Tesla ist längst nicht mehr der einzige Hersteller, der an einem Elektro-Pick-up arbeitet. Nach Bollinger, Rivian und Ford betritt jetzt ein weiterer Konkurrent die Bildfläche: Das Start-up Lordstown Motors will Anfang 2021 seinen Elektro-Pick-up Endurance herausbringen. Im Juni zeigt Lordstown den ersten Prototyp.

Was über den Elektro-Pick-up Lordstown Endurance bekannt ist

Bisher gibt es nur Bilder des Endurance, nachdem die Präsentation auf der Detroit Motor Show wegen Corona abgesagt wurde. Sie zeigen einen Light-Truck mit vier Radnabenmotoren. Diese stammen von Elaphe Propulsion Technologies und leisten laut Lordstown Motors insgesamt 447 kW bzw. 608 PS. Von null auf 96 km/h geht es damit in 5,5 Sekunden. Außerdem hat Lordstown bereits die Höchstgeschwindigkeit bekanntgegeben, die bei 128 km/h liegt. Angaben zur Batteriegröße fehlen, doch die Reichweite des Pick-up soll 320 Kilometer betragen.

Lordstown übernimmt Autofabrik von General Motors

Lordstown ist zwar ein Start-up, besitzt aber bereits eine eigene Fertigung in Ohio, wo der Hersteller eine stillgelegte Fabrik von General Motors übernommen hat. Dort wird die Serienfertigung des Trucks aktuell vorbereitet. Lordstown teilte mit, auch die Batterie sei beinahe fertig entwickelt. Für die Vorserienversion der Batterie will der Hersteller im Laufe des Jahres eine halbautomatische Produktionslinie fertigstellen.

Präsentation per Video

Da die Detroit Motor Show ausgefallen ist, will Lordstown den Elektro-Pick-up am 22. Juni auf einer Gesellschafterversammlung präsentieren und später ein Video davon ins Netz stellen. Wenn der Endurance Anfang 2021 auf den Markt kommt, soll er umgerechnet um 47.000 Euro kosten. Weitere Modelle von Lordstown sind geplant.

2021 wird das Jahr der Elektro-Pick-ups

Auch Konkurrent Ford präsentiert noch im Juni seinen überarbeiteten Pick-up-Truck F-150, der auch mit Elektroantrieb herauskommen soll. Planmäßig soll dies ebenfalls 2021 geschehen, wenn auch Tesla seinen futuristischen Cybertruck und Bollinger den B2 herausbringt. Konkurrent Rivian musste den Start seines Pick-up R1T wegen der Corona-Pandemie ebenfalls auf 2021 verschieben. Wenn Lordstown den Termin Anfang 2021 halten kann, könnte das Start-up unter Umständen tatsächlich schneller sein als alle seine Konkurrenten.

Quellen / Weiterlesen

Lordstown Motors Corp. | Electric Work Vehicles
Lordstown Endurance: Ist das der erste E-Pick-up? | ntv
Lordstown Endurance Electric Pickup To Debut Later This Month | Car Scoops
Lordstown Endurance electric pickup to be unveiled this month | The Detroit News
Bildquelle: © Lordstown Motors
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here