Honda und SES kooperieren künftig bei Lithium-Metall-Batterien. Den bevorstehenden Börsengang von SES nutzt Honda zudem für eine zweiprozentige Beteiligung an dem US-Hersteller. Daneben arbeitet Honda weiter an einer eigenen Festkörperbatterie.

SES-Börsengang im ersten Quartal 2022

SES geht durch die Übernahme durch eine bereits börsennotierte Zweckgesellschaft (SPAC) an die New Yorker Börse. Der Deal mit der Ivanhoe Capital Acquisition Corp. soll im ersten Quartal 2022 stattfinden und muss am 1. Februar noch von den Aktionären abgesegnet werden. SES rechnet mit Einnahmen von 275 Millionen Dollar aus dem Börsengang. In diesem Zuge will Honda über ein PIPE-Investment Aktien der neuen SES AI Corporation erwerben.

SES arbeitet an einer Lithium-Metall-Batterie mit hoher Energiedichte

Honda ist der dritte Autohersteller, der mit SES eine Entwicklungspartnerschaft für Elektroauto-Batterien bekanntgibt. Dabei geht es um frühe Prototypen der Lithium-Metall-Batterie, die SES entwickelt hat, sogenannte A-Muster. Das vor 10 Jahren gegründete Start-up bezeichnet seine Technologie als „Hybrid-Li-Metall-Batterie“. Statt der üblichen Graphit-Anode wird eine Anode aus metallischem Lithium verbaut.

SES strebt eine Energiedichte von 400 Wattstunden pro Kilogramm bzw. 1.000 Wattstunden pro Liter an. Heutige Li-Ionen-Akkus können laut SES 260 Wh/kg und 730 Wh/Liter speichern. SES setzt dabei auf eine spezielle Kathodenbeschichtung, um häufige Probleme wie Dendritenbildung in der Batterie zu verhindern. Ab 2026 will SES die Akkus in Serie herstellen. Neben Honda wird das in Boston ansässige Unternehmen von General Motors, Hyundai, Geely, SAIC und Foxconn unterstützt.

Honda entwickelt weiter eigene Batterien

Trotz der Partnerschaft mit SES arbeitet Honda weiter an einer eigenen Festkörperbatterie. Man habe mehrere Optionen für Batterien der nächsten Generation geprüft, teilte der Autohersteller mit. Die eigene Feststoffbatterie ist demnach genauso Teil der Strategie wie die Partnerschaft mit SES.

Die Japaner planen in den nächsten Jahren diverse elektrische Modelle: In China kommt in diesem Jahr ein Elektro-SUV auf den Markt, auf den Honda mit der Studie SUV e:prototype bereits einen Ausblick gab. Bis 2026 plant Honda zehn weitere Elektroautos.

Quellen / Weiterlesen

Honda Signs Joint Development Agreement with SES, an EV Battery Research and Development Company | Honda
Honda kooperiert mit Lithium-Metall-Batterie-Spezialist SES | Inside EVs
EV battery startup SES to partner with Honda | technode
Honda arbeitet mit SES an Lithium-Metall-Batterien | Elektroauto-News
Honda und SES entwickeln Lithium-Metall-Batterien | electrive.net
Bildquelle: Wikipedia – Mj-bird, CC BY-SA 4.0, via Wikimedia Commons

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here