-Anbieter Lichtblick wurde bereits früher angekündigt. Nun wurde als weiterer Partner der Solaranlagen-Vertreiber Beegy mit Sitz in Mannheim bekanntgegeben. Das Unternehmen gab auf der Messe „Intersolar“ in München bekannt, dass es den Stromspeicher für überschüssigen Solarstrom in seine Anlagen integrieren werde.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Nutzung von „Powerwall“ über Partnerschaft mit Lichtblick

Das Produkt „Powerwall“ soll in Haushalten mit bereits bestehender Photovoltaik-Anlage Verwendung finden. Es soll sich mit Sonnenstrom aufladen, an der Hauswand installiert werden und etwa 3.500 Dollar kosten. In den USA wird es ab Sommer und international ab dem Jahr 2016 zu erwerben sein. Wegen der großen Verbreitung von Solarmodulen baut Tesla vor allem auch auf den deutschen Markt. Der Anbieter Lichtblick bietet Kunden von Tesla an, ihre Geräte an das Stromnetz des Unternehmens anzuschließen und so Geld durch den Verkauf überschüssiger Energie oder freier Speicherkapazität zu verdienen. Eventuell sollen die Tesla-Stromspeicher zukünftig aber auch direkt über Lichtblick vertrieben werden.

Die Produktion von Lithium-Ionen-Akkus wird von Tesla weiter ausgebaut und konkurriert dabei mit dem Energiekonzern RWE, der im Sommer eine eigenes Speichersystem vertreiben und sich neben Daimler Solarbatterien und BMW Solarakkus als ein weiteres Großunternehmen ein Stück vom Kuchen sichern will.

Bildquelle – oben: © Phillip Polster / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here