Tesla Model 3 Vorstellung: Bilder, Infos, Preis, Reichweite

1

Tesla Model 3 VorstellungHeute hat Tesla-CEO Elon Musk das Tesla Model 3 vorgestellt. Bei der Präsentation auf dem Space X Campus im kalifornischen Hawthorne zeigte Musk den eingeladenen Gästen nicht nur drei Tesla Model 3 Fahrzeuge sondern gab auch die wichtigsten Details bekannt. Mit dem Tesla Model 3 will Tesla den Massenmarkt erobern und bietet das Auto in der Basisversion ab 35.000 US-Dollar an.

Rückblickend auf einen Blogpost von sich selbst aus dem Jahr 2006 erklärte Elon Musk, dass das Tesla Model 3 zentral in Teslas Unternehmensstratgie ist. Damals legte Musk dar, dass Tesla über das Premiumsegment in den Automobilmarkt kommen wolle, um dann mit jeden neuen Modell günstigere Autos anzubieten.

Tesla Model 3 technische Details

Das Tesla Model 3 wird in der Basisversion von 0 auf 100 km/h in unter 6 Sekunden beschleunigen. Selbstverständlich werde es Versionen geben, die das noch viel schneller schaffen. „Wir bei Tesla bauen keine langsamen Autos“, so Musk.


Die Reichweite wird bei mindestens 215 Meilen liegen. Dies entspricht 346 km. Elon Musk merkte hierzu an, dass er diesen Wert als Minimum verstanden wissen will, die tatsächliche Reichweite zum Auslieferungsstart kann höher sein. Das Auto wird „bequem“ Platz für 5 Personen bieten und außerdem wie das Model S über zwei Kofferräume verfügen (vorne und hinten).

tesla-model-3-scenic_mountain_1Serienmäßig wird jedes Tesla Model 3 mit dem Autopilot-Feature ausgestattet sein und bereit für den Anschluss an Teslas Supercharger sein. Damit die Nutzung der Supercharger auch im Massenmarkt weiterhin möglich bleibt, versprach Musk die Anzahl der Supercharger bis Ende 2017 auf insgesamt 7.200 zu verdoppeln.

Tesla plant in seiner Fabrik 500.000 Fahrzeuge jährlich herzustellen. Dies sei laut Musk „ambitioniert, aber möglich“, auch die Gigafactory sei mit dem Ziel errichtet worden, große Mengen an Batteriezellen zu produzieren.

115.000 Bestellungen in den ersten 24 Stunden

Der Hype um das Tesla Model 3 hat in den ersten 24 Stunden der Vorbestellungen Ausmaße angenommen, die man in der Vergangenheit nur von neuen Apple Produkten kannte. Zum Schluss der Präsentation gab Musk bekannt, dass in den ersten 24 Stunden schon mehr als 115.000 Vorbestellungen für das Tesla Model 3 getätigt wurden. Jeder Kunde muss hierfür eine Anzahlung von 1.000 US-Dollar leisten. Somit hat der das Unternehmen nun 115 Mio. Dollar mehr zur Verfügung um alles für den versprochenene Auslieferungstermin Ende 2017 zu tun.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<


Nachfolgend sehen Sie die Präsentation des Tesla Model 3:

tesla-model-3-black_1

 

 

 

 

 

Tesla Model 3 erste Bilder

 

 

 

 

 

 

 

tesla-model-3-silver_2

 

 

 

 

 

 

Bildquelle: Tesla Motors

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

TEILEN
Vorheriger ArtikelAudi-Manager: „Tesla hat alles richtig gemacht!“
Nächster ArtikelGoogle: Selbstfahrendes Auto kollidiert mit Bus
Ajaz Shah

Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

1 KOMMENTAR

  1. Haben will!!!

    Das mit den 1.000,- Anzahlung muss ich mir echt überlegen. Auch wenn der Bolt ein Jahr früher kommen sollte.

    Oh je, DAS werden jetzt lange Jahre des Wartens!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here