BMW i8 Plug-in-Hybrid: Bilder, Preis, Reichweite und Tests

{0 Comments}

Jetzt teilen auf:

bmw-i8-designDer BMW i8 ist ein Plug-in-Hybrid-Sportwagen, der von BMW im Jahr 2009 auf der IAA als Konzeptfahrzeug „Vision Efficient Dynamics“ vorgestellt wurde. Seit 2013 ist der 362 PS starke Wagen auch in Serie erhältlich. Er ist neben dem rein elektrischen Stadtauto BMW i3 das zweite Modell der elektrischen i-Sparte von BMW und soll einen vollwertigen Sportwagen mit Nachhaltigkeit verbinde. Damit ist der Wagen laut BMW der progressivste Sportwagen der Welt. Mit 5.456 weltweit verkauften Exemplaren war der i8 im Jahr 2015 auch der erfolgreichste Hybridsportwagen der Welt.

Design BMW i8

Mit dem Design beweist BMW, dass sich Technik und Effizienz mit einem ansprechenden Äußeren vereinen lassen. Breite Front, langer Radstand und kurze Überhänge, eine flache Silhouette und reduzierte Linienführung vereinen die hohen Ansprüche an die Performance mit der Optik eines echten Sportwagens. Das stromlinienförmige Design und die Silhouette sind auf Aerodynamik ausgerichtet, was durch die Keilform zusätzlich unterstrichen wird. Dazu wurde der Wagen sehr leicht gebaut: Die Karosserie besteht aus Karbon. Karbon als Werkstoff ist aufprallsicher und ist mindestens so fest wie Stahl, dabei aber 50 Prozent leichter als dieser und etwa 30 Prozent leichter als Aluminium. Das Erkennungsmerkmal der BMW i-Modelle, der Black Belt, zieht sich ausgehend von der Front über das Dach bis hinunter zum Heck. Besonderes Highlight sind die sich nahezu lautlos nach oben öffnenden Flügeltüren.

Der BMW i8 kommt serienmäßig mit 20 Zoll-BMW i Leichtmetallrädern Turbinenstyling 444 mit Mischbereifung. Bei den Außenfarben können Käufer zwischen Sophistograu Brillanteffekt mit Akzent in BMW i-Blau oder Frozen Grey Metallic wählen, vier weitere Farbvarianten bietet BMW gegen Aufpreis an.

bmw-i8-innenraumInneraum

Auch innen kommt der BMW i8 sehr sportlich daher. Es finden sich viele Details, an denen die Leichtbauweise mit Karbon sichtbar wird, um auch hier den Sportwagencharakter zu unterstreichen. Die Mittelkonsole ist dem Fahrer zugeneigt, die beiden digitalen Displays sind leicht erreich- und bedienbar. Die Sitzposition in den schmalen Leichtbau-Schalensitzen ist besonders tief, einzig der Einstieg gestaltet sich Testberichten zufolge etwas mühsam. Grund sind die Flügeltüren, die nicht hoch genug öffnen sowie die breiten Schweller. Auch die Sitzlänge wurde von verschiedenen Testfahrern als etwas zu kurz empfunden. Dennoch werden die Sitze als bequem beschrieben und sollen auch bei schneller Fahrt ein sicheres Gefühl erzeugen. Auch die Platzverhältnisse im Inneren sind dank des Radstandes von 2,80 Metern großzügig.

Bemängelt wird allerdings die Größe des Kofferraums. Dieser fasst nur 154 Liter. Dafür sind die Rücksitze eher Notsitze und nicht für den Personentransport geeignet, so dass dort zusätzliches Gepäck untergebracht werden kann. Für den Innenraum werden vier verschiedene Designlinien angeboten:

– Neso (Serie): vorwiegend heller Innenraum

– Carpo Elfenbeinweiß: Kontraste aus dunklen und hellen Farben

– Carpo Amido schwarz: dunkles Interieur, Volllederausstattung

– Halo: Volllederausstattung in braun und grau

Auch beim Innendesign setzt BMW auf ein nachhaltiges Konzept: Es wurden gezielt Materialien wie Kunststoff aus recycelten Getränkeflaschen und andere ressourcenschonende Stoffe eingesetzt.

Tbmw-i8-preisechnik und Reichweite des BMW i8 Plug-in-Hybrid

Der Hybridantrieb des i8 besteht aus einem kompakten 1,5-Liter-Dreizylinder-Motor mit Doppelturbo und einem Elektroantrieb, dessen Lithium-Ionen-Akku auch an einer Haushaltssteckdose aufgeladen werden kann. Der Verbrennungsmotor mit einem maximalen Drehmoment von 320 Nm leistet 231 PS und treibt die Hinterräder an. Die Vorderräder werden von einem Elektromotor angetrieben, der über 96 KW, also 131 PS verfügt. Mit seinen insgesamt 362 PS schafft es der i8 in 4,4 Sekunden von null auf 100 km/h, die Spitzengeschwindigkeit beträgt (elektronisch begrenzt) 250 km/h. Der Benzintank fasst 30 Liter, der Wagen kann jedoch auch mit einem größeren Tank bestellt werden, der 42 Liter fasst. Die maximale Reichweite beider Antriebe wird von BMW mit 440 Kilometern angegeben.

Der verbaute Akku basiert auf Lithium-Polymer-Zellen und hat eine nutzbare Kapazität von 5,2 Kilowattstunden. Damit kann der Wagen laut BMW 37 Kilometer rein elektrisch fahren, was im Alltag ausreichend sein sollte. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dabei 120 km/h. Aufgeladen werden kann der Akku zuhause an der Wallbox oder an öffentlichen Ladesäulen in zwei, an einer Haushaltssteckdose in drei Stunden. Auch während der Fahrt fließt neuer Strom in die Batterie. In allen nicht rein elektrischen Fahrmodi wird sie beim Bremsen und in den Schubphasen durch den Benzinmotor geladen. Dabei wird die meiste Energie im SPORT-Modus eingespeist, im COMFORT und im ECO PRO Modus fließt entsprechend weniger Energie in die Batterie. Im HYBRID Modus wird der Akku ausschließlich durch Rekuperation von Bremsenergie geladen.

Laserlicht-Scheinwerfer

Der i8 war das weltweit erste Serienfahrzeug, das optional mit Laserlicht-Scheinwerfern erhältlich ist. Der Vorteil von Laserlicht: Die Größe der Laserdioden beträgt nur ein Zehntel der Größe herkömmlicher LEDs, die Lichtstrahlen werden gebündelt und erreichen dabei die 10-fache Leuchtintensität konventioneller Lichttechnik. Damit beträgt die Sicht-Reichweite der Laser-Scheinwerfer bis zu 600 Meter – doppelt so viel wie bei herkömmlichen Scheinwerfern.

bmw-i8-plug-in-hybrid-bilder-preis-reichweite-testsPerformance des BMW i8

Der Allradantrieb des i8 führt zusammen mit dem niedrigen Schwerpunkt und der perfekten Achslastverteilung zu einem agilen und ausgewogenen Fahrverhalten. Wie verschiedene Testfahrer anmerken, ist die angegebene Beschleunigungszeit von 4,4 Sekunden allerdings nur mit vollem Akku zu erreichen. Mehrere Sprints in kurzer Zeit kosten viel Strom, danach lässt die Leistung des Wagens nach, und die noch unzureichend ausgebaute Ladeinfrastruktur in Deutschland ermöglicht leider oft kein schnelles Laden zwischendurch. Positiv erwähnt wird in vielen Testberichten, wie reibungslos und ohne jede Zeitverzögerung Elektro- und Verbrennungsmotor zusammenarbeiten.

Im reinen Elektromodus ist der i8 fast nicht zu hören. Doch wenn sich der Verbrennungsmotor zuschaltet, soll der Soundgenerator dafür sorgen, dass echte Sportwagenfans auf ihre Kosten kommen und imitiert – je nach Geschmack des jeweiligen Testfahrers mehr oder weniger gelungen – den Klang eines Sechszylinders. Im E-Modus wird übrigens ein leicht pfeifendes Geräusch erzeugt, das Fußgänger und Radfahrer warnen soll.

>>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<<

BMW i8 Plug-in-Hybrid: Verbrauch

Der kombinierte Verbrauch nach NEFZ wird von BMW mit 2,1 Liter pro 100 km angegeben. Die CO2-Emissionen des i8 betragen 49 g/km. Der reale Verbrauch hängt BMW zufolge vom persönlichen Fahrverhalten und den Präferenzen des Fahrers ab. In der Praxis sollen es zwischen 7 und 12 Liter sein, heißt es. Im einem Test von Autobild im Juli 2014 wurden die angegebenen Verbrauchswerte allerdings teilweise weit überschritten. Selbst bei „Schleichfahrt“ seien die Normwerte nicht erreicht worden, schreibt Jan Horn. Minimal habe der Wagen 4,5 Liter Super plus auf 100 Kilometer geschluckt. Bei Vollgas auf der Autobahn seien es sogar bis zu 29,9 Liter gewesen.

bmw-i8-reichweiteVernetzung

Der i8 ist mit den i Connected Drive-Funktionen von BMW ausgestattet. Das heißt, er verfügt über die ConnectedDrive Dienste für Navigation und das Smartphone oder die Smartwatch lässt sich über die BMW Remote App einbinden. So können Informationen wie Ladestand, Restreichweite und der aktuelle Standort auch von unterwegs abgerufen werden. Der Ladevorgang an der Ladestation kann von überall gestartet und beendet werden. Auch die Klimaanlage lässt sich beispielsweise so schon von Ferne starten, so dass der Innenraum beim Einsteigen bereits gekühlt ist. Ansonsten ist der Navigationsdienst ein Reichweitenassistent, der bei der Routenplanung Ladesstand, Fahrstil, Verkehrslage und topographische Besonderheiten mit einbezieht. Natürlich werden auch alle Ladestationen in der Nähe angezeigt.

BMW i8 Preise

Der Grundpreis des i8 beträgt 130.000 Euro (Stand Mai 2016). Für Innendesign und Sonderausstattung kann sich der Preis um 10.000 Euro und mehr erhöhen. Für das Laserlicht werden beispielsweise 6.300 Euro mehr fällig, die Design-Variante Halo kostet 2.950 Euro Aufpreis. Weitere Optionen sind beispielsweise ein Lichtpaket für den Innenraum mit LED-Konturbeleuchtung in verschiedenen Farben für 280 Euro oder berührungsloses Öffnen und Schließen der Türen für 950 Euro Aufpreis. Doch wer den Grundpreis zahlen kann, den dürften diese Zusatzkosten nicht wirklich abschrecken.

Angekündigte Modelle / Sondereditionen BMW i8

Für 2018 ist eine neue Version des i8 mit umfangreichen Neuerungen angekündigt. Neben mehr Leistung – die beiden Antriebe sollen es dann auf bis zu 425 PS bringen – ist auch eine höhere rein elektrische Reichweite geplant. Parallel dazu soll dann eine offene BMW i8 Roadster-Version an den Start gehen. Um die Wartezeit zu verkürzen, stellte BMW 2016 die limitierte Kleinserie i8 Protonic Red vor, die sich nur durch das namensgebende Rot und Anpassungen im Innenraumdesign vom normalen i8 unterscheidet.

Verschiedenen, noch nicht bestätigten Berichten zufolge soll der BMW i8 in der nächsten Generation auch als reines Elektroauto mit einer Reichweite von 400 Kilometern gebaut werden. Er könnte erstmals nächstes Jahr bei der Formel E eingesetzt werden, einer Rennserie für Elektroautos, und dort das auf dem i8 basierende Safety Car ablösen.

Bilderquelle: © BMW Group

Mehr aktuelle Meldungen zu:


Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Jetzt teilen auf:

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Kommentare

Your email address will not be published.

Blogverzeichnis ÖKO-Top100.de - Solarbatterie, Solar-Akku, Solar-Inselanlage, Solar-Batterie Besuche die Solarenergie Topliste ÖKOPORTAL - Das Webverzeichnis der Ökobranche eMobilServer - Das Webverzeichnis der Ökobranche Solarserver.de, das Internetportal zum Thema SOLAR Photovoltaik-Topliste Blogtotal