linkedin

Eine neue Untersuchung sagt einen starken Nachfrageeinbruch bei Kraftstoff voraus. Durch mehr Elektroautos und effizientere Verbrennungsmotoren könnte der Verbrauch an Benzin in den USA bis 2035 zu einem guten Drittel einbrechen, schätzt die Managementberatung Boston Consulting Group (BCG). Sie sind nicht die einzigen, die düstere Zeiten für die Ölindustrie vorhersagen.

„In den nächsten beiden Jahrzehnten könnten Veränderungen in der Energielandschaft der USA zu einem starken Rückgang des inländischen Benzinverbrauchs führen“, schreiben die Autoren in ihrer Untersuchung mit dem Titel „Are Oil Companies Ready for the Next Energy Transition in the U.S?“ („Sind Ölfirmen auf die nächste Energiewende in den USA vorbereitet?“).

Investmentbanken und BP erwarten Zenit beim Ölverbrauch ungefähr 2030

Die BCG-Untersuchung reiht sich ein in die wachsende Zahl von Prognosen, die die Zukunft des Öls pessimistisch sehen. Eine schnelle Verbreitung von Elektroautos könnte dazu führen, dass die Nachfrage nach Öl ihren Zenit im Jahr 2030 erreicht. Davon gehen beispielsweise die Bank of America und das britische Ölunternehmen BP aus. Auch die Investmentbank JPMorgan Cazenove warnte Investoren vergangenes Jahr vor den Risiken der Elektromobilität. Die Umstellung werde Autohersteller und viele verwandte Wirtschaftszweige treffen.

Doch nicht jeder teilt diese Ansicht. Maynard Holt, CEO der in Houston ansässigen Investmentbank Tudor Pickering Holt & Co, hält die Bedrohung für die Ölnachfrage durch Elektroautos für übertrieben. In Indien beispielsweise wird sich Schätzungen zufolge die Nachfrage nach Benzin und Diesel bis 2030 verdoppeln. Und das, obwohl dort bis zum Ende des nächsten Jahrzehnts nur noch Elektroautos verkauft werden sollen.

Politische Maßnahmen und fallende Preise machen Elektroautos immer attraktiver

Die Untersuchung der Boston Consulting Group geht für die USA davon aus, dass Elektroautos dort bis 2030 für etwa 20 Prozent der Neuzulassungen verantwortlich sein könnten. Dies wird den Benzinverbrauch dort im Vergleich zu 2015 um 30 bis 35 Prozent senken. Im letzten Jahr hatte die Unternehmensberatung prognostiziert, dass Elektrofahrzeuge bis 2030 die Hälfte des weltweiten Automarktes ausmachen werden. Die Nachfrage werde durch umweltpolitische Maßnahmen und fallende Preise beschleunigt.

Ausgehend von den Erfahrungen in anderen Branchen würden diese Übergänge schneller vonstattengehen als die etablierten Akteure erwarten, heißt es in der Untersuchung. Die Zahl der Elektroautos könnte sich im nächsten Jahrzehnt drastisch erhöhen und so die Nachfrage nach konventionellen Fahrzeugen aushöhlen. Zwar werde die Nachfrage nach Kerosin, Schweröl und Rohöl für die petrochemische Industrie bis 2035 stark steigen und damit den Rückgang beim Benzin teilweise wettmachen. Dies werde jedoch nicht ausreichen, um die Umsatzeinbußen der Raffineriegesellschaften auszugleichen, schreibt BCG.

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<

Quellen / Weiterlesen:
Electric Vehicle Boom Prompts Another Bleak Forecast for Gasoline | Bloomberg
BP Sees Electric Future With Oil Demand Peaking in 2030s | Bloomberg
Bildquelle: Pixabay

TEILEN
linkedin

Ihre Meinung zum Thema? Diskutieren Sie mit uns und anderen Lesern in den Kommentaren.

Wir bleiben an dem Thema dran und werden Sie aktuell informieren. Tragen Sie sich hierzu in unseren Newsletter ein
Prof. Dr. Johann Nagengast
Nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre und Promotion zum Thema „Outsourcing von Dienstleistungen“ an der Universität Regensburg war Johann Nagengast in verschiedenen internationalen Unternehmen in führenden Positionen tätig. Seit 2001 ist er Professor für Internationales Management und Project Management an der Technischen Hochschule Deggendorf. Als Trainer, Coach und Berater ist er intensiv in verschiedenen internationalen Projekten tätig. Seine Schwerpunkte liegen in der praxisnahen und pragmatischen Vermittlung und unternehmensspezifischen Anwendung aller Aspekte des Projektmanagements.

1 KOMMENTAR

  1. Das wäre ja toll, wenn es so käme.

    Die Verantwortung der Politik wäre ja, diesen Prozess so gut es geht zu beschleunigen. Da sehe ich allerdings bei unserer GroKo ganz schwarz. Das Gegenteil wird der Fall sein. Wie bisher… 🙄

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here