Tesla-Wachpersonal soll Journalisten angegriffen haben

0
linkedin

tesla-gigafactory-wachpersonal-journalistenLetzten Oktober gab es auf dem Gelände von Teslas im Bau befindlicher Gigafactory in Nevada einen Zwischenfall: Zwei Journalisten der Tageszeitung Reno Gazette-Journal hatten sich illegal Zugang zum Gelände der Gigafactory verschafft, um Fotos zu machen. Dabei waren sie von zwei Sicherheitsleuten überrascht worden. Was dann geschah, darüber gehen die Darstellungen beider Parteien weit auseinander.

Tesla hatte angegeben, die beiden Journalisten hätten sich einer Festnahme durch die Wachleute zu widersetzen versucht, wobei sie einen der beiden beim Zurücksetzen angefahren hätten. Anschließend hätten sie ein Fahrzeug mit zwei weiteren Wachleuten gerammt. Der Photograph Andy Barron wurde wegen Körperverletzung in zwei Fällen festgenommen und später gegen Kaution freigelassen.

Tesla-Sicherheitspersonal soll gewalttätig geworden sein

Die Darstellung des Reno Gazette-Journals, welche vom Anwalt der Zeitung eingereicht wurde, sieht anders aus: Demnach hätten Wachleute die beiden Journalisten zur Herausgabe der Kameraausrüstung aufgefordert. Dann wären weitere Wachleute erschienen, hätten den Jeep der Journalisten gerammt, das Fenster auf der Fahrerseite mit einem Stein eingeschlagen, den Gurt des am Steuer sitzenden Fotografen mit einem Messer zerschnitten und den Mann aus dem Auto gezerrt, zu Boden geworfen und bedroht.

Tesla hatte dieser Darstellung entschieden widersprochen und ein Statement abgegeben, in dem rechtliche Schritte angekündigt wurden. Der Journalist Jason Hidalgo wurde im Dezember zu einer Geldstrafe unerlaubtem Betreten eines Grundstückes verurteilt. Im Fall des Photographen Barron, der wegen Körperverletzung angeklagt wurde, soll eine erste Anhörung stattfinden. Der Anwalt des Mannes gab an, man werde auf „nicht schuldig“ plädieren.

Die Tesla Gigafactory in Nevada befindet sich derzeit noch im Bau und die ersten Einheiten der Tesla Powerwall werden bereits hergestellt. Mittlerweile wurde eine verbesserte Tesla Powerwall 2.0 vorgestellt, mit integriertem Tesla Wechselrichter, günstigerem Preis und deutlich verbesserter Leistung.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen:
Reno Gazette-Journal says Tesla Gigafactory guards accosted journalists | Ars Technica
RGJ reporter pays fine from Tesla incident | RGJ Reno Gazette-Journal
Tesla guards allegedly smashed journalists‘ car window during Gigafactory incident | The Verge
Bildquelle: Tesla Motors

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here