Das israelische Unternehmen Eviation Aircraft hat ein elektrisches Regionalflugzeug vorgestellt. Ab 2022 soll „Alice“ offiziell kommerzielle Strecken bedienen, die erste Bestellung einer Fluglinie hat Eviation bereits erhalten.

Elektroflugzeug mit 1.000 Kilometer Reichweite

Eviation stellte Alice auf der Luftfahrtmesse Paris Air Show vor. Bis zu 9 Passagiere plus 2 Besatzungsmitglieder finden Platz in dem 12 Meter langen Flugzeug mit 16 Metern Spannweite, das als erstes durch seinen besonders flachen Rumpf auffällt. Dieses Design sorgt für mehr Auftrieb. Noch ist „Alice“ zwar nur ein Prototyp, soll aber 2022 serienreif sein.

elektroflugzeug-alice-eviationDrei Druckpropellermotoren treiben das Flugzeug an, die jeweils 260 kW liefern und an den Flügelspitzen bzw. am Heck sitzen. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 900 Kilowattstunden. Eviation zufolge kann Alice mit 440 Stundenkilometern über 1.000 Kilometer weit fliegen. Danach hat es noch eine Sicherheitsreserve von 45 Minuten.

Auch Siemens ist an Alice beteiligt, das Unternehmen liefert gemeinsam mit dem US-Unternehmen Magnix den Antrieb für das Elektroflugzeug. Magnix ist manchem vielleicht schon ein Begriff, denn das Unternehmen rüstet die Wasserflugzeuge der kanadischen Gesellschaft Harbour Air auf Elektroantriebe um.

Der erste Kunde ist die US-Fluggesellschaft Cape Air

Seinen ersten Kunden hat Eviation übrigens gleich auf der Paris Air Show vorgestellt: Cape Air, eine amerikanische Regionalfluggesellschaft, hat eine zweistellige Zahl des Elektroflugzeugs geordert. Cape Air ist beispielsweise in der Karibik und an der Ostküste der USA unterwegs und bedient Strecken mit einer Länge von etwa 90 bis 900 Kilometern. Die Airline will ihre alternde Flotte von 92 Flugzeugen in den nächsten Jahren unter anderem mit Elektroflugzeugen verjüngen. Zum Preis von Alice wurde bisher nichts bekannt.

Noch in diesem Jahr soll Alice zum ersten Mal abheben

elektroflugzeug-alice-eviationEviation will sein Elektroflugzeug noch in diesem Jahr zum ersten Mal starten lassen. Geplant ist dazu eine Verschiffung des Prototypen in die USA. Die Zulassung soll zwei Jahre später abgeschlossen sein, so dass 2022 die ersten Serienflugzeuge starten können. Die Betriebskosten von Alice sollen nur einen Bruchteil der Betriebskosten von konventionellen Jets betragen.

Eviation-Chef Omer Bar-Yohay ist von den Vorteilen des elektrischen Fliegens überzeugt. Alice werde den regionalen Flugverkehr komplett neu definieren, sagte er. Das Flugzeug werde ein neues Zeitalter von Flugreisen einläuten, das leiser, sauberer und kosteneffektiver sei.

Quellen / Weiterlesen

Eviation präsentiert Erstkunden für Elektroflugzeug Alice | Aero Buzz
Eviation stellt Elektroflugzeug Alice vor | golem.de
Eviation läutet mit ihrem ersten kommerziellen Flugzeug ‚Alice‘ in Paris das neue Zeitalter der vollelektrischen Luftfahrt ein | Presseportal
Bildquelle oben: Wikipedia – By Matti BlumeOwn work, CC BY-SA 4.0
Bilderquelle im Text: © Eviation Aircraft Ltd.
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here