Die Akkuwechselstationen von Swobbee sind bald auch an Berliner Tankstellen zu finden: Swobbee und die Tankstellenkette Sprint arbeiten ab sofort zusammen. Sie wollen testen, wie sich die Wechselstationen am besten in eine bestehende Tankstelleninfrastruktur einbinden lassen. An den Stationen können die Akkus von E-Rollern und anderen elektrischen Kleinfahrzeugen schnell und einfach getauscht werden.

Der Einsatz von Elektrofahrzeugen soll attraktiver werden

Den Anfang machen drei Swobbee Stationen an Sprint Tankstellen in der Berliner Innenstadt. Es dauert nur wenige Sekunden, einen leeren Akku an der Wechselstation gegen einen vollen zu tauschen. Neben E-Rollern kommen auch elektrische Cargobikes, E-Scooter oder Gartenbaumaschinen in Frage. Swobbee will damit den Einsatz von Elektrofahrzeugen in Städten deutlich leichter und attraktiver machen, etwa für Logistiker, Sharinganbieter, Handwerker und Gewerbetreibende.

Win-Win Situation für alle Beteiligten

Für die Hersteller der Fahrzeuge entfällt mit dem Swobbee-System der Aufbau einer teuren Ladeinfrastruktur, da das System herstellerübergreifend funktioniert. Aktuell hat Swobbee die Wechselakkus von drei verschiedenen Herstellern im System, zuletzt kam der spanische E-Roller-Hersteller Torrot Electric dazu. Tankstellenbetreiber wie Sprint wiederum profitieren ebenfalls von dem System. Sie können mit den Wechselstationen im Zuge der Elektrifizierung des Verkehrs neue Geschäftsfelder erschließen und somit neue Kunden gewinnen.

Sprint ist schon der dritte Tankstellenpartner von Swobbee

Sprint ist nicht der erste Anbieter, mit dem Swobbee zusammenarbeitet: „Nach Aral und Total ist die Zusammenarbeit mit Sprint bereits unsere dritte Kooperation im Tankstellenmarkt. Mit Aral und Total werden wir nach erfolgreichen Testphasen unsere Zusammenarbeit ausbauen und ich bin sehr zuversichtlich, dass dies auch im Fall von Sprint so sein wird“, so Tobias Breyer, CMO bei Swobbee.

Volker Kretschmer, Geschäftsführer der Sprint Tank GmbH, fügte hinzu, man befinde sich in einem Lernprozess darüber, was Kunden sich von ihrer Tankstelle in Bezug auf neue Mobilitätskonzepte wünschen und an welchen weiteren Dienstleistungen sie interessiert sind. „Swobbee verfolgt einen neuen Ansatz, den wir als etabliertes Unternehmen sehr spannend und zukunftsträchtig finden“, sagte Breyer.

Bundesweite Batteriewechsel-Infrastruktur im Aufbau

Swobbee will eine bundesweite Batteriewechsel-Infrastruktur aufbauen, wobei Tankstellen ein wichtiger Baustein sind. Die Stationen werden seit kurzem in Berlin in Serie produziert und sollen zuerst in Freiburg, Stuttgart, Frankfurt und Bochum stehen. Swobbee gehört zum Startup GreenPack und will ein mobiles und nachhaltiges Energienetzwerk etablieren, um die Energie- und Mobilitätswende mitzugestalten.

Quellen / Weiterlesen

Swobbee sprintet mit neuem Partner in die Zukunft | Pressebox
Bildquelle: © martinrettschlag.de / Herausgeber: GreenPack GmbH
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here