Verkaufsstart bei den Elektro-LKW von Volvo! Der Volvo FL Electric und der Volvo FE Electric starten in sechs Ländern, darunter auch Deutschland. Die Serienproduktion ist für März 2020 geplant. Volvo reagiert damit auf die steigende Nachfrage nach Transportlösungen im städtischen Umfeld.

Emissionsfreier und leiser Transport in den Städten

Volvo hat die beiden E-LKW für den Verteilerverkehr, die Abfallentsorgung und andere Anwendungen im Stadtverkehr entwickelt. Neben Deutschland kommen sie zuerst in Schweden, Norwegen, der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden auf den Markt.

Elektro-LKW sind eine gute Lösung für Städte, weil sie weder Emissionen erzeugen noch Lärm verursachen. Deshalb können zum Beispiel elektrische Müllfahrzeuge auch frühmorgens, spätabends und nachts unterwegs sein. Auch Anlieferungen (etwa an Supermärkte) können problemlos zu diesen Zeiten stattfinden. Das entlastet den Verkehr auch tagsüber. Zudem eigneten sich Elektro-LKW auch für Indoor-Terminals und Umweltzonen, was neue Möglichkeiten in der Stadtplanung und der Straßeninfrastruktur biete, teilte Volvo mit.

„Die globale Verstädterung erfordert dringlich eine emissionsfreie und geräuscharme innerstädtische Logistik“, sagte sagt Jonas Odermalm, Vice President Product Line Electromobility bei Volvo. Mit dem Volvo FL und dem Volvo FE Electric könne der Hersteller sowohl die hohen Umweltanforderungen als auch die kommerziellen Bedürfnisse unserer Kunden erfüllen.

Die Elektro-LKW wurden gemeinsam mit Kunden entwickelt

Der Elektro-LKW Volvo FL Electric hat ein zulässiges Gesamtgewicht von 16 Tonnen, der Volvo FE Electric von 27 Tonnen. Die beiden Fahrzeuge wurden gemeinsam mit ausgewählten schwedischen Kunden entwickelt. Diese bewerteten den reaktionsschnellen Antriebsstrang, die nahtlose Beschleunigung und die Laufruhe der Lastwagen sehr positiv, teilte der Hersteller mit.

Ladeinfrastruktur noch im Aufbau

Man müsse aber auch sehen, dass sich die Ladeinfrastruktur in den meisten Städten noch im Aufbau befinde, so Volvo. Deshalb arbeite man mit öffentlichen und privaten Partnern an einer langfristigen Strategie für den Ausbau der Ladeinfrastruktur. Diese müsse jedoch beschleunigt werden.

volvo-elektro-lkwEin wichtiger Schritt für den nachhaltigen Verteilerverkehr

Volvo zufolge lässt sich der Klimawandel aber nicht nur mit einer Antriebstechnologie bekämpfen. Unterschiedliche Transportarten erforderten unterschiedliche Arten von Antriebsstranglösungen, sagte Jonas Odermalm. Elektrofahrzeuge, die mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben werden, seien ein wichtiger Schritt für einen nachhaltigeren Verteilerverkehr. Es werde jedoch nicht nur eine Energiequelle geben, die sich mit dem Klimawandel und allen anderen Umweltproblemen befasst, fügte er hinzu.

Quellen / Weiterlesen

Volvo Trucks startet Vertrieb von Elektro-Lkw für den Stadtverkehr | Volvo Trucks
Volvo Trucks startet Vertrieb von Elektro-Lkw für den Stadtverkehr | eMobilServer
Volvo bringt Elektro-LKW in Serie | verkehrs Rundschau
Bilderquelle: © AB Volvo
Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here