Das britische Unternehmen Voltempo hat seinen neuen Hypercharger für Tankstellen und Flotten angekündigt. Es soll das schnellste Ladesystem der Welt sein und Elektroautos künftig in 6 Minuten aufladen. Schon heute ist Hypercharging von Voltempo bis zu 30 Prozent schneller als andere Ladesysteme.

Die erste kommerzielle Anlage von Voltempo entsteht in Birmingham

Eine Demonstrationsversion des HyperCharging-Systems befindet sich am Firmensitz von Voltempo in Birmingham. Die erste kommerzielle Station wird im Januar 2022 im Tyseley Energy Park errichtet, ebenfalls in Birmingham. Jedes Elektrofahrzeug mit CHAdeMO oder CCS kann dort laden, auch wenn es nicht auf so hohe Ladeleistungen ausgelegt ist.

Modulares System mit zentralem Lader

Während die meisten Ladesysteme aus einer Ladesäule und einem Stellplatz bestehen, setzt Voltempo auf ein modulares Konzept mit einem zentralen Ladegerät mit 1.000 kW. Diese Ladeleistung können sich bis zu 24 Fahrzeuge teilen, also eine ganze Flotte. Mit so hohen Ladeleistungen können auch elektrische Nutzfahrzeuge wie Schiffe oder Flugzeuge in kurzer Zeit aufgeladen werden. Das HyperCharging-System liefert laut Voltempo zudem fast dreimal mehr Strom ans Elektrofahrzeug als jedes andere vergleichbare System heute.

Bei aktuellen Systemen steigen die Kosten exponentiell an, wenn neue Ladestationen hinzugefügt werden sollen, da jedesmal Erdarbeiten und eine eigene Infrastruktur nötig sind. Das fällt bei Voltempo weg: Das System wird komplett vorbereitet an den Standort geliefert, so dass die Installationsarbeiten vor Ort minimal sind. Sie sind Voltempo zufolge meist in zwei bis vier Tagen abgeschlossen. Neue Ladebuchten lassen sich problemlos nach und nach hinzufügen.

Diese Vorteile verspricht Voltempo:

  • bis zu 30 Prozent schnelleres Laden durch ein dynamisches Energiemanagement
  • in der Regel eine um 30 Prozent günstigere Installation durch das zentralisierte Ladesystem
  • eine um 70 Prozent schnellere Installation durch die modulare Bauweise
  • Vorbereitung auf künftige Ladestandards inklusive kabellosem Laden
  • Betreiber können klein anfangen und die Kapazität nach und nach erhöhen
  • Betreiber können bei gleicher Leistung 30 Prozent mehr Ladeanschlüsse versorgen
  • Marktführende Investitionsrendite mit einer typischen Amortisationszeit von 3 bis 5 Jahren

Mit 1.000 kW maximaler Ladeleistung wäre Voltempo viermal so schnell wie Tesla. Das System ist bereits auf kabelloses Laden und selbstfahrende Autos vorbereitet, so dass spätere Umrüstungen der Ladestationen ebenfalls wegfallen.

Zudem kombiniert Voltempo das Netz mit anderen Energiequellen wie Solarenergie, Biomasse, Müllverwertung und Batterien. Das hauseigene Energiemanagementsystem soll zudem den Spitzenstromverbrauch reduzieren, mit minimalen Auswirkungen auf die Ladezeiten der Fahrzeuge. So will Voltempo die größte Hürde bei der Installation von Ladegeräten nehmen, nämlich die Beschränkungen des Stromnetzes.

Voltempo will das System zunächst in Großbritannien vertreiben. 2023 soll der Hypercharger in Texas installiert werden und anschließend nach Europa kommen.

Quellen / Weiterlesen

Technology | Voltempo
Viermal schneller als Tesla: Britischer Hersteller zeigt Ladesäule der Zukunft | EFahrer
1.000 kW Ladeleistung für Elektroautos | auto motor und sport
Bildquelle: © Voltempo

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



    Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here