Geely gründet ein Joint Venture mit Farasis Energy, einem Hersteller von Lithium-Ionen-Batterien. Gemeinsam wollen die Partner Batteriesysteme entwickeln und herstellen, größtenteils für den eigenen Bedarf.

120 Gigawattstunden pro Jahr sind angestrebt

Die Arbeiten am ersten Abschnitt der Batteriefertigung mit 20 Gigawattstunden Kapazität sollen noch dieses Jahr beginnen. Später soll die Produktionskapazität auf 120 Gigawattstunden pro Jahr anwachsen. Geely Technologies, seine Tochtergesellschaften und die Geely Commercial Vehicle Group wollen künftig mindestens 80 Prozent ihres Batteriebedarfs selbst decken.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird über 1 Milliarde Yuan Grundkapital verfügen, etwa 127 Millionen Euro. Geely und Farasis wollen die Bereiche Forschung und Entwicklung, Herstellung sowie Vertrieb von Batteriesystemen für Elektrofahrzeuge und andere Stromspeicheranwendungen abdecken. Dabei geht es um Batterie- und Modulsysteme, das Batteriemanagement, Ladestationen und andere Produkte im Zusammenhang mit Lithium-Ionen-Batterien. Außerdem werden sich die Partner mit der Erforschung, Entwicklung, Produktion und dem Verkauf von Kathoden- und Anodenmaterialien, Elektrolyten und Membranseparatoren beschäftigen.

Diese Kompetenzen bringen Geely und Farasis ein

Geely wird eine wichtige Rolle im Tagesgeschäft und beim Management des Joint Ventures spielen. Außerdem wird der Konzern Farasis bei der Validierung und der Anwendung der Batterien in den Geely-Fahrzeugen unterstützen. Farasis will sich auf die Bereiche Forschung und Entwicklung und auf die Markterweiterung konzentrieren.

Mit der Bündelung ihrer Kompetenzen wollen die Partner ihr jeweiliges unternehmerisches und technologisches Potenzial weiter ausbauen und ihre Wettbewerbsfähigkeit im Bereich E-Mobilität stärken. Für Farasis ist das Gemeinschaftsunternehmen ein weiterer Schritt, um seine nationalen und internationalen Aktivitäten zu intensivieren. Der Batteriehersteller wurde 2002 in Kalifornien gegründet, hat mehr als 4.000 Mitarbeiter und betreibt Forschungs- und Entwicklungszentren in China, Deutschland und den USA, sowie zwei Fertigungsstätten in China.

Quellen / Weiterlesen

Geely Technology, Farasis Energy to build battery joint venture | Gasgoo
Farasis Energy und Geely Technology gründen Joint-Venture | Presseportal
Bildquelle: © Farasis Energy

>>>> Energyload-Newsletter abonnieren <<<<



Stephan Hiller
Stephan Hiller ist Betriebswirt (Studium an der Fachhochschule für Wirtschaft Berlin und in Cambridge, UK) mit umfangreicher Geschäftsführungs- und Start-Up Erfahrung. Er hat sich erfolgreich darauf spezialisiert, den Finanzbereich und das Controlling junger Unternehmen operativ zu betreuen und Start-Ups strategisch sowie in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Finanzen zu beraten. Er verfügt über umfassende kaufmännische Erfahrungen, die er durch mehrjährige Berufstätigkeit für internationale Unternehmen im In- und Ausland aufgebaut hat. Hierunter waren u.a. Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, Solarmodulhersteller und Projektentwickler aus dem Bereich erneuerbare Energien. Weiterhin hat er mehrere Unternehmensgründungen im Bereich erneuerbare Energien initiiert und erfolgreich mit aufgebaut. Stephan hat zusammen mit Ajaz Shah energyload.eu im Oktober 2013 gegründet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here