linkedin

Lange schon ist es angekündigt, jetzt soll es endlich losgehen mit dem nächsten Modell von Tesla. Das Model Y ist die Crossover-Ausführung des Tesla Model 3 und soll übernächstes Jahr in Serie gehen. Den Prototyp könnte Elon Musk aber schon viel früher vorstellen, nämlich im März – wenn er seine Ankündigung aus dem letztem Jahr wahr macht.

Serienstart Ende 2020

Das Update zum Model Y gab der Tesla-Chef, als er die neuesten Geschäftszahlen vorstellte. Tesla will demnach in diesem Jahr mit der Werkzeugbestückung für die Produktion des neuen Kompakt-SUV beginnen. Die Großserienfertigung ist für Ende 2020 geplant.

Das Tesla Model Y basiert auf der Plattform des Model 3 und nutzt zu 75 Prozent die gleichen Komponenten. Somit hat Elon Musk den Plan verworfen, eine eigenständige Architektur für das SUV zu nutzen – kein Wunder, denn so sind die Kosten für die Fertigung deutlich niedriger, als wenn Tesla für das Model Y eine neue Fertigungslinie aufbauen würde. Eine neue Serie von Problemen, wie sie beim Produktionsstart des Model 3 aufgetreten sind, will Tesla um jeden Preis vermeiden.

Vorstellung vom Tesla Model Y am 15. März 2019?

Technische Details zum Model Y gibt es noch keine, auch Preise nannte Tesla nicht. Das Auto solle aber „etwas ganz Besonderes“ werden. Vielleicht bekommen wir aber bald einen Prototyp zu sehen: Letzten Mai tweete Elon Musk, das Model Y würde am 15. März 2019 vorgestellt. Zumindest damals schien dieses Datum machbar, seitdem hat sich der Tesla-Chef allerdings zu dem Thema ausgeschwiegen – was aber nichts heißen muss. Vorerst müssen wir uns aber mit den aktuell verfügbaren schemenhaften Schwarz-Weiß-Bildern aus 2018 begnügen.

Ein eigenes Model Y für China

Die ersten Model Y werden wohl in der Gigafactory 1 in Nevada produziert. Für den chinesischen Markt will Tesla das Fahrzeug direkt in Shanghai herstellen, wo gerade eine neue Gigafabrik gebaut wird. Dort wird der Autobauer auch das Model 3 herstellen. Beide Modelle werden dort als günstige Einstiegsversionen produziert, die es nur in China zu kaufen gibt. Wegen hoher Zölle auf importierte Autos ist der Absatz der ohnehin schon teuren regulären Teslas in den letzten Monaten eingebrochen. Das soll eine eigene Produktionsstätte vor Ort und günstige Einstiegsmodelle wieder auffangen.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen


Model Y geht Ende 2020 in Großserie, 75 Prozent Gleichteile mit Model 3 | TeslaMag
2021 Tesla Model Y: Everything We Know | Road and Track
Tesla Model Y: Alle bisher bekannten Infos | auto revue
Bildquelle: © Tesla Motors

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here