Swobbee wird Partner des spanischen E-Roller-Herstellers Torrot Electric. Das Berliner Start-up Greenpack, zu dem Swobbee gehört, integriert das Batteriesystem von Torrot in seine Wechselakku-Infrastruktur. E-Roller von Torrot sind in Europa und in den USA mit zahlreichen Sharingflotten vertreten.

Torrot bereits dritter Wechselakku-Partner von Swobbee

Mit dem neuen Partner Torrot hat Swobbee bereits den dritten Wechselakku im System. Der Anbieter wird nun Sharing-Points an den europäischen Standorten von Torrot errichten und betreiben. Swobee und Torrot wollen auch gemeinsam neue Mietangebote testen und evaluieren, teilte Swobbee mit.

Als Battery-as-a-Service-Anbieter baut Swobbee ein Wechselakku-System für kleine Elektrofahrzeuge wie E-Cargobikes, Elektro-Roller, E-Scooter und Gartenbaumaschinen auf. Deren Akkus lassen sich an den Swobbee-Stationen schnell und einfach tauschen. Flottenbetreiber und gewerbliche Nutzer der Fahrzeuge ersparen sich mit dem System lange Wartezeiten an Ladestationen.

Das Swobee-System ist herstelleroffen und wurde erst vor kurzem in die Serienproduktion überführt. „Wir sind der Ansicht, dass dezentrale Akkuladestationen künftig eine wichtige Rolle in Sharing-Geschäftsmodellen spielen werden und möchten diese Lösung als Innovationsführer der Branche unseren bestehenden und künftigen Kunden anbieten“, sagte Vahe Pekmez, der Geschäftsführer von Torrot Deutschland GmbH.

Tobias Breyer, CMO der Swobbee-Mutterfirma GreenPack, kommentierte die Zusammenarbeit so: „Wir freuen uns, gemeinsam mit Torrot den Weg zu bereiten für eine Zukunft des E-Rollersharings, die sowohl ökologisch als auch ökonomisch nachhaltig ist. Gleichzeitig wächst mit dem Torrot-Akku das Anwendungsspektrum der Swobbee Stations, die den Betrieb von immer mehr Flotten vereinfachen. Wir sind überzeugt, dass Swobbee künftig die Tankstelle für die Mikromobilität sein wird.“

Bundesrat fordert: Wechselakkus für E-Roller verpflichtend machen

Wechselakkus für E-Roller und ähnliche Fahrzeuge könnten bald sogar verpflichtend werden. Der Bundesrat fordert, Elektrokleinstfahrzeuge künftig nur noch zuzulassen, wenn sie über einen Wechselakku verfügen. Das soll Ressourcen und Energie sparen. Denn viele E-Scooter haben einen fest verbauten Akku, so dass nach dessen Lebensdauer der ganze Roller schrottreif ist.

Quellen / Weiterlesen

Swobbee wird Battery-as-a-Service-Partner von E-Roller- Produzent Torrot Electric | eMobilServer
Bildquelle: © GreenPack GmbH
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here