Volvo steht mit einem vollelektrischen Sattelschlepper in den Startlöchern! Der VNR Electric ist das Konkurrenzprodukt zum Tesla Semi und zum Brennstoffzellentruck von Nikola Motors. Im Gegensatz zum FL Electric, einem im Frühjahr vorgestellten Elektrolaster für die Stadt, ist der VNR Electric für den regionalen Güterverkehr gedacht.

Volvo testet den VNR Electric ab 2019

Volvo startet nächstes Jahr in Kalifornien Testfahrten mit dem VNR Electric und will den Sattelschlepper ab 2020 in Nordamerika verkaufen. Doch außer einigen schemenhaften Fotos veröffentlichte Volvo noch so gut wie keine Details oder Leistungsdaten des VNR Electric.

Klar ist: Der Elektrolaster wird auf der Technik des 16-Tonners FL Electric basieren. Dieser schafft bis zu 300 Kilometer Reichweite – je nachdem, wie groß das verbaute Akkupaket ist. Möglich sind laut Volvo zwischen 100 und 300 Kilowattstunden. Der FL Electric wird in Stockholm bereits testweise im städtischen Lieferverkehr genutzt, außerdem soll er auch bei der Müllabfuhr zum Einsatz kommen.

Sauberer und leiserer Güterverkehr

Der neue VNR Electric dagegen soll den Güterverkehr elektrifizieren und diesen sauberer und leiser machen, wie Volvo mitteilte. Das schaffe auch Möglichkeiten für einen morgendlichen und nächtlichen Betrieb, was den Verkehr in Spitzenzeiten entlasten soll, heißt es. Volvo greift bei seinen elektrischen LKW auch auf seine Erfahrung mit elektrifizierten Bussen zurück: Seit 2010 hat Volvo Buses über 4.000 Stück davon verkauft.

Welcher Elektrolaster macht das Rennen?

Mit dem vollelektrischen Sattelschlepper tritt der Konzern in direkte Konkurrenz zu Autobauern wie Daimler, Thor, Nikola Motors und Tesla. Vorreiter in diesem Bereich war Tesla, dessen elektrischer Sattelschlepper Semi nächstes Jahr auf den Markt kommen soll. Denn Elon Musk erkannte als erster das Potential für elektrische LKW: Viele Logistiker in den USA fahren immer wieder dieselben Strecken, die sich gut für LKW mit E-Motoren und Batterien eignen. Der Autobauer hat nach eigenen Angaben schon jede Menge Vorbestellungen erhalten, unter anderem von Walmart, Pepsi, UPS und DHL. Er verspricht bis zu 800 Kilometer Reichweite.

Nikola Motors baut ebenfalls einen elektrischen Sattelschlepper, allerdings mit Brennstoffzellenantrieb. Dieser bekommt einen Verbrennungsmotor als Range Extender und erreicht so bis zu 2000 Kilometer Reichweite. Welches Modell am Ende das Rennen macht, ist aber noch völlig offen.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen


Volvo Trucks to Demonstrate Volvo VNR Electric Models in 2019 and Commercialize in 2020 | Volvo Trucks USA
Volvo will Tesla mit Elektro-Sattelschlepper Konkurrenz machen | golem.de
VNR Electric: Volvos Antwort auf den Tesla-Truck kommt 2020 | cleanthinking

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here