Angriff auf Tesla – BMW 3er als Elektroauto

0

bmw-3er-elektroautoDie Auslieferung des Tesla Model 3 steht kurz bevor, da kündigt BMW ein Konkurrenzmodell an. Wie das Handelsblatt unter Berufung auf Konzernkreise berichtet, will der Münchner Hersteller noch im Herbst einen elektrischen BMW 3 vorstellen. Er soll die gleiche Basis nutzen wie die Modelle mit Verbrennungsmotor und mit einer Akkuladung 400 Kilometer weit kommen, womit er das Tesla Model 3 sogar schlagen würde. Außerdem sollen die E-Modelle von BMW ab 2020 nicht mehr kosten als Verbrenner.

Angriff auf Tesla

Dem Handelsblatt zufolge will BMW auf der diesjährigen IAA in Frankfurt einen 3er mit Elektroantrieb zeigen. Auf den Markt kommen soll das Modell jedoch erst 2019, heißt es. Damit will BMW dem Tesla Model 3 etwas entgegensetzen, das Tesla bereits Ende des Monats erstmalig ausliefern will. Der erste Mittelklasse-Tesla soll bei einem Einstiegspreis von 35.000 Dollar über 300 Kilometer Reichweite haben.

Dass BMW unter dem internen Codenamen G20 eine Elektro-Version seines sportlichen Bestsellers plant, hatte das britische Magazin AutoExpress bereits letzten Sommer berichtet. Demnach ist neben der rein elektrischen Version auch eine Plug-in-Variante geplant. Die Modelle sollen auf der auf der Chassis-Technologie CLAR basieren, einem Baukastensystem, bei dem viele Karbon-Elemente eingesetzt werden. Dieses System wurde von Anfang an auch für Elektroautos konzipiert. Durch den Einsatz von Karbon soll das Auto deutlich leichter werden als andere Modelle seiner Klasse.

BMW: Ab 2020 kosten Elektroautos so viel wie Verbrenner

Zur Akkugröße, Leistung oder Antriebssystem des neuen BMW 3er Elektroautos ist bisher nichts bekannt, ebenso wenig wie zum Preis. Das Angebot von E-Modellen ist bei BMW bisher übersichtlich. Die Münchner haben den elektrischen Kleinwagen BMW i3 und den Sportwagen BMW i8 mit Plug-in-Hybridantrieb im Portfolio. Das Sortiment soll allerdings wachsen, wenn auch langsam. 2021 kommt das nächste Modell der BMW i-Serie auf den Markt. Ebenso geplant sind elektrische Versionen des Mini und des X3. Auf dem Wiener Motorensymposium 2017 kündigten BMW-Entwickler zudem an, E-Modelle dank Nickel-Mangan-Kobalt-Akkus schon ab 2020 zu einem vergleichbaren Preis wie die Verbrenner-Versionen anbieten zu können. Dieser Akkutyp ist deutlich günstiger und zudem leistungsfähiger und kann genauso wie die heutigen Lithium-Ionen-Akkus flach im Unterboden verbaut werden. Außerdem spiele eine modulare Fahrzeugarchitektur mit vielfach skalierbaren und extrem flexiblen Komponentenbaukästen eine zentrale Rolle, berichtet der Blog Bimmer Today.

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

Quellen / Weiterlesen:
3er BMW mit Elektroantrieb geplant | golem.de
BMW plant Konter gegen Teslas Model 3 | manager magazin
Als Antwort auf Teslas Model 3: BMW soll elektrischen 3er im September zeigen | t3n
BMW i: Ab 2020 Elektroautos mit 500 Kilometer Reichweite | Bimmer Today
Bildquelle: © BMW AG

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here