Tesla hat seinen ersten elektrischen Pick-up vorgestellt. Wie erwartet ist der Truck extrem futuristisch designt und beschleunigt schneller als ein Porsche. Der Tesla Pick-up tritt gegen Größen wie General Motors und Ford an, die ebenfalls elektrische Pick-ups planen. Ein weiteres Modell kommt vom Newcomer Rivian.

Der Tesla Pick-up: Cybertruck mit hoher Reichweite

© Tesla

Der Tesla Pick-up hat mit einem klassischen Pick-up-Truck nur wenig gemein, sondern ähnelt mit seiner dreieckigen Form eher einem Kampfjet. In nur 2,9 Sekunden beschleunigt er von null auf 100 km/h und soll in der Top-Ausstattungsvariante 800 Kilometer mit einer Batterieladung schaffen. Wie Tesla angab, kann der Elektro-Pick-up über 1,7 Tonnen Ladung transportieren.

Bei der Weltpremiere setzte Tesla seinen Pick-up allerhand Härtetests aus, um so seine Robustheit zu demonstrieren. Die Karosserie, die Tesla zufolge aus besonders hartem Stahl gefertigt ist, hielt einem Vorschlaghammer ohne Delle stand. Die Fenster aus Panzerglas allerdings bekamen Risse, als eine Metallkugel dagegen geworfen wurde. Die Beschleunigung seines Pick-up demonstrierte Tesla in einem Video, in dem sich das Fahrzeug in einem Tauziehen gegen den Pick-up-Bestseller F-150 von Ford durchsetzte.

Der Basispreis für den Pick-up Truck liegt Tesla zufolge bei 36.000 Euro vor Steuern. In dieser Version hat der Truck ca. 400 Kilometer Reichweite und beschleunigt in 6,5 Sekunden auf 100 km/h. Die Top-Ausführung kostet gute 63.000 Euro. Dieses Top-Modell soll ab Ende 2022 hergestellt werden, die Basisversion erst später. Diese Strategie fährt Tesla auch beim aktuellen Tesla Model 3, um die hohen Kosten zum Marktstart schneller wieder einzuspielen. Reservierungen sind gegen 100 Euro Anzahlung schon jetzt möglich.

Ford: Der F-150 Pick-up wird elektrisch

Auch Ford plant einen Elektro-Pickup. Wenig überraschend will der Hersteller seinen Bestseller F-150 elektrifizieren, der seit Jahrzehnten das meistverkaufte Auto in den USA ist. Vor ein paar Monaten zeigte Ford einen Prototypen des elektrischen F-150, wie er zehn Eisenbahn-Waggons mit 454 Tonnen Gewicht zog.

Ein in Michigan gesichteter früher Prototyp sah dem konventionellen Modell ziemlich ähnlich. Er ist allerdings etwas höher, damit die Batterien unter dem Fahrerhaus Platz haben. Der Elektro-F-150 kommt wahrscheinlich wie der Tesla Pick-up 2021 auf den Markt. Viel mehr ist über den elektrischen Pick-up-Truck von Ford noch nicht bekannt.

Rivian R1T: Elektro-Pick-up mit 800 PS

© Rivian Automotive

Auch das noch recht neue E-Auto-Start-up Rivian bringt einen Elektro-Pick-up an den Start. Der Rivian R1T hat bis zu 640 Kilometer Reichweite und vier E-Motoren mit 588 kW (800 PS) Gesamtleistung und 1.120 Newtonmeter Drehmoment. Damit sprintet der RT1 in drei Sekunden auf Tempo 100. Den Akku für den fünf Meter langen Pick-up gibt es in drei Größen mit 105, 135 oder 180 kWh.

Auf der Ladefläche lassen sich 800 Kilo transportieren, unter der Haube finden sich weitere 330 Liter Stauraum. Noch mehr Platz ist hinter der zweiten Sitzreihe, dort ist Raum für weitere 350 Liter. Zur optionalen Ausstattung des Elektro-Pick-up wird übrigens auch eine Campingküche gehören, die hinter den Sitzen untergebracht wird. Sie beinhaltet Kochfelder, eine Arbeitsplatte und Schubladen – eine ganze Woche lang soll man Rivian zufolge damit auf dem Campingplatz kochen können.

Der Basispreis für den Rivian Elektro-Pick-up liegt aktuell bei 70.000 Dollar (63.600 Euro). Das Modell mit der höchsten Reichweite wird 85.000 Dollar kosten (77.300 Euro). Die Serienfertigung soll nächstes Jahr starten, dann wird der RT1 zunächst im Hauptmarkt USA ausgeliefert. Ein weltweiter Verkauf ist aber vorgesehen.

General Motors: Der E-Pick-up kommt 2021

Auch General Motors plant einen elektrischen Pick-up, über den wir aber noch nicht viel wissen. GM-CEO Mary Barra hat bisher nur bestätigt, dass der Autobauer im dritten oder vierten Quartal 2021 die ersten Modelle ausliefern will. „General Motors versteht die Käufer von Pick-up-Trucks,“ sagte Barra. Man darf also gespannt sein. Auf der Messe SEMA stellte GM übrigens einen elektrisierten Chevrolet E-10-Pickup als Showcar vor.

Quellen / Weiterlesen

Teslas Cybertruck beschleunigt schneller als ein Porsche | Spiegel Online
200.000 Bestellungen für Teslas neuen Cybertruck | manager magazin
Ford F-150 Electric Pickup Truck: Everything We Know – Launch, Specs | Inside EVs
GM’s electric pickup truck to go on sale in 2021 | CNN Business
Das sind die Konkurrenten des Tesla Cybertruck | auto motor und sport
Rivian-Produktion soll Ende 2020 starten, Auslieferung ab 2021 | ecomento.de
Ajaz Shah
Ajaz Shah ist seit 2010 im Bereich der erneuerbaren Energien in der Projektfinanzierung und dem Projekmanagement für verschiedene Unternehmen tätig. Er arbeitete an Solar- und Windprojekten mit einer Gesamtkapazität von mehr als 50 MW in Deutschland, Spanien, Italien, Großbritannien, Tschechien und Frankreich mit. Daneben ist er freiberuflich im Online Marketing tätig. Ajaz hat zusammen mit Stephan Hiller energyload.eu im Oktober 2013 initiiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here