Abbau von Marktbarrieren für Solarbatterien

0
linkedin

Die Nachfrage nach Solarstromspeichern steigt, während die Preise sinken. In Deutschland gibt es aktuell etwa 75.000 dieser Speicher, die großes Potential für die Umsetzung der Energiewende bieten. Der Bundesverband Solarwirtschaft (BSW Solar) hat ein 10-Punkte-Papier zur Etablierung von Stromspeichern am Markt veröffentlicht. Entscheidend seien nicht hohe Zuschüsse, sondern der Abbau von Marktbarrieren, heißt es darin.

Der BSW Solar drängt auf eine ambitionierte Speicherstrategie

Die Preise für Solarstromspeicher haben sich in den letzten vier Jahren halbiert. Speicher machen Solarstrom rund um die Uhr verfügbar und minimieren gleichzeitig den für die Energiewende nötigen Netzausbau. Jetzt brauche es eine ambitionierte Speicherstrategie, damit einheimische Hersteller ihre weltweite Spitzenposition behaupten können, so die Forderung des BSW Solar an die Politik. Eine Voraussetzung dafür sei ein funktionierender Heimatmarkt: „Ein starker Heimatmarkt für Speicher beschleunigt die Energiewende und ist Voraussetzung für den weiteren Erfolg und die Technologieführerschaft hiesiger Anbieter“, so BSW-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig. Der BSW Solar schlägt dafür eine Reihe von Sofortmaßnahmen vor.

Aktuell noch viele Unklarheiten und Ungerechtigkeiten im Energierecht

Eine Kernforderung im Papier ist die die Anerkennung von Stromspeichern als eigenständiges Element im Energiesystem, neben Erzeugung, Netz und Verbrauch. Sie gelten im Energierecht aktuell mal als Erzeuger und mal als Verbraucher, was Unsicherheit erzeugt. Daneben darf gespeicherter Strom nur einmal mit Steuern und Umlagen belastet werden, nämlich beim finalen Verbrauch, fordert der BSW Solar. Derzeit wird Solarstrom teils sogar doppelt belastet, nämlich bei der Ein- und der Ausspeicherung. Stattdessen sollte das Energierecht die netzentlastende Wirkung der Heimspeicher endlich honorieren. Speicher sollten außerdem künftig auch gleichzeitig an allen Strommärkten teilnehmen dürfen, zum Beispiel sowohl Mieterstrom erbringen als auch Netzdienstleistungen bereitstellen. Das ist heute rechtlich oft noch ausgeschlossen.

Der BSW Solar hofft, dass die Politik den Forderungen des Verbandes folgt. Wir erwarten, dass eine neue Bundesregierung diese Aufgabe sehr ernst nehmen wird. Jetzt entscheidet sich, wer bei dieser globalen Schlüsseltechnologie langfristig technologisch und industriell die Nase vorne hat“, so Körnig.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen:
Mit Solarstromspeichern die Energiewende beschleunigen | BSW-Solar
BSW: Veröffentlicht 10-Punkte-Papier zum Abbau von Marktbarrieren für Solarstromspeicher | ee news
Verband stellt Forderungen zu Speichern | EnBauSa
10-Punkte-Papier: BSW-Solar will Barrieren für Photovoltaik-Speicher beseitigen | pv magazine
Bildquelle: BSW-Solar

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here