SunRaising: SolarCity führt Partnerprogramm für gemeinnützige Organisationen ein

1
linkedin

sunraising-solarcity-partnerprogramm-fuer-gemeinnuetzige-organisationenSolarCity, der größte Anbieter von Photovoltaikanlagen in den USA, hat ein Partnerprogramm für gemeinnützige Organisationen ins Leben gerufen: Mit „SunRaising“ bekommen Organisationen einen Bonus, wenn ihre Mitglieder Solaranlagen von SolarCity installieren. SolarCity spendet 200 Dollar für jeden Neukunden, der von einer Partnerorganisation empfohlen wurde. Zusätzlich bekommen diese Neukunden die erste Monatsrate von SolarCity geschenkt – als Dank dafür, dass sie lokale Non-Profit-Organisationen unterstützen.

Bisher haben sich schon über 100 amerikanische Organisationen registrieren lassen, darunter Krankenhäuser, Essensausgabestellen, verschiedene Fördervereine, Begegnungsstätten und Freizeiteinrichtungen. Die daraus resultierenden Empfehlungen haben nach Angaben von SolarCity bereits zu Neuinstallationen geführt, die circa 60.000 Tonnen CO2 einsparen sollen. Außerdem habe das Programm über 400 Eigenheimbesitzer dabei unterstützt, Solaranlagen zu installieren und dabei Tausende Dollar für gute Zwecke zu sammeln.

Einer der ersten Partnerorganisationen war Riverkeeper, eine Umweltorganisation aus New York, die sich dem Schutz des Hudson River und dessen Nebenflüssen verschrieben hat sowie der Gebiete, die New York mit Trinkwasser versorgen.

“Strom aus Solarkraft ist für die meisten Hausbesitzer und Firmeneigentümer in New York realisierbar und wirtschaftlich sinnvoll und kann eine große Rolle beim Schutz des Hudson spielen, einem der größten Flüsse in den USA“, so Paul Gallay, Präsident von Riverkeeper. „Eine der größten Bedrohungen für den Hudson ist ein immer älter werdendes Atomkraftwerk. SolarCity hilft New Yorkern nicht nur dabei, ihre Energiekosten zu senken, sondern wenn sich Konsumenten für Solaranlagen entscheiden, trägt das wesentlich dazu bei, den Strombezug aus diesem und anderen gefährlichen Kraftwerk zu verringern.“

Ein weiterer Partner ist die Desert Sands Educational Foundation, eine Organisation mit Sitz im Süden Kaliforniens, die das öffentliche Schulwesen stärken will. Vorstandsmitglied Jan Diaz gibt an, dass ihre Organisation durch persönliche Empfehlungen und Aktionen in sozialen Netzwerken bereits 20 Kunden für SolarCity gewonnen habe. „Sunraising ist eine tolle Möglichkeit, saubere Energie voranzubringen und Gelder zu erhalten, die den Schülern im Desert Sands Unified School District zugute kommen.“

>> Energyload-Newsletter abonnieren und exklusive Rabatte sichern <<

SolarCity bietet Kunden die Möglichkeit, eine Solaranlage ohne Vorabzahlung zu installieren und die Kosten in monatlichen Raten abzuzahlen.

Quelle: SolarCity Introduces SunRaising, A Solar Referral Fundraising Program For Nonprofits
Bildquelle: © siepmannH / pixelio – www.pixelio.de

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here