Huawei will eine Milliarde Dollar in Elektroautos und autonomes Fahren investieren. Die Technologie des chinesischen Telekommunikationsriesen soll schon heute teilweise besser sein als Teslas Autopilot. Das erste Elektroauto mit der neuen Technologie stellen Huawei und BAIC im April 2021 vor.

2020 war ein schwieriges Jahr für Huawei

Huawei hat ein extrem schwieriges Jahr hinter sich. Der Konzern litt unter den Sanktionen der Trump-Regierung, die Geschäfte mit Google verboten und somit dem bis dahin erfolgreichen Smartphone-Geschäft schwer schadeten. Huaweis Versuch, in der Chipherstellung und bei 5G-Netzen Fuß zu fassen, wurde ebenfalls behindert.

So will der Tech-Riese Tesla übertreffen

Deshalb richtet sich Huawei auf neue Bereiche wie intelligente Landwirtschaft, Gesundheitswesen und Elektroautos aus. Der Huawei-Vorstandsvorsitzende Eric Xu sagte, die eigene Technologie für autonomes Fahren könne den Tesla Autopiloten schon heute übertreffen. Denn Autos könnten damit über 1.000 Kilometer (621 Meilen) ohne menschliches Eingreifen zurücklegen.

Zunächst will Huawei mit drei Autoherstellern zusammenarbeiten, um selbstfahrende Autos herzustellen, die die eigene Technologie für autonomes Fahren nutzen. Die Untermarke Huawei soll dabei als Logo auf den Fahrzeugen erscheinen. Die ersten Partner von Huawei sind die chinesischen Autohersteller BAIC, Chongqing Changan Automobile und die Guangzhou Automobile Group.

Wachsender chinesischer Markt

„In China kommen jedes Jahr 30 Millionen Autos hinzu, und es werden immer mehr“, sagte Eric Xu: „Selbst wenn wir den Markt außerhalb Chinas nicht erschließen können – wenn wir an jedem in China verkauften Auto durchschnittlich 10.000 Yuan verdienen können, ist das bereits ein sehr großes Geschäft für Huawei.“ Der Absatz von Elektroautos in China könnte laut dem Marktforschungsunternehmen Canalys allein in diesem Jahr um mehr als 50 Prozent steigen. Der Grund ist der Trend zu umweltfreundlichen Autos bei sinkenden Kosten.

Der Arcfox αS HBT mit Huawei-Technologie

Das erste Elektroauto, das die neue Technologie einsetzt, wird der Arcfox αS HBT von BAIC sein, der im April auf der Auto Shanghai vorgestellt wird. Laut einer Mitteilung ist er das weltweit erste Fahrzeug mit einer komplett intelligenten Automobillösung mit 5G-Konnektivität, basierend auf dem Harmony OS und dem Lidar-Chip von Huawei.

Huaweis Infotainment-Technologie findet sich schon heute in Fahrzeugen von Mercedes-Benz. Mit dem Vorstoß in Richtung autonomes Fahren begibt sich Huawei allerdings in einem umkämpften Markt. Dort konkurriert der Konzern nicht nur mit Tesla, sondern auch mit einer ganzen Reihe anderer Elektronikkonzerne und Autoherstellern wie Xiaomi, Baidu, Nio oder Xpeng.

Quellen / Weiterlesen

Huawei to Invest $1 Billion on Car Tech It Says Surpasses Tesla | Bloomberg
First Electric Car of Huawei and BAIC BluePark will launch in April 2021 | Huawei Central
Autonomes Fahren & E-Autos: Huawei will Tesla Konkurrenz machen | Mixed
Huwai Launches World’s First Self-Driving 5G Electric Car | Land Mobile
Bildquelle: Wikipedia – Von Jengtingchen – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here